Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.04.2021

Archiv

Kultur

  • (29.03.2021) Hessen engagiert sich für Digitalisierung des Sammlungsguts aus Kolonialzeiten

    Hessen engagiert sich deutschlandweit in der Aufarbeitung des kolonialen Erbes: Auf Bundesebene startet die Pilotphase der „3-Wege-Strategie“ mit 25 Einrichtungen, für die das Museum Wiesbaden und die Philipps-Universität Marburg ausgewählt wurden.

  • (29.03.2021) „Landmusik“: Deutscher Musikrat unterstützt Musik im ländlichen Raum mit neuem Förderprogramm

    Etwa 90 Prozent der Regionen in Deutschland sind ländlich geprägt, mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in kleineren Städten und Gemeinden. Die Bundesregierung hat daher in ihrem Koalitionsvertrag 2018 das Ziel definiert, „gleichwertige Lebensverhältnisse im urbanen und ländlichen Raum in ganz Deutschland“ zu schaffen.

  • (29.03.2021) ‚Zeusch für Eusch‘

    Mit ihrer Idee des Teilens sind Bibliotheken per se nachhaltig und ressourcenschonend. Die Stadtbücherei Frankfurt bietet aktuell über 800.000 Medien zur Ausleihe und gemeinsamen Nutzung an.

  • (29.03.2021) Archiv und Lesesaal des ISG und die Bibliothek des MAK bleiben geöffnet

    Die Ausstellungen in den Museen und dem Institut für Stadtgeschichte sind nach der aktuell gültigen Landesverordnung bis voraussichtlich 18. April geschlossen. Im Institut für Stadtgeschichte sind jedoch weiterhin der Lesesaal und die Sammlungen, im Museum Angewandte Kunst die Bibliothek nach Voranmeldung und Terminbestätigung für die Besucherinnen und Besucher geöffnet.

  • (28.03.2021) Ein weiterer Star im Ensemble der Bad Hersfelder Festspiele

    Hannes Hellmann wird in der europäischen Uraufführung von Der Club der toten Dichter (Premiere: 25. Juni 2021) in Bad Hersfeld die Rolle des Schuldirektors Nolan übernehmen. Mit Hannes Hellmann engagiert Intendant Joern Hinkel einen Schauspieler mit enormer Ausstrahlung.

  • (28.03.2021) Birgit Tanner, bekannte Autorin und Regisseurin für außergewöhnliche Themen

    Das vorerst letztes Projekt der preisgekrönten Autorin und Regisseurin Birgit Tanner ist der Film über den „Tod einer Edelhure: Rosemarie Nitribitt“, dessen Erstaufführung bei ARTE am 25. März 2021 stattfand und auf große positive Publikumsresonanz stieß. Die Filmdokumentation ist bei ARTE-tv online verfügbar bis 24. März 2022.

  • (28.03.2021) Museum Folkwang bleibt geöffnet: Zutritt mit Corona-Schnelltest möglich

    Das Museum Folkwang in Essen bleibt weiterhin geöffnet. Gemäß der ab 29. März 2021 gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und der Allgemeinverfügung der Stadt Essen ist ein Zutritt bei Nachweis eines tagesaktuellen bestätigten negativen Ergebnisses eines Schnelltests möglich.

  • (27.03.2021) Deutsches Ledermuseum schließt wieder

    Das Deutsche Ledermuseum(DLM) in Offenbach am Main ist ab Dienstag, 30. März 2021, aufgrund der Bestimmungen der Hessischen Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis einschließlich Sonntag, 18. April 2021, erneut geschlossen. Nach den regulären Öffnungszeiten ist Montag, der 29. März 2021, ein Schließtag im DLM.

  • (26.03.2021) „Umwelt, Klima & DU!“

    Wie wirkt sich unser Handeln auf die Umwelt aus? Wie können wir nachhaltiger leben? Die interaktive Ausstellung des Jungen Museums Frankfurt lädt ab 30. März zum Entdecken und Erforschen ein.

  • (25.03.2021) Für Teilhabe an Kunst und Kultur von Kindheit an

    Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig verbessern: Die ASSITEJ e. V., das Netzwerk der Darstellenden Künste für junges Publikum in Deutschland und weltweit, fordert jetzt einen politischen Beschluss zur Fortsetzung des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

  • (25.03.2021) Bildungsferne Bevölkerungsgruppen drohen durch Digitalisierung abgehängt zu werden

    Lesen, Rechnen und Schreiben gehören für eine klare Mehrheit der Bevölkerung zu den wichtigsten Kompetenzen – auch dann, wenn sie selber keine formal hohe Bildung haben. Das ergab eine repräsentative Bevölkerungsbefragung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Stiftung Lesen zur Halbzeit der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016-2026 (AlphaDekade).

  • (25.03.2021) „Frankfurter Gartenlust“

    Seit über 30 Jahren widmet sich erstmals wieder eine Ausstellung ausführlich der Geschichte der öffentlichen Grünanlagen in Frankfurt. Seit gestern schaut das Historische Museum in der „Frankfurter Gartenlust“ dem öffentlichen Grün beim Wachsen zu und erkundet die Entwicklung der städtischen Parkanlagen seit dem 18. Jahrhundert aus unterschiedlichen Perspektiven.

  • (25.03.2021) Jüdisches Museum Frankfurt verlängert seine Öffnungszeiten bis 21 Uhr

    In den ersten 12 Tagen seiner Wiedereröffnung haben insgesamt 2500 Menschen das neue Jüdische Museum am Bertha-Pappenheim-Platz 1 besucht. Aufgrund des großen Interesses verlängert das Museum deshalb seine Öffnungszeiten von Freitag, den 26. März bis Sonntag, den 28. März 2021 abends bis 21 Uhr.

  • (24.03.2021) Via Zoom ins "Grand Hotel Grimm - Die Berliner Stadtmusikanten V"

    Das Theater Zitadelle hat ein Experiment gewagt und für sein neues Stück "Grand Hotel Grimm - Die Berliner Stadtmusikanten V" ein neues Format gefunden. Herausgekommen ist eine spannende Mischung aus Theater, Film und Interaktion mit dem Publikum. Via Zoom trifft sich das Publikum zu Beginn im virtuellen Foyer, nach der Vorstellung gibt es einen gemeinsamen Ausklang mit den Puppenspielern des Theaters.

  • (24.03.2021) Rosemarie Nitribitt: Tod einer Edelhure

    Es ist der spektakulärste Kriminalfall der Nachkriegs-Ära: Der Mord an der Frankfurter Edelhure Rosemarie Nitribitt bewegt in den Wirtschaftswunderjahren die noch junge Bundesrepublik. Die Geschichte aus dem Frankfurter Rotlicht-Milieu mutiert im piefigen Deutschland der 50er Jahre schnell zu einem ausgewachsenen Sittenskandal.

  • (24.03.2021) Hören Sie auch gerne Radio?

    Und vermissen Sie dabei nichts? Warum gibt es in Deutschland kein engagiertes nationales TALK-Radio? Andere Länder machen es vor, neben den üblichen Beispielen in den USA gibt es bei unseren europäischen Nachbarn gute Beispiele für erfolgreiche Wortprogramme.

  • (24.03.2021) Museen und das Institut für Stadtgeschichte müssen wieder schließen

    Die Museen der Stadt Frankfurt sowie das Institut für Stadtgeschichte müssen ab Montag, 29. März, ihre Türen wieder schließen. Dies ist der Mitteilung der Landesregierung von Mittwoch, 24. März, zu entnehmen.

  • (24.03.2021) Neugestaltung des Städel Gartens

    Das Städel Museum beginnt im Frühjahr mit umfangreichen Arbeiten zur Neugestaltung des Städel Gartens. Vorbereitend werden insgesamt 11 Skulpturen, wie etwa Markus Lüpertz’ Hirte (1986) und Per Kirkebys Tor II (1987–1991), abgebaut.

  • (24.03.2021) Deutsch mich nicht voll. Was darf die Kunst?

    Podiumsdiskussion am 26. März, 20.00 Uhr, Live-Stream unter www.schauspielfrankfurt.de

  • (24.03.2021) Restaurierung römischer Glasgefäße durch Studenten

    Im Zuge eines Kooperationsprojektes des Archäologischen Museums Frankfurt und dem Studiengang „Konservierung und Restaurierung von archäologischen, ethnologischen und kunsthandwerklichen Objekten“ der Staatliche Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart wurden zwischen 2018 und 2019 Glasgefäße aus der Sammlung des Archäologischen Museums durch Studierende bearbeitet.

  • (23.03.2021) Julia Kröhn stellt ihr Buch ‚Das Modehaus‘ vor

    Literaturfans können sich auf ein besonderes Veranstaltungs-Angebot der Zentralbibliothek freuen. Am Montag, 29. März, um 18 Uhr, liest Autorin Julia Kröhn live aus ihrem historischen Roman „Das Modehaus“. An der kostenfreien Lesung können die Zuschauerinnen und Zuschauer per Zoom teilnehmen.

  • (23.03.2021) Zoom-Nachmittag rund ums Buch

    Die Senioren-Initiative Höchst und das Begegnungs-und Servicezentrum Rödelheim laden gemeinsam zu einem literarischen Treffen über die Plattform Zoom ein.

  • (23.03.2021) Brückenstipendien gehen an den Start

    Kulturpaket II unterstützt Künstlerinnen und Künstler dabei, in der Corona-Pandemie ihre Arbeit fortzusetzen.

  • (23.03.2021) "Das Lied von der Erde" - Stream-Präsentation der Oper Frankfurt

    Im Rahmen des an jedem Freitag eines Monats stattfindenden digitalen Programms Oper Frankfurt zuhause wird ab Karfreitag, 2. April, um 19.30 Uhr Das Lied von der Erde von Gustav Mahler (1860-1911) über die Website der Oper (www.oper-frankfurt.de) bzw. deren Kanäle bei YouTube (www.youtube.com) und Facebook (www.facebook.com) abrufbar sein.

  • (22.03.2021) Bundesweiter Lesespaß: Veranstaltungen zum Welttag des Buches am 23. April

    Buchgeschenk für rund 1 Million Kinder / Lesungen online und vor Ort, Videoclips und Überraschungspost schaffen vielseitige Lesefreude!