Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Archiv

Kultur

  • (01.11.2021) Bamberger Symphoniker in der Alten Oper

    Tatendrang und Zuversicht: Auch in seinem 95. Lebensjahr ist der schwedische Dirigent Herbert Blomstedt noch voller Pläne und vitaler Schaffenskraft. „Es gibt keine Minuszeiten, keine Zeiten, aus denen ich nicht auch etwas Positives ziehe“, resümiert der vielfach ausgezeichnete Dirigent die durch die Coronakrise verordnete Zwangspause, die ihm anstelle von Auftritten viel Zeit für das Studium von Partituren ließ.

  • (01.11.2021) Farbenpracht erleuchtet Besucherzentrum der Grube Messel

    Auf spektakuläre Weise bemalten die Künstler Daniela und Pascal Kulcsár mit ihrem Projekt „Flashlines“ die Außenflächen des Besucherzentrums der Grube Messel. Die interaktive Lichtshow anlässlich des 75-jährigen Jubiläums begann nach Einbruch der Dunkelheit und zog, trotz kühler Temperaturen, im Laufe des Abends rund 250 Besucher in ihren Bann.

  • (01.11.2021) Zweite Wiederaufnahme von Königskinder im Opernhaus

    Die aktuelle Frankfurter Inszenierung der Märchenoper Königskinder von Engelbert Humperdinck (1854-1921) feierte am 30. September 2012 Premiere im Opernhaus und lenkte damit den Blick auf ein weniger bekanntes Werk des vor hundert Jahren verstorbenen Schöpfers der ungleich populäreren Vertonung von Hänsel und Gretel.

  • (01.11.2021) Sternstunden der Frankfurter Sportgeschichte

    Am Montag, 8. November, stellt Thomas Bauer „Sternstunden der Frankfurter Sportgeschichte“ vor. Sein Vortrag im Institut für Stadtgeschichte über die Sportstars und sportlichen Ereignisse dieser Stadt ist Teil des Begleitprogramms zur neuen Ausstellung „Abgelichtet! Stars in Frankfurt“.

  • (01.11.2021) Livestream: Kulturdezernentin Hartwig überreicht Otto-Hahn-Preis 2021

    Der Kernphysiker Prof. Klaus Blaum vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg ist diesjähriger Preisträger des Otto-Hahn-Preises 2021. Die Verleihung des Otto- Hahn-Preises der Stadt Frankfurt erfolgt am Freitag, 5. November, um 18 Uhr im festlichen Rahmen der Frankfurter Paulskirche durch die Dezernentin für Kultur und Wissenschaft Ina Hartwig.

  • (01.11.2021) Die Ehrlich Brothers in der Festhalle

    Die Ehrlich Brothers kommen am 27. und am 28. Dezember mit ihrer spektakulären neuen Show Dream & Fly wieder nach Frankfurt.

  • (31.10.2021) Von Alef Bet bis Zion – 17 Motive jüdischen Lebens

    Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main beteiligt sich am Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

  • (31.10.2021) Hommage Jean-Paul Belmondo

    Mit Jean-Paul Belmondo ist im September eine der größten Figuren des französischen Kinos gestorben. Eine Hommage im Kino des DFF gibt Einblick in das Schaffen des Schauspielers.

  • (31.10.2021) Binding-Kulturpreise für die Junge Deutsche Philharmonie und ID_Frankfurt

    Im Rahmen einer Feierstunde in der Paulskirche hat die Binding-Kulturstiftung den Binding-Kulturpreis 2021 im Beisein von Stadträtin Ina Hauck an den gemeinnützigen Verein ID_Frankfurt (Independent Dance and Performance) verliehen. Zugleich wurde der Preisträger des Vorjahres, die Junge Deutsche Philharmonie, nachträglich geehrt. Den mit jährlich 50.000 Euro dotierten Preis überreichte Bergit Gräfin Douglas, die Vorsitzende des Vorstandes der Binding Kulturstiftung.

  • (31.10.2021) Theater Rüsselsheim: Hochkarätiger Jazzbesuch aus Brooklyn

    Am Mittwoch, 3. November, darf sich das Publikum im Theater Rüsselsheim auf die preisgekrönte Jazzpianistin Sylvie Courvoisier und ihr Trio freuen. Um 20 Uhr spielt die in Brooklyn lebende Schweizerin Jazz jenseits aller Konventionen im Rahmen der Großen Reihe der Jazz-Fabrik.

  • (30.10.2021) „Sprache. Macht. Gerechtigkeit. Wer darf wie reden?“

    Sie sind eine feste Institution der Debattenkultur in Deutschland: die Römerberggespräche. In diesem Jahr feiert die Veranstaltungsreihe, die sich mit politischen, kulturellen und intellektuellen Themen der Gesellschaft beschäftigt, ihr 50. Jubiläum.

  • (30.10.2021) Weil ich 50 werde …

    Eine banale Geschichte wurde dem Publikum in der Komödie Frankfurt vorgesetzt, ohne große Überraschungen, obwohl diese in der Vorankündigung versprochen worden waren. Das Boulevard-Stück stammt aus der Feder des 1926 geborenen Amerikaners Donald R. Wilde. Aber die Premieren-Gäste amüsierten sich prächtig, belohnten die Schauspieler mit vielen Lachern und klatschten bei einer Tanzeinlage sogar mit.

  • (30.10.2021) Kömödianten Duo Heissmann & Rassau in Frankfurt

    Frankens beliebtestes Kömödianten Duo Heissmann & Rassau präsentiert mit „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ eine hinreißend witzige Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten.

  • (30.10.2021) 43. Naxos Hallenkonzert mit Tamar Halperin

    Am Sonntag, 14. November, ab 11:00 Uhr stehen Werke von Erik Satie, Claude Debussy, John Cage und Chick Corea auf dem Programm des 43. Naxos Hallenkonzert mit Tamar Halperin.

  • (29.10.2021) »In letzter Zeit Wut« von Gerhild Steinbuch

    Bilder. Kopien von Bildern. Kopien von Kopien von Bildern. Wie eine Nachtschicht von Facebook-Contentmoderator:innen arbeitet sich ein Chor durch eine Flut von Bildern aus Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft und Fiktion. Die Frauen kopieren die Rückseiten der Bilder, sortieren Orte und Szenen eines Widerstands gegen die intakten Heldengeschichten der Sieger heraus, speisen das raubkopierte Material wieder in den Stream ein – Material, das sich im Kopierprozess verformt, bis es lebendig wird.

  • (29.10.2021) Der November im Liebieghaus

    Am 3. November startet die Sonderausstellung „Mission Rimini. Material, Geschichte, Restaurierung. Der Rimini-Altar“. Er ist ein Hauptwerk der Liebieghaus Skulpturensammlung und nach umfangreicher Restaurierung wieder in der herausragenden Schausammlung des Museums zu sehen.

  • (29.10.2021) Vielseitiges Vermittlungsprogramm im Städel Museum

    Auch im November bietet das Städel Museum ein vielseitiges Vermittlungsprogramm vor Ort und online zur großen Herbst-Ausstellung „Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam" sowie zur 700 Jahre umfassenden Sammlung.

  • (29.10.2021) Gelungener Neustart der Buchmesse

    Es war ein Neustart: Unter dem Motto “Re:connect” präsentierte sich 73. Frankfurter Buchmesse in einem reduzierten Umfang. Doch damit setzte man für die Kulturbranche ein wichtiges Zeichen in der Pandemie. Durch ein umfangreiches Hygienekonzept mit exakten Kontrollen oder auch einem verbreitertem Wegesystem in den Hallen ging die Messe als die erste große Präsenzveranstaltungen der internationalen Buchbranche wieder über die Bühne.

  • (28.10.2021) Naturtheater Naxos vom 29. bis 31. Oktober 2021

    Umgeben von Ginkgo-Bäumen bietet der Pavillon „Naturtheater Naxos“ in der Frankfurter Naxoshalle mit seinem Sitzkreis aus Strohballen bis zu 50 Menschen die Möglichkeit, an Performances, Panels, Workshops und Vorträgen zum Klima- und Nachhaltigkeitsdiskurs teilzunehmen. Am 29., 30. und 31. Oktober, jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, kann man sich den Pavillon sowie ein Architekturmodell der Naxoshalle als eine Vision eines Naturtheaters anschauen.

  • (28.10.2021) Herbstkonzert „Melodie und Rhythmus“ am 7. November im Saalbau Griesheim

    Als vor 130 Jahren die `Heiterkeit` gegründet wurde, kannte sicher jeder Musiker 3F. Das bedeutete ganz laut spielen. Heute nun ist 3G in aller Munde und auch das Herbstkonzert steht unter diesen Corona-Vorgaben. Aber die Musikerinnen und Musiker sind glücklich, wieder auftreten zu dürfen.

  • (28.10.2021) Charakterstudien musikalisch interpretiert im Theater Rüsselsheim

    Interviewt, psychoanalysiert und vertont – am Dienstag, 2. November, werden zum dreizehnten Mal musikalische Porträts von vier Rüsselsheimer Bürgerinnen und Bürgern – „Lebenslinien“ - unter der Federführung der Rüsselsheimer Künstlerin Inge Besgen präsentiert.

  • (28.10.2021) Maurizio Pollini am 11. November in der Alten Oper

    Ein Leben für die Musik: Seit mehr als sechs Jahrzehnten prägt Maurizio Pollini als einer der großen Pianisten unserer Zeit das internationale Musikleben. Mit vielen Komponisten und Epochen hat er sich in seinem umfangreichen künstlerischen Schaffen auseinandergesetzt, eine Konstante bildet jedoch die Beschäftigung mit dem Werk Frédéric Chopins – die sich bereits im ersten Preis beim Warschauer Chopin-Wettbewerb im Jahr 1960 dokumentiert.

  • (28.10.2021) Lange Radionacht: Frankfurter Theater zu Gast bei Radio X

    In der Sondersendung „Die Radionacht der freien Kultur und Theater“ widmet sich das werbefreie Stadtradio Radio X am Freitag, 29. Oktober, von 21 Uhr bis 7 Uhr den Bühnen und Theaterschaffenden der Stadt und zeigt in zehn Stunden nicht nur deren Vielfalt, sondern auch ihre Eigenheiten und Gegensätze auf.

  • (27.10.2021) Jazz-Geschichte(n) mit Jürgen Schwab

    Am Donnerstag, 4. November, lädt das Theater Rüsselsheim zu „Lessons in Jazz“ von und mit dem Musiker und Journalisten Jürgen Schwab ein. Der 8. Teil „Crystal Silence“ dieser Vortragsreihe aus der Jazz-Fabrik-Reihe „Extras“ findet um 20 Uhr im Foyer des Gastspielhauses am Main statt.

  • (27.10.2021) Márjá Eira in der Alten Oper

    Eine starke Stimme, im wörtlichen, wie auch im übertragenen Sinn: Die Musikerin, Regisseurin und Produzentin Elle Márjá Eira zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der Kultur der Samen, die seit mehr als 10.000 Jahren die Region um den Polarkreis bewohnen.