Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Archiv

Kultur

  • (08.05.2024) ABGESAGT - `Sweet Dreams` mit Frank Goosen in der Brotfabrik

    Die Achtzigerjahre sind bekanntlich das Lieblingsjahrzehnt der Deutschen. Grund genug für Frank Goosen, die Dekade von Schulterpolster, Karottenjeans und Zauberwürfel noch mal speziell zu würdigen. Die Schrecken der Pubertät im Schatten der Mauer sind ebenso ein Thema wie Petting und Pershing, Föhn-frisuren und Pastellfarben, Waldsterben und der ewige Helmut.

  • (07.05.2024) Probenbeginn der Bad Hersfelder Festspiele

    Mit Spannung wurde er erwartet, der Pobenbeginn der 73. Bad Hersfelder Festspiele. Zum ersten Mal kommt das Ensemble des Eröffnungstückes „Die Dreigroschenoper“ zusammen und hat nun rund sieben Wochen Zeit, um das Werk von Bertolt Brecht und Kurt Weill auf die Bühne zu bringen. Premiere wird am Freitag, den 21. Juni, um 21:00 Uhr in der Stiftsruine gefeiert.

  • (07.05.2024) Theaterschiff Hamburg mit Kabarett & Comedy in Dreieich

    Am Donnertag, dem 16.05.2024, um 20 Uhr, ist das Theaterschiff Hamburg mit Kabarett & Comedy zu Gast im Bürgerhaus Dreieich.

  • (07.05.2024) Ensemble Modern: Archivmaterialien

    Das Ensemble Modern hat Archivalien aus den ersten zehn Jahren seiner Arbeit an das Institut für Stadtgeschichte übergeben. Die Übernahme von Schriftgut, Tonträgern und Fotografien aus der Zeit von 1980 bis 1990 folgt einem zweijährigen Archivprojekt des Ensembles im Rahmen des Förderprogramms „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ und ist der Beginn einer langfristigen Zusammenarbeit der beiden Institutionen. Darin kommt die enge Verbundenheit des Ensemble Modern mit seiner Heimatstadt Frankfurt am Main zum Ausdruck.

  • (07.05.2024) Führung durch die Kaiserpfalz franconofurd am 11. Mai

    Die Kaiserpfalz franconofurd bietet ein einzigartiges archäologisches Schaufenster in die Ursprünge der Stadt Frankfurt: ein römisches Bad, die Mauern des karolingischen Königshofes, spätmittelalterliche Keller – Spuren aus rund 2000 Jahren Frankfurter Geschichte! Bei regelmäßig stattfindenden Führungen erfährt man von Mitarbeitern des Archäologischen Museums mehr über die ältesten Gebäudereste im Herzen der Stadt Frankfurt.

  • (07.05.2024) Online-Katalog des Museums Angewandte Kunst veröffentlicht

    Die „Sammlung digital“ ist der Online-Katalog der Sammlungsbestände des Museums Angewandte Kunst in Frankfurt am Main. Die Sammlung des Museums umfasst einen reichen Bestand an angewandter Kunst unter anderem aus Japan, Korea, China, dem Iran, Ländern des geografischen Europas und den USA aus rund 5000 Jahren.

  • (06.05.2024) Chansons und Jazz in der Kleinkunst Werkstatt

    Es ist wieder so weit bis zum Freitag, 17. Mai, werden Dachziegel, Gabelstapler und LKWs Platz machen für einhundert Gäste und das außergewöhnliche Programm von „Kleinkunst in der Werkstatt“ für „Zu spät. Aber egal“. Es ist weder zu spät noch egal, wenn die Werkstatt der Dachdeckerei Haub in der Wiesbadener Straße 60 in Königstein wieder zur exklusiven Bühne für das Sommer-Programm der Kulturgesellschaft Königstein wird.

  • (06.05.2024) Nacht der Museen begeisterte 40.000 Kunstinteressierte

    Ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen, Performances, Workshops, Musik und Tanz hat auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher zur Nacht der Museen in die Mainmetropole gelockt. Insgesamt besuchten zwischen 19 und 2 Uhr rund 40.000 Interessierte mehr als 50 teilnehmende Museen, Galerien und Kulturinstitutionen. Sowohl die Innenstadtbereiche um den Römer, das Mainufer, in Offenbach aber auch die dezentralen Orte waren durchgehend gut belebt.

  • (06.05.2024) »Heute leider Konzert!« mit Liedern und Texten von Georg Kreisler

    Aufgewachsen als jüdisches Kind im Wien der 1920er Jahre flieht Georg Kreisler mit seiner Familie 1938 in die USA und muss dort »Jude üben statt Klavier«. Nach einem Durchbruch als Musiker, Entertainer und Komponist in New York kehrt er in seine Heimatstadt zurück, die noch immer von antisemitischen Furchen durchsetzt ist.

  • (06.05.2024) Dunkle Kapitel deutscher Denkgeschichte

    Im „Hochschwarzwald“ (KJM Buchverlag) stehen sich die hellen Südhänge und die dunklen Nordhänge gegenüber. Die Gegensätze von Berg und Tal, einsamen Waldgebieten und urbaner Entwicklung werden in ihm ausgetragen. Er ist außerdem Aufenthaltsort mythischer Gestalten, Heimat des weisen Glasmännleins und des rücksichtslosen Holländermichels. „Hochschwarzwald“ ist auch die Kindheitslandschaft von Dr. Doris Feil, die dort dem dunkelsten Kapitel deutscher Denkgeschichte nachgeht.

  • (06.05.2024) Ein inklusives Poetry-Experiment im Institut für Stadtgeschichte

    Schülerinnen und Schüler der Wöhlerschule, der Schule am Sommerhoffpark, einer Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören, und der Beruflichen Schule Berta Jourdan präsentieren am Montag, 13. Mai, im Institut für Stadtgeschichte im Rahmen eines Poetry Slam ihre poetischen Arbeiten, die in der Auseinandersetzung mit literarischen Klassikern entstanden sind.

  • (06.05.2024) Führung durch die Ausstellung „Ausgeschlossen. Archäologie der NS-Zwangslager“

    Die Ausstellung nähert sich dem Thema „Nationalsozialistische Zwangslager” anhand von archäologischen Funden. Objekte von 20 Lagerstandorten in Berlin und Brandenburg zeugen vom Leben und Überleben in den nationalsozialistischen Zwangslagern, von der rassistischen Ideologie und der Verstrickung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in die NS-Verbrechen.

  • (05.05.2024) Rockiger Sound begeistert Fans

    Ein spektakuläres Konzert erlebten die Besucher in dem Bad Vilbeler Kongresszentrum „Vilco“: Die Gruppe Alphaville präsentierte einen bunten Reigen von altbekannten und neuen Songs. Die rund 1000 Fans waren begeistert.

  • (05.05.2024) Binding-Kulturpreis für Frankfurt LAB

    Das Frankfurt LAB erhält den mit 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis 2024, wie das Kuratorium der Kulturstiftung übereinstimmend entschieden hat. Die feierliche Preisverleihung an die gemeinschaftliche Initiative der Dresden Frankfurt Dance Company, des Ensemble Modern, der Hessischen Theaterakademie, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und des Mousonturm findet am 1. Juni in der Frankfurter Paulskirche statt.

  • (04.05.2024) Musikfest `Chamber Music Connects the World` der Kronberg Academy

    Vom 9. bis 19. Mai kommen renommierte Musikerinnen und Musiker mit jungen Nachwuchsstreichern aus aller Welt in der Taunusstadt zusammen, um gemeinsam Kammermusik einzustudieren und in acht hochkarätigen Konzerten zu präsentieren. Das Besondere: Auch die Proben sind öffentlich, sodass der Probenprozess und das Entstehen einer gemeinsamen musikalischen Interpretation mitverfolgt werden können.

  • (04.05.2024) Dürer und die Wunder

    Am Donnerstag, 16. Mai, ist die in Cambridge lehrende Historikerin Prof. Ulinka Rublack zu Gast im Historischen Museum Frankfurt (HMF). Dort ist der „Heller-Altar“ von Albrecht Dürer ausgestellt, von dem die ersten 200 Seiten des im Februar auf Deutsch bei Klett-Cotta erschienenen Buchs „Dürer im Zeitalter der Wunder“ handeln, Titel der englischen Original-Ausgabe: „Dürer’s Lost Masterpiece“.

  • (04.05.2024) Vortrag von Biologe Jörg Melzheimer im Zoo

    Geparde auf dem Farmland in Namibia: Forschung zur Lösung eines langjährigen Konflikts. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Deutsch-Namibischen-Gesellschaft am Dienstag, 7. Mai, 18.00 Uhr.

  • (03.05.2024) »Die Brüder Karamasow« im Schauspielhaus

    Premiere von »Die Brüder Karamasow« nach F. M. Dostojewski in einer Bearbeitung von Laura Linnenbaum und Wolfgang Michalek ist am 17. Mai 2024, 19.30 Uhr, im Schauspielhaus Frankfurt.

  • (03.05.2024) Frankfurter Buchmesse und Messe Frankfurt verlängern Vertrag

    Die Repräsentanten der Frankfurter Buchmesse und der Messe Frankfurt haben die Verlängerung des Vertrags bis Ende 2028 unterschrieben. Damit wird eine gute Tradition fortgesetzt: Seit 1951 findet die größte internationale Buchmesse in den Hallen der Messe Frankfurt statt – sogar in den Pandemiejahren und unter herausfordernden Bedingungen.

  • (03.05.2024) „Frankfurter Demokratiegeschichten“ im Historischen Museum

    In einem Monat wird das neue Europäische Parlament gewählt. Die Stadt Frankfurt am Main nimmt diese wichtige Abstimmung zum Anlass, die europäische Idee und europäische Identität im Rahmen einer Festwoche im Mai zu feiern. Mit der Europäischen Zentralbank und anderen Behörden der Europäischen Union gilt Frankfurt neben Brüssel, Straßburg und Luxemburg als eine der vier Hauptstädte der EU.

  • (03.05.2024) Varus in Frankfurt? Kurioses aus 200 Jahren Forschung

    In einer Führung am Sonntag, 12. Mai, zeigt Carsten Wenzel, Kustos für Provinzialrömische Archäologie, kuriose Fundstücke aus Frankfurts römischer Vergangenheit und erläutert ihre Geschichte. Die Führung ist für Familien mit Kindern ab circa neun Jahren geeignet und beginnt um 11 Uhr im Foyer des Archäologischen Museums in dert Karmelitergasse 1.

  • (03.05.2024) Frauenrechtlerin Alice Schwarzer: „Wir stehen auf dünnem Eis“

    Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens der Bundesrepublik warnt die Frauenrechtlerin und Publizistin Alice Schwarzer in einer Sonderausgabe der ZEIT vor Rückschritten bei der Emanzipation. „Das Eis, auf dem wir stehen, ist dünn.“ Die „extreme Individualisierung und Pornografisierung im gesamten Westen“ stelle gerade für junge Frauen eine steigende Gefahr dar.

  • (03.05.2024) „Made in Hessen“ – Finissage, Führung und südhessische Spezialitäten

    Nach mehr als sechs Monaten schließt die erfolgreiche Ausstellung „Made in Hessen“ am Sonntagabend (12. Mai) ihre Türen. Bevor die vielen tollen Ausstellungsstücke jedoch zu ihrer nächsten Station in Borken weiterwandern, lädt das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim am Main am 12. Mai um 14 Uhr noch einmal zu seiner beliebten Sonntagsführung „Von Regina, Adler und Schneewittchen“ mit anschließender Finissage ein.

  • (03.05.2024) Tipp für einen Abstecher bei einem Goethe-Spaziergang im Werther-Jahr 2024

    250 Jahre ist es mittlerweile her, dass Goethes berühmter Briefroman erschienen ist und schnell zum Bestseller wurde. „Die Leiden des jungen Werthers“ (1774) machte Goethe im Alter von 25 Jahren schlagartig europaweit berühmt. Der noch heute mitreißende Briefroman über unerfüllte Liebe ist neben dem „Faust“ das berühmteste Werk des großen Klassikers und gilt als Schlüsselwerk der deutschen Literaturgeschichte.

  • (02.05.2024) Deutscher Fachwerktag: Sonderführungen durch die Höchster Altstadt

    Der Sonntag, 26. Mai, steht wieder ganz im Zeichen des Fachwerks. Deutschlandweit werden besondere Events, Workshops und Führungen rund um das Fachwerk organisiert, die die Besucherinnen und Besucher für diese einzigartige Bauweise und ihr besonderes kulturelles Erbe sensibilisieren.