Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2024

Archiv

Kultur

  • (04.06.2024) Die Burgfestspiele Dreieichenhain 2024

    Die Burgfestspiele Dreieichenhain finden 2024 in der Zeit vom 3. Juli bis 18. August statt. Als fester Bestandteil des Festivalsommers Südhessen bieten die Burgfestspiele im historischen Ambiente sechs Wochen lang ein vielfältiges Programm für Musikliebhaber, Theaterfreundinnen, Fans von Kabarett und Comedy, Familien und Musicalfans.

  • (04.06.2024) Kaiserpfalz franconofurd

    Die Kaiserpfalz franconofurd bietet ein einzigartiges archäologisches Schaufenster in die Ursprünge der Stadt Frankfurt: ein römisches Bad, die Mauern des karolingischen Königshofes, spätmittelalterliche Keller – Spuren aus rund 2000 Jahren Frankfurter Geschichte!

  • (04.06.2024) Anne Frank Tag am 12. Juni 2024

    Zum 95. Geburtstag Anne Franks am 12. Juni richtet ihre Geburtsstadt eine ganze Woche mit Veranstaltungen aus. Das Programm steht unter dem Motto: „Warum können die Menschen nicht friedlich miteinander leben?“

  • (04.06.2024) Diskussion zur Fernsehsendung: Politische Satire aus der „Anstalt“ kommt in die Akademie

    Satire leistet einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit ernsten gesellschaftlichen Themen. Das gilt auch für die ZDF-Sendung „Die Anstalt“. Beim Anschauen dieses explosiven Formats bleibt einem das Lachen oft im Halse stecken.

  • (04.06.2024) Zum 75. Grundgesetzjubiläum: Vortrag zur Geschichte und Bedeutung des Wilhelmsbader Festes

    Die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen laden am Mittwoch, den 12. Juni 2024, um 19:00 Uhr zu dem Vortrag „Ein zweites Hambach? Das Wilhelmsbader Fest 1832 und seine Auswirkungen“ in den Arkadenbau des Staatsparks HanauWilhelmsbad ein.

  • (04.06.2024) Public Viewing auf dem Opernplatz

    Live aus dem Großen Saal nach draußen: Am Freitag, 7. Juni 2024, überträgt die Alte Oper Frankfurt das Konzert des Dallas Symphony Orchestra unter der Leitung von Fabio Luisi mit Anne-Sophie Mutter als Solistin auf den Opernplatz. Mit ihrer dritten Ausgabe des Formats „InsideOut“ möchte die Alte Oper die Menschen der Stadt einladen, ein prominent besetztes Orchesterkonzert im Freien mitzuerleben und das Ausklingen der Spielzeit mitzufeiern.

  • (04.06.2024) Deutschlands älteste Weberknechte waren glänzende Zeitgenossen

    Mehrere neu entdeckte fossile Weberknechte sind die ältesten in Deutschland und haben sich dazu noch ihr glänzendes Aussehen bewahrt: Eine aktuelle Studie unter Beteiligung von Christian Bartel und Dr. Jason A. Dunlop vom Museum für Naturkunde Berlin wie auch Dr. Sonja Wedmann vom Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt beschreibt in der internationalen Wissenschaftszeitschrift „Palaeobiodiversity and Palaeoenvironments“ mehrere dieser 48 Millionen Jahre alten „Opa-Langbeine“ aus der Grube Messel bei Darmstadt.

  • (03.06.2024) Christiane Karg bestreitet vorletzten Liederabend der Spielzeit 2023/24

    Der siebte und vorletzte Liederabend der Spielzeit 2023/24 wird bestritten von der renommierten Sopranistin Christiane Karg, die von 2008 bis 2013 zum Ensemble der Oper Frankfurt gehörte, am Dienstag, dem 11. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Opernhaus.

  • (03.06.2024) Wie leben die Karmeliten heute?

    Am Montag, 10. Juni, sind Brüder aus dem Karmeliterkloster Mainz um 18 Uhr zu Gast in der Reihe „Frankfurt erzählt“ im Institut für Stadtgeschichte. Sie geben Einblick in ihr Leben im Kloster und die Geschichte des Karmeliterordens.

  • (03.06.2024) „Von Bohne, Erdnuss und Mimose“

    Schmetterlingsblütler im Fokus von Ausstellung und Führungen im Wissenschaftsgarten der Goethe-Universität

  • (03.06.2024) UEFA EURO 2024 – Paulskirche Frankfurt wird zum #StadionDerTräume

    Am Freitag, 7., und Samstag, 8. Juni, verwandelt sich die Paulskirche in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Architekturmuseum, der Stiftung Fußball und Kultur sowie dem Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) in das Stadion der Träume. Die Host City Frankfurt lädt herzlich ein, an diesen besonderen Tagen verschiedene Filme in einer einzigartigen Atmosphäre zu erleben.

  • (03.06.2024) Bjarne Mädel & Friends im Schauspiel Frankfurt

    Bjarne Mädel & Friends: Bin nebenan. Monologe für Zuhause. mit Texten von Ingrid Lausund am 5. Juni, 19.30 Uhr, im Schauspielhaus.

  • (03.06.2024) Verleihung des Börne-Preises an Daniel Kehlmann

    Der diesjährige Ludwig-Börne-Preis geht an den Schriftsteller und Essayisten Daniel Kehlmann. Die feierliche Preisverleihung findet am Sonntag, 9. Juni, statt. Stadtkämmerer Bastian Bergerhoff begrüßt die Gäste im Namen der Stadt Frankfurt am Main.

  • (03.06.2024) Ausstellung `Der Pop-Up-Struwwelpeter` ab 13. Juni

    Die New Yorker Künstlerin Marianne R. Petit erkundet seit vielen Jahren den Struwwelpeter mit Hilfe von mechanischen Büchern. Ihre Arbeit verbindet moderne Technik, traditionelle Buchkunst und sequentielles Storytelling, um so neue Formen des Erzählens für das 21. Jahrhundert zu schaffen. Die Ausstellung bringt die aktuellen Pop-Up-Arbeiten auch in den Dialog mit mechanischen Struwwelpeter-Büchern aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

  • (02.06.2024) Schultheatertage – öffentliche Präsentationen am 12. und 19. Juni

    Seit über 30 Jahren bietet das Theater Rüsselsheim, im Wechsel mit den Schultheaterwandertagen, die Schultheatertage an. Ein abwechslungsreiches, umfangreiches Workshopangebot für Grundschul- und Sekundarklassen, das nach jeweils drei Tagen Erarbeitungsphase in kleinen Präsentationen, dem so genannten „Kaleidoskop“, seinen Abschluss auf der Bühne im Theater Rüsselsheim findet.

  • (02.06.2024) Goethes Faust kehrt nach Frankfurt zurück

    In den Produktionen der Spielzeit 2024/25 des Frankfurter Schauspielhauses kommt die Sehnsucht nach mehr und eine Aufbruchstimmung nach menschlich verbindendem stark zum Ausdruck. Das „Große Haus“ am Willy-Brandt-Platz in der Mainmetropole – in der Schauspiel- und Oper gemeinsam residieren - ist für die neue Spielzeit 2024/25 gerüstet, nachdem jetzt Schauspielintendant Anselm Weber die Spielplan 2024/25 vorstellte, das Opernprogramm hatte bereits vor drei Wochen Opernintendant Bernd Loebe bekannt gegeben.

  • (02.06.2024) Julia Krittian wird neue hr-Programmdirektorin

    Der Intendant des Hessischen Rundfunks, Florian Hager, hat Julia Krittian (43) zur neuen Programmdirektorin des Hessischen Rundfunks ernannt. Sie tritt das Amt und die Nachfolge von Gabriele Holzner im November 2024 an, der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Julia Krittian ist derzeit multimediale MDR-Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Information und Innovation.

  • (02.06.2024) Verdienstkreuz für Professor Wilhelm Bender

    Professor Dr. Wilhelm Bender wurde mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Steigenberger Icon Frankfurter Hof wurden ihm Orden und Urkunde von Boris Rhein, Ministerpräsident von Hessen, überreicht.

  • (01.06.2024) Premiere LA JUIVE (Die Jüdin) im Opernhaus

    Im 19. Jahrhundert avancierte die Oper La Juive (Die Jüdin) von Fromental Halévy (1799-1862) – komponiert auf ein Libretto von Eugène Scribe – mit über 500 Vorstellungen allein in Paris und zahlreichen weiteren Aufführungen in ganz Europa zu den meist gespielten Werken. Die Reaktionen auf die Pariser Uraufführung 1835 waren jedoch so gespalten wie die damalige französische Gesellschaft.

  • (01.06.2024) Filmmuseum: Jubiläumswochenende vom 7. bis 9. Juni

    2024 ist ein ganz besonderes Jahr für das DFF. Das Haus am Schaumainkai feiert nicht nur den 40. Jahrestag der Eröffnung des Deutschen Filmmuseums (am 7. Juni 1984); es schaut außerdem stolz auf 75 Jahre DFF insgesamt zurück. Denn am 13. April 1949 wurde das Deutsche Institut für Filmkunde (DIF) in Wiesbaden gegründet, aus dem später das Deutsche Filminstitut und inzwischen das DFF mit dem integrierten Filmmuseum und dem Kino des DFF wurde.

  • (01.06.2024) Luzine Happel erhält Ehrenurkunde für ihr Engagement um die Schwälmer Weißstickerei

    Kunst- und Kulturminister Timon Gremmels hat Luzine Happel die Ehrenurkunde für Kunst und Kultur überreicht. Die Autorin gibt in ihrer Schwälmer Heimat und online ihr Wissen über die Schwälmer Weißstickerei weiter. Zudem hatte sie sich mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur dafür eingesetzt, dass diese jahrhundertealte Handarbeitstechnik ins Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.

  • (01.06.2024) Frankfurt LAB mit dem Binding-Kulturpreis geehrt

    Im Rahmen einer Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche wurde dem Frankfurt LAB e.V. der mit 50.000 Euro dotierte Binding-Kulturpreis 2024 verliehen. Den Preis überreichte Bergit Gräfin Douglas, Vorsitzende des Vorstands der Binding Kulturstiftung, im Beisein von Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Dr. Ina Hartwig. Die Laudatio hielt der freie Kurator und Autor Florian Malzacher.

  • (31.05.2024) Ein Gespräch mit dem Klangkünstler Riek im Weltkulturen Museum

    Am Mittwoch, 5. Juni, 18 Uhr, lädt das Weltkulturen Museum zu einem Künstlergespräch ein. In seiner Klanginstallation „Klanglandschaften“, aktuell zu sehen in der Ausstellung „Klangquellen. Everything is Music“ zeigt Lasse-Marc Riek, wie unterschiedlich Orte klingen.

  • (31.05.2024) Das Kinoprogramm des Filmforum Höchst im Juni

    Im letzten Monat vor der Sommerpause bietet das Filmforum neben einem Blick auf das türkische Filmschaffen und Gesprächen mit Filmschaffenden, besonders lange Filme zum Verweilen, eine ganze Woche voller Musik, gleich zwei Filme von Kristoffer Borgli und einen Animationsfilm im Abendprogramm.

  • (30.05.2024) Deutsches Romantik-Museum präsentiert `Werthers Welt - Herder und die Sybille`

    Führung in der Studioausstellung ‚Werthers Welt: Das Werther-Jahr 1774‘ mit dem Kurator Dr. Johannes Saltzwedel am 6. Juni, 19.00 Uhr. Eher als vielen anderen verrät Goethe im Juni 1774 seinem Freund Christian Heinrich Boie, was als nächstes von ihm gedruckt erscheinen wird: Das Trauerspiel ‚Clavigo‘ und ‚Die Leiden des jungen Werthers‘. Im Handschriftenstudio ist in diesem Monat das Original des Briefes zu sehen.