Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Archiv

Nachrichten

  • (25.02.2021) Sport digital: So sorgen Frankfurts Sportanbieter virtuell für Spaß an Bewegung

    Sport und Bewegung gehören zu einem gesunden Alltag dazu. Vor allem in den städtischen Ballungsräumen können Menschen jeden Alters auf ein umfangreiches Sport- und Bewegungsangebot zugreifen und so eine Fitnessform für sich wählen, die ihnen Spaß macht und sich gut in ihren Alltag integrieren lässt.

  • (23.02.2021) Welche Versicherungen empfehlen Experten für Privatpersonen?

    Schauen wir uns die Werbeaktionen von Versicherungsgesellschaften an, kann man nur zu einem Schluss kommen: das Leben hält unzählige Risiken für uns bereit.

  • (19.02.2021) Home-Office Betrug – Frankfurter Detektei deckt auf

    Home-Office – für manche Arbeitnehmer bedeutet das die Chance auf Freizeit, ohne dass der Chef sie dabei beobachtet. Vorteilhaft, denn das Gehalt fließt natürlich ebenso weiter, wenngleich die Arbeitsleistung nicht in vollem Umfang erbracht wird. Rein rechtlich ist dies ein Arbeitszeitbetrug und erfüllt einen Tatbestand, der zur Abmahnung und bei wiederholtem Auftreten sogar zur Kündigung des Arbeitnehmers führen kann.

  • (13.02.2021) 34 Naturwälder im Staatswald sollen Naturschutzgebiete werden

    „Wir haben in den vergangenen Jahren 10 Prozent des hessischen Staatswaldes als Naturwälder ausgewiesen. Dort findet keine Waldbewirtschaftung mehr statt und die Natur wird sich weitestgehend selbst überlassen. Damit die größeren der Gebiete auch dauerhaft unberührte Naturwälder bleiben, wollen wir die Flächen über 100 ha als Naturschutzgebiete ausweisen.

  • (13.02.2021) Stadt Frankfurt öffnet Notunterbringung für wohnungslose EU-Bürger

    Das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt stellt Plätze in städtischen Notunterkünften für wohnungslose EU-Bürger ohne Anspruch auf Sozialleistungen zur Verfügung. Hier stehen auch Gemeinschaftsküchen und Sanitärräume bereit.

  • (13.02.2021) „Nachhaltig geplante Wohnungen nötig!“

    „Um den Wohnungsmarkt in Frankfurt zu verbessern und mehr Wohnraum anbieten zu können, muss mehr und schneller gebaut werden, und zwar möglichst flächenschonend“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Nils Kößler in einer Pressemeldung. Er sieht in dem Bauvorhaben „Günthersburghöfe“ ab der Friedberger Landstraße eine sehr gute Verbindung von dringend benötigtem neuen Wohnraum in Innenstadtnähe sowie dem wichtigen Erhalt von Grünflächen und Frischluftzufuhr.

  • (13.02.2021) Die Skyliners gingen an der Isar baden

    Da muss man nicht lange um den heißen Brei herumreden: München war am Freitagsspiel einfach deutlich besser. Die Frankfurter Bundesliga-Basketballer Fraport Skyliners eröffneten das Match im ersten Viertel gut, aber ein 22:0 Lauf der Gastgeber im zweiten Viertel brachte die frühe Vorentscheidung. Damit ist die Geschichte des Spiels im Grunde bereits erzählt (21:20 – 24:4 – 22:21 – 17:13). Frankfurter Topscorer wird Quantez Robertson mit 13 Punkten.

  • (13.02.2021) China Mobile International (CMI) expandiert in Frankfurt RheinMain

    China Mobile International (CMI), nach Kundenzahlen weltweit größter Mobilfunkanbieter, eröffnete in FrankfurtRheinMain ein neues Rechenzentrum. Nach Angaben des Unternehmens dient das Rechenzentrum als wichtige Ergänzung des globalen Netzwerks von CMI und als Internet-Rechenzentrum (IDC) für die internationalen Kunden des Unternehmens.

  • (12.02.2021) Neue Regelungen entlasten Studierende im Corona-Semester

    Um Studierende im noch laufenden Wintersemester unter Corona-Bedingungen zu entlasten, hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst in einer mit den Hochschulen abgestimmten Rechtsverordnung Regelungen für Prüfungen, die Regelstudienzeit und Semesterbeiträge getroffen. Auch für wissenschaftliches Personal auf befristeten Qualifikationsstellen schafft die Verordnung Sicherheit.

  • (12.02.2021) Keine Parkplätze mehr in der Weißadlergasse

    „Die autofreie Innenstadt schreitet Schritt für Schritt voran. Nachdem wir vor kurzem entschieden haben, den Autoverkehr aus dem Großen Hirschgraben zu nehmen, werden wir jetzt den öffentlichen Raum in der Weißadlergasse wieder den Menschen zurückgeben. Wo bisher Autos parken, soll künftig mehr Platz für Restaurants, Kneipen und Fahrräder sein.

  • (12.02.2021) Kinder- und Jugendtheater nimmt Fahrt auf: Magistrat beschließt Planungsmittel

    Der Frankfurter Magistrat hat Planungsmittel für das Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus in Höhe von einer Millionen Euro freigegeben.

  • (12.02.2021) Taxigutscheine für mehr als 10.000 Senioren ausgegeben

    Die Impfung der Senioren im Alter von mehr als 80 Jahren schreitet voran. Bis einschließlich Donnerstag, 11. Februar, sind 22.200 Senioren, die zur ersten Prioritätsgruppe gehören, geimpft worden.

  • (12.02.2021) Menschenrechte in der Lieferkette

    Aus Sicht von Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Verband der Chemischen Industrie (VCI) geht das geplante Lieferkettengesetz in die falsche Richtung. Beide Verbände halten es für notwendig, dass es eine einheitliche globale, zumindest aber europäische Lösung braucht, um das gemeinsame Ziel einer globalen Beachtung der Menschenrechte in der Lieferkette zu erreichen.

  • (12.02.2021) ‚Die Erfahrungen dieser Zeit bleiben uns und machen uns reicher`

    Als Gisela Winterfeld im Alter von 15 Jahren die Frankfurter Festhalle betrat, war die 1909 erbaute Halle Austragungsort für Vor- und Schauturnen, an dem sie teilnahm. Am Dienstag, 9. Februar, jedoch hat die heute 91-Jährige ein ganz anderes Vorhaben, als sie gegen 9 Uhr mit ihrer Tochter den Eingang der Festhalle an der Brüsseler Straße durchquert.

  • (12.02.2021) „Die Campus-Linie muss Priorität haben!“

    Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Frankfurter Römer, Dr. Nils Kößler, hält den Lückenschluss zwischen den heutigen U-Bahn-Stationen in Ginnheim und an der Bockenheimer Warte für das mit Abstand wichtigste innerstädtische Nahverkehrsprojekt.

  • (12.02.2021) Der ‚SchneeschieBÄR‘ der VGF ist im Einsatz

    „Alle reden vom Wetter…“ ist einer der bekanntesten Werbesprüche im Land. Er stammt aus den 60er Jahren und die Werbestrategen der Bahn meinten es damals gut.

  • (12.02.2021) Gestaltungswettbewerb ‚Was ist gut‘

    Wirtschaftsdezernent Markus Frank unterstützt den Gestaltungswettbewerb ‚Was ist gut‘ des in Frankfurt am Main ansässigen Deutschen Designer Clubs. Der den Wettbewerb begleitende Podcast ‚DDCAST‘ zählt zu den meistgehörten Designpodcasts im deutschsprachigen Raum.

  • (12.02.2021) Der Römer soll für Griechenland leuchten

    Die Frankfurter CDU-Stadtverordnete Christiane Loizides und Bürgermeister Uwe Becker schlagen eine Beleuchtung des Römers am 25. März zum griechischen Festjahr anlässlich seines 200. Revolutionsjubiläums vor. Sie begründeten ihren Vorschlag in einer gemeinsamen Erklärung.

  • (12.02.2021) Zusätzliche Stellen für die Digitalisierung

    Die Anforderungen an den IT-Betrieb und die Digitalisierung der Frankfurter Stadtverwaltung sind stark gestiegen – gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten. Damit die anstehenden Aufgaben bewältigt werden können, hat der Magistrat auf Antrag der Stadträte Stefan Majer und Jan Schneider zusätzliche Stellen aus der Stellenreserve bereitgestellt.

  • (12.02.2021) Kinder leiden psychisch unter der Pandemie

    Die Lebensqualität und die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen haben sich in Deutschland im Verlauf der Corona-Pandemie weiter verschlechtert. Fast jedes dritte Kind leidet ein knappes Jahr nach deren Beginn unter psychischen Auffälligkeiten. Sorgen und Ängste haben noch einmal zugenommen, ebenso depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden. Erneut sind vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Verhältnissen oder mit Migrationshintergrund betroffen.

  • (12.02.2021) Frankfurter Magistrat beschließt Digitalisierungsstrategie

    Mit dem Beschluss einer umfassenden Digitalisierungsstrategie hat der Magistrat am 12. Februar die Weichen für die Entwicklung der Stadt Frankfurt am Main zur „Smart City“ gestellt.

  • (12.02.2021) Vermutlich höhere Dunkelziffer

    Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Fälle von Kindeswohlgefährdungen in deutschen Kinderkliniken und Kinderschutzambulanzen im März und April 2020 zurückgegangen. Das ist das Ergebnis einer Studie, aufgrund derer die Mitarbeitenden des Forschungsnetzwerks vermuten, dass die Dunkelziffer von Misshandlung und Vernachlässigung betroffener Kinder weiter gestiegen sein könnte.

  • (12.02.2021) Bessere Aussichten für Krebskranke

    Die Deutsche Krebsgesellschaft DKG begrüßt die höhere Impfpriorisierung von Krebspatienten in der aktualisierten Fassung der Verordnung zur COVID-19-Schutzimpfung des Bundesgesundheitsministeriums vom 8.2.2021. „Durch diese Höherstufung bekommen Menschen, die aufgrund ihrer Krebserkrankung ein erhöhtes Risiko haben, schwer an COVID-19 zu erkranken, jetzt bessere Aussichten auf eine rasche Schutzimpfung“, kommentiert dies Professor Thomas Seufferlein, der Präsident der DKG. Aktualisierung.

  • (12.02.2021) Auf direktem Weg zur Corona-Impfung

    Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen und wie komme ich dorthin? Diese Frage beantwortet ein von Geoinformatikern der Universität Heidelberg entwickelter neuer Routenplaner. Die Anwendung basiert auf nutzergenerierten Geodaten und Informationen zu bereits eröffneten Impfzentren, die in OpenStreetMap (OSM), der sogenannten „Wikipedia der Karten“, bereitgestellt werden.

  • (12.02.2021) Dermatologen empfehlen Impfung

    Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) empfiehlt die Impfung gegen SARS-CoV-2 auch bei Immunsupprimierten oder Patienten unter immunmodulierender Therapie. Vor der Impfung müsse individuell entschieden werden, ob und ggf. wie die laufende immunsuppressive Therapie angepasst werden könne, um den besten Impferfolg zu gewährleisten, erklärt die Fachgesellschaft in einer aktuellen Stellungnahme.