Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.06.2024

Archiv

Kultur

  • (31.05.2024) Ein Gespräch mit dem Klangkünstler Riek im Weltkulturen Museum

    Am Mittwoch, 5. Juni, 18 Uhr, lädt das Weltkulturen Museum zu einem Künstlergespräch ein. In seiner Klanginstallation „Klanglandschaften“, aktuell zu sehen in der Ausstellung „Klangquellen. Everything is Music“ zeigt Lasse-Marc Riek, wie unterschiedlich Orte klingen.

  • (31.05.2024) Das Kinoprogramm des Filmforum Höchst im Juni

    Im letzten Monat vor der Sommerpause bietet das Filmforum neben einem Blick auf das türkische Filmschaffen und Gesprächen mit Filmschaffenden, besonders lange Filme zum Verweilen, eine ganze Woche voller Musik, gleich zwei Filme von Kristoffer Borgli und einen Animationsfilm im Abendprogramm.

  • (30.05.2024) Deutsches Romantik-Museum präsentiert `Werthers Welt - Herder und die Sybille`

    Führung in der Studioausstellung ‚Werthers Welt: Das Werther-Jahr 1774‘ mit dem Kurator Dr. Johannes Saltzwedel am 6. Juni, 19.00 Uhr. Eher als vielen anderen verrät Goethe im Juni 1774 seinem Freund Christian Heinrich Boie, was als nächstes von ihm gedruckt erscheinen wird: Das Trauerspiel ‚Clavigo‘ und ‚Die Leiden des jungen Werthers‘. Im Handschriftenstudio ist in diesem Monat das Original des Briefes zu sehen.

  • (30.05.2024) Andreas Pflüger zu Gast in der LiteraturLounge am 2. Juni

    Am Sonntag, 2. Juni 2024, liest Andreas Pflüger aus seinem Roman „Wie Sterben geht“ in der LiteraturLounge im Haus am Dom, Domplatz 3 in Frankfurt. Die Matinée beginnt um 11.00 Uhr und wird von Martin Maria Schwarz (hr2-kultur) moderiert.

  • (30.05.2024) Im Palmengarten dreht sich alles um die Rose

    Ein Spaziergang durch den Palmengarten ist zu allen Jahreszeiten romantisch – doch Anfang Juni ganz besonders: In allen Ecken des Gartens liegt der süße Duft der Rosen in der Luft. Rund um das Haus Rosenbrunn steht der Rosengarten in voller Blüte, und auch die Galerie am Palmenhaus hat sich in eine bezaubernde Rosenlandschaft verwandelt.

  • (30.05.2024) Fortsetzung der Kooperation zwischen Schauspiel und Hugendubel

    Die Kooperation zwischen Schauspiel Frankfurt und Hugendubel Frankfurt wird mit der dritten Veranstaltung der Reihe am Samstag, 1. Juni 2024, mit einer moderierten Lesung zu Édouard Louis fortgesetzt. Ensemblemitglied Torsten Flassig liest u.a. Ausschnitte aus Louis‘ Roman »Wer hat meinen Vater umgebracht«.

  • (30.05.2024) »Killology« (DSE) von Gary Owens am 7. Juni in Kammerspiele

    Davey wächst in einem Arbeiterviertel auf und wird früh mit der rohen Gewalt der Straße konfrontiert. Der Spieleentwickler Paul ist mit einem Computerspiel reich geworden, in dem die Spieler für das Foltern ihrer Opfer belohnt werden, wenn sie ihnen beim Sterben zusehen. Daveys Vater Alan plant einen Rachemord an Paul, nachdem sein Sohn nur knapp eine Nachahmertat überlebt, deren brutale Choreografie aus dem Spiel kopiert wurde.

  • (30.05.2024) „Auswärtsspiel“ der Alten Oper mit dem Ensemble Manchester Collective

    Andere Räume, anderes Hören: Mit ihrer Reihe „Auswärtsspiel“ bringt die Alte Oper Frankfurt Musik an außergewöhnliche Spielorte. Zweimal in der Spielzeit werden besondere Räumlichkeiten innerhalb der Stadt zu Hörplätzen für unkonventionelle Konzertprogramme, aufgeführt von Interpreten, die sich gerne auf neue Spielsituationen einlassen. Mit dieser Reihe richtet sich die Alte Oper nicht nur an ihr angestammtes Klassikpublikum, sondern auch grundsätzlich an neugierige Musikliebhaber, die offen sind für Hörexperimente.

  • (29.05.2024) `Denken ohne Geländer` im Jüdischen Museum mit Michel Friedman und Carlo Masala

    Die Gesprächsreihe „Denken ohne Geländer“ des Jüdischen Museums Frankfurt mit dem Gastgeber Prof. Dr. Michel Friedman geht in die nächste Runde. Am Montag, 10. Juni, 20 Uhr, ist Prof. Dr. Carlo Masala, Professor für Internationale Politik an der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften der Universität der Bundeswehr München, zu Gast. Das Thema des Gesprächs, das in der eigens dafür geschaffenen Sitzskulptur von Tobias Rehberger stattfindet, lautet an diesem Abend: Krieg.

  • (29.05.2024) `Stadt der Fotografinnen.Frankfurt 1844-2024`

    Das Historirsche Museum Frankfurt hat die mit Spannung erwartete neue Sonderausstellung „Stadt der Fotografinnen. Frankfurt 1844–2024“ eröffnet, die bis 22. September 2024 besichtigt werden kann. Seit Erfindung der Fotografie zieht Frankfurt Fotografinnen an, die regional, national und international gewirkt haben.

  • (29.05.2024) Ein starkes Buch über starke Frauen

    Der Geschichtsverein Mühlheim hat ein Buch herausgebracht, das auf Anhieb großes Interesse hervorrief. "Mühlheim – Deine Frauen" erzählt von starken Akteurinnen in Politik, Zivilgesellschaft und Kultur.

  • (28.05.2024) Historische Parkführung im Schlosspark Bad Homburg

    Bei einer Historischen Parkführung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen am Sonntag, 2. Juni, um 11:00 Uhr werden die Teilnehmenden in die Geschichte des Schlossparks Bad Homburg und dessen botanische Besonderheiten eingeweiht.

  • (28.05.2024) Archäologie und Geschichte von Karmeliterkirche und –kloster

    Eine Führung zur Architektur und Geschichte des Archäologischen Museums Frankfurt. Astrid Krüger führt die Besucher am 1. Juni um 15:00 Uhr durch das Archäologische Museum. Die frühe Baugeschichte des Karmeliterklosters – heute das Zuhause des Archäologischen Museums Frankfurt – ist durch Urkunden und Klosterdiarien nur unzureichend überliefert.

  • (28.05.2024) Tänzerisch. Michael Riedel gibt Konzert in der Orgelreihe Alt Nikolai

    Michael Riedel, Kirchenmusiker in der Epiphaniaskirche der Sankt Petersgemeinde, ist am Freitag, 31. Mai 2024, 20 Uhr, in der evangelischen Alten Nikolaikirche auf dem Römerberg zu Gast.

  • (28.05.2024) Römerlager auf der Saalburg

    Das Römerkastell Saalburg in Bad Homburg lädt am 1. und 2. Juni 2024 von 10 bis 17 Uhr zu einem ganz besonderen Thementag ein. An diesem Wochenende dreht sich alles um die verschiedenen Einheiten der römischen Armee: Reiter und Fußsoldaten vermitteln gemeinsam einen Eindruck, wie es im Kastell vor fast 2000 Jahren zugegangen sein mag.

  • (28.05.2024) „Struwwelpeter als Radikaler“

    Nur noch bis zum 9. Juni zeigt das Struwwelpeter Museum die Ausstellung „Struwwelpeter als Radikaler“ zur Revolutionszeit von 1848/49. Zum Abschluss gibt es in dieser Woche zwei Kuratorinnen-Führungen: Freitag, 31. Mai 2024, 17:00, und Sonntag, 2. Juni 2024, 14:00: Struwwelpeter als Radikaler. Politische Karikaturen der Paulskirchen-Zeit. Kuratorinnen-Führung mit Museumsleiterin Beate von Bebenburg.

  • (28.05.2024) `Enthusiastenorchester` am 9. Juni in der Alten Oper

    Geteilte Begeisterung, gemeinsames Engagement: Um interessierten Laienmusikern nicht nur aus Frankfurt, sondern aus ganz Europa ein Podium im wahrsten Sinne des Wortes zu bieten, hat die Alte Oper Frankfurt für die Spielzeit 2023/24 ein partizipatives Orchesterprojekt ins Leben gerufen. Das Resultat dieses Projekts wird am Sonntag, 9. Juni 2024, von 17.00 Uhr an zu hören sein, wenn sich das eigens gegründete „Enthusiastenorchester“ unter der Leitung von Michael Sanderling im Großen Saal der Alten Oper dem Publikum vorstellt.

  • (28.05.2024) Buchmesse-Ehrengast Italien stellt Programm vor

    Italien ist Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse (16.-20. Oktober 2024). Bei einer Pressekonferenz wurden das literarische und kulturelle Programm sowie das Design des Ehrengastpavillons vorgestellt. Es sprachen Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, Armando Varricchio, Botschafter Italiens in der Bundesrepublik Deutschland, Mauro Mazza, Sonderbeauftragter der italienischen Regierung zum Ehrengastauftritt und Innocenzo Cipolletta, Präsident des italienischen Verlegerverbandes AIE.

  • (27.05.2024) Die „neue“ Denkbar in Frankfurt

    Am 19. März 2024 wurde nach Rücktritt des Vorstands ein neuer Vorstand für die Denkbar in Frankfurt gewählt. Jetzt aktuelle sind das: Fiona Kania, Leo Kissling und Rainer Pudenz. Neu heißt für das neue Leitungsteam und vielen alten wie neuen Mitgliedern der Denkbar weitermachen und neue Impulse gestalten, mit dem was ist und dem was dazukommt. Das Programm widmet sich zukünftig den Themen wie Literatur; Philosophie und Musik.

  • (27.05.2024) UNESCO Welterbetag in Rüdesheim am 2. Juni

    Kulturelle Vielfalt entdecken und erleben ist das diesjährige Motto am Welterbetag. An diesem Tag präsentieren sich die 52 deutschen Welterbestätten in ihrer ganzen Vielfalt. Mit dabei ist auch Rüdesheim am Rhein, das seit 2002 zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal gehört. Hier wird dazu eingeladen, einen ganz besonderen kulturellen Schatz kennen zu lernen: Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett.

  • (27.05.2024) Digitale Erlebnisführung im Jüdischen Museum Frankfurt

    Zum bundesweiten Digitaltag am Mittwoch, 5. Juni, lädt das Smart City Team der Stabsstelle Digitalisierung in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Frankfurt zu einer medienorientierten Erlebnisführung durch digitale Lösungen und Technologien vor Ort am Bertha-Pappenheim-Platz 1 ein. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und richtet sich an alle Interessentinnen und Interessenten.

  • (27.05.2024) Verleihung des Johann Philipp von Bethmann-Studienpreises für Szenen bürgerlicher Festkultur

    Mit dem Johann Philipp von Bethmann-Studienpreis 2023 hat die Frankfurter Historische Kommission Christina Vollmert-Boldt für ihr Dissertationsprojekt „Szenen bürgerlicher Festkultur. Theatrale Erfahrungsorte der Geschichte, nationaler Gemeinschaft und Technologie in Frankfurt a. M. um 1900“ ausgezeichnet. Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft und Vertreterin des Magistrats in der Historischen Kommission, überreichte den 1984 gestifteten und mit 5000 Euro dotierten Preis zur Erforschung der Frankfurter Stadtgeschichte bei einer kleinen Feierstunde im Institut für Stadtgeschichte.

  • (27.05.2024) Eintracht: Die großen Pokale in den Frankfurter Museen

    Bei einem gemeinsamen Pressetermin im Historischen Museum Frankfurt haben Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, und Matthias Thoma, Geschäftsführer der Eintracht Frankfurt Museum GmbH, eine besondere Kooperation anlässlich der bevorstehenden Fußball Europameisterschaft vorgestellt. Während der UEFA EURO 2024 muss das Eintracht Frankfurt Museum im Deutsche Bank Park schließen. Damit die 125-jährige Vereinsgeschichte trotzdem für alle Fußballfans sichtbar bleibt, zieht das Museum kurzerhand an den Main und hält Einzug in das Frankfurter Museumsufer.

  • (26.05.2024) Benefizkonzert des ukrainischen Chors Dudaryk in der Liebfrauenkirche

    Am Mittwoch, 29. Mai, 19:30 Uhr, gastiert der berühmte ukrainische Knaben- und Männerchor Dudaryk aus Lwiw (Lemberg) in der Frankfurter Liebfrauenkirche (Nähe Hauptwache). In dem Benefiz-Konzert mit 55 Stimmen präsentiert der berühmt Chor 1000 Jahre ukrainische Musik. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

  • (26.05.2024) Beitrag des Stoltze-Museums zum Grundgesetz-Jubiläum

    Mit der Unterzeichnung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Das Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse erinnert in Kooperation mit der Ev. Luth. St. Paulsgemeinde und der KulturRegion FrankfurtRheinMain mit einem Vortrag unter dem Titel „Freie Presse mit Beschlagnahm – Friedrich Stoltze gegen Zensur und für Pressefreiheit“ am Donnerstag, 6. Juni 2024, an dieses bedeutende Ereignis.