Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.05.2022

Archiv

Kultur

  • (08.05.2022) Führung durch die Ausstellung „Abgelichtet! Stars in Frankfurt“ im Institut für Stadtgeschichte

    Am Dienstag, 10. Mai, 18 Uhr, führt Kurator Markus Häfner im Institut für Stadtgeschichte durch die Ausstellung „Abgelichtet! Stars in Frankfurt“. Die Führung gibt Einblicke in die Konzeption, wirft biografische Schlaglichter auf ausgewählte Stars und zeigt zusätzliche Originale aus dem Archivbestand.

  • (08.05.2022) 15. Mai: Internationaler Museumstag im Archäologischen Museum Frankfurt

    Am Sonntag, 15. Mai, ist der Internationale Museumstag – das Archäologische Museum lädt dazu ein. Der Eintritt an diesem Tag ist für alle Besucher kostenlos, lediglich für die Sonntagsführung um 11:00 Uhr wird eine Gebühr erhoben.

  • (08.05.2022) "Junge Kunst wagen! 50 Jahre 1822-Forum"

    Seit einem halben Jahrhundert stellt die Nachwuchsfördergalerie 1822-Forum kontinuierlich besonders talentierte und aussichtsreiche Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus dem Frankfurter Raum vor. 1970 als „Forum Stadtsparkasse“ in der Hasengasse gegründet, zog der Ausstellungsraum 1976 in die Töngesgasse und 2008 in die Fahrgasse 9.

  • (08.05.2022) Eva Demski erinnert sich an ein Interview mit Irmgard Keun

    „Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!“ hat „Die Zeit“ mal die Aktion „Frankfurt liest ein Buch“ genannt – den Ansatz zwei Wochen lang ein Buch, das mit der Stadt in Verbindung steht, an verschiedenen Orten in den Fokus zu rücken.

  • (07.05.2022) Inspiration für Autorinnen und Autoren im Ausland oder im ländlichen Raum Hessens

    Das Land Hessen vergibt für die zweite Jahreshälfte 2022 insgesamt sechs Aufenthaltsstipendien an Autorinnen und Autoren mit Hessenbezug. Dabei geht es im Rahmen der Stipendienprogramme „Hessisches Literaturstipendium – Schriftstelleraustausch mit hessischen Partnerregionen“ ins Ausland, im Programm „Land in Sicht – Autorenresidenzen im ländlichen Raum“ in hessische Regionen.

  • (07.05.2022) Zwei Frauenschicksale bei den Bregenzer Festspielen

    Noch sind es fast elf Wochen hin, bis es heißt „Start frei zur Premiere für Madame Butterfly“, jener Oper des italienischen Komponisten Giacomo Puccini, die als eine der weltweit populärsten gilt und zum ersten Mal die Seebühne bei den 76. Bregenzer Festspielen erobern will.

  • (07.05.2022) Cartoonworkshop mit Rattelschneck

    Mit der Sommerakademie für Komische Kunst startete die Caricatura Galerie gemeinsam mit mehreren Partnern 2007 ein einzigartiges Projekt zur Nachwuchsförderung: In Workshops bringt sie Talente aus dem Bereich des Komischen mit Profis zusammen, die ihr Know-how bereitwillig weitergeben.

  • (07.05.2022) Ratte Ludwig als komisches Kunstobjekt

    Sie ist seit 30 Jahren Malerin, freie Illustratorin, Bildhauerin, Cartoonistin, Karikaturistin – und nach wie vor voller Ideen. Nun hat sie sich mit ihren Kunstobjekten das Struwwelpeter Museum n Frankfurts Neuer Altstadt, Hinter dem Lämmchen 2-4, erobert. Hier stellt sie für ein halbes Jahr ihr „Museum of Modern Rat“ mit neuen Originalgemälden, Manuskripten, Zeichnungen und Kuriositäten im zweiten Stock aus.

  • (06.05.2022) Anthropologische Aspekte psychischer Erkrankungen: Vortrag und Talk zur Ausstellung „Crazy“

    „Natürlich bin ich anders als Du. Wir sind Individuen, wollen anders sein. Doch manchmal ziehen wir Grenzen, unterscheiden grundsätzlich: Du schwarz - ich weiß, Du hässlich - ich schön. Du krank - ich gesund. Alle diese Grenzen sind fragwürdig. Die Übergänge sind fließend. Die Definition ist subjektiv.

  • (06.05.2022) Verleihung des 31. Jazzstipendiums der Stadt Frankfurt mit Preisträgerkonzert

    Gemeinsam mit der Jazz-Initiative Frankfurt und der Romanfabrik veranstaltet das Kulturamt auch in diesem Jahr einen öffentlichen Konzertabend zur Vergabe des nunmehr 31. Frankfurter Jazzstipendiums. Eröffnet wird der Abend am Mittwoch, 11. Mai, um 20 Uhr mit einem Konzert des Walter Haimann Trios in der Besetzung Walter Haimann (p), Rudolf Stenzinger (b), Berthold Möller (dr) in der Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186.

  • (06.05.2022) Empfang der Nachfahren Carl Fellners im Kaisersaal

    Carl Constanz Victor Fellner war der letzte Bürgermeister der Freien Stadt Frankfurt. An ihn und seine richtungsweisenden Reformen erinnert eine Porträtbüste im Rathaus Römer. Diese wurde bereits am 26. Februar 2021 von Vertretern der Stadt enthüllt.

  • (06.05.2022) Hessenpark feiert Internationalen Museumstag mit freiem Eintritt

    Am 15. Mai feiern Museen weltweit den Internationalen Museumstag. Seit 1977 wird dieser jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen. Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf die thematische Vielfalt der Museen in Deutschland und der Welt aufmerksam zu machen und Besucher dazu einzuladen, sie gemeinsam zu entdecken.

  • (05.05.2022) Die 42. Oberammergau Passionsspiele starten

    Nach zwei Jahren Wartezeit und sechs Monaten intensiver Probenzeit ist es nun endlich soweit und die 42. Oberammergau Passionsspiele haben am 14. Mai 2022 Premiere.

  • (05.05.2022) Zweierausstellung in Kelkheim

    Die Zweierausstellung „Zweiart“ von Martina Czeran und Connie Hesse wird am Sonntag, dem 15. Mai 2022 um 15.00 Uhr im KunsTraum44 in der Parkstraße 2 in 65779 Kelkheim eröffnet. Bei der Vernissage erläutern die beiden Künstlerinnen ihre Arbeiten.

  • (05.05.2022) Kultursommer 2022 Bad Schwalbach

    Der Kultursommer 2022 in Bad Schwalbach wird von "Bad Schwalbach Das Läuft", einer Abteilung des Fördervereins Gartenschau 2022 veranstaltet. Neben einigen anderen tritt auch L'Opera Piccola e.V. als Mitveranstalter auf.

  • (05.05.2022) Vortrag über Kirchner und das Sanatorium Dr. Kohnstamm

    Das exklusive Sanatorium Dr. Kohnstamm in Königstein beherbergte viele Künstler, Prominente und Leute der sogenannten „feinen Gesellschaft“. Der berühmte Maler Ernst Ludwig Kirchner, dessen Wandgemälde „Die Badenden“ gerade in der Konrad-Adenauer-Anlage zu sehen sind, gehörte dazu.

  • (05.05.2022) Arm und Reich: Der Weg des Geldes in der Vorgeschichte

    Die Rolle des Geldes in der Menschheitsgeschichte wird unter anderem durch den von Kaiser Vespasian geprägten Ausdruck: „Geld stinkt nicht!“ deutlich.

  • (05.05.2022) „Der Ackermann und der Tod“ – Humanismus in Böhmen – Johannes von Saaz und seine Zeit

    Bis Sonntag, 22. Mai, präsentiert das Archäologische Museum die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ – Humanismus in Böhmen – Johannes von Saaz und seine Zeit.

  • (05.05.2022) Kulturdezernentin Hartwig stärkt kulturelle Teilhabe in den Frankfurter Museen

    Auf Initiative der Vermittlungsabteilungen der Frankfurter Museen wurde 2015 das Programm „Places to see“ entwickelt, das sich anfänglich an geflüchtete Menschen richtete. Dabei etablierte sich ein wöchentliches Exkursionsprogramm mit Führungen und Workshops für interessierte Bewohnerinnen und Bewohner der beteiligten Notunterkünfte in Frankfurt.

  • (05.05.2022) Künstlerische Arbeit der Städtischen Bühnen auf hohem Niveau finanziell gesichert

    Der Aufsichtsrat der Städtischen Bühnen hat in seiner Sitzung am Montag, 2. Mai, dem Wirtschaftsplan für die Spielzeit 2022/2023 zugestimmt. Damit rechnen Oper und Schauspiel für die kommende Spielzeit mit einem städtischen Zuschussbedarf in Höhe von 81,547 Millionen Euro.

  • (05.05.2022) Sankt Georgener Abendgespräche

    Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen bietet im Sommersemester 2022 mit den „Sankt Georgener Abendgesprächen“ 2022 wieder eine kleine Veranstaltungsreihe zu theologisch und philosophisch relevanten Themen an. Wechselnde Gastgeber und ausgewählte Gäste referieren an drei Terminen im Mai, Juni und Juli zu einem Themenschwerpunkt bzw. vertiefen eine Fragestellung im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

  • (04.05.2022) Gerhard Polt und die Well-Brüder aus'm Biermoos in der Alten Oper

    „Jetza mach ma programmmäßig halt des, was uns spontan a gfollt und a paar oidere Nummern und a paar neue dazua, ganz einfach.“ So beschreibt Michael Well, wie die drei Well-Brüder und Gerhard Polt ihr großes Bühnenjubiläum zu feiern gedenken. Ihre 40 gemeinsamen Bühnenjahre hätten das Trio Infernale und der Grantler bereits vor zwei Jahren feiern wollen, doch „dann is die Pandemie kimma“ und hat alle Pläne auf den Kopf gestellt.

  • (04.05.2022) Erinnerungen (und Geschichte) schreiben – wie Kriegserlebnisse in uns weiterleben

    Am Mittwoch, 11. Mai, um 19 Uhr lesen und präsentieren Teilnehmende einer Schreibwerkstatt der Frankfurter Volkshochschule (VHS) Textbeiträge aus dem Kurs „Erinnerungen (und Geschichte) schreiben“. Der Kurs fand parallel zur aktuellen Ausstellung des Historischen Museums „Auf Spurensuche im Heute – Frankfurt und der NS“ statt, gelesen wird im dort angesiedelten Stadtlabor, Saalhof 1.

  • (04.05.2022) Ausstellung CRAZY kommt nach Frankfurt

    Psychische Erkrankungen treten häufig auf. Deutschlandweit erkrankt mehr als jeder vierte Erwachsene in Laufe seines Lebens einmal an einer depressiven Episode. Am häufigsten treten Angstzustände, Depressionen und Abhängigkeitserkrankungen auf, die für die Betroffenen und ihr soziales Umfeld oft massive Einschränkungen in allen Lebensbereichen zur Folge haben.

  • (04.05.2022) Geschichtsort Adlerwerke kooperiert mit Initiative Respekt! Kein Platz für Rassismus

    IG Metall-Vorstandsmitglied Irene Schulz hat am Dienstag, 3. Mai, in den Räumlichkeiten des im März eröffneten „Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager“ in der Kleyerstraße 17 ein Respekt!-Schild an Kulturdezernentin Ina Hartwig übergeben. Schulz sagte: „Respekt garantiert den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Menschenverachtung darf nicht wieder salonfähig werden.“