Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.07.2020

Werbung
Werbung

Wussten Sie schon? Unerwartete Fakten über Scottsdale

von Ilse Romahn

(24.06.2020) Die Wüstenmetropole Scottsdale beeindruckt jährlich tausende Besucher. Ob Kunst, Artenvielfalt oder Legenden von kultigen Cowboys – dass Scottsdale ein buntes Repertoire an Erlebnissen zu bieten hat wissen viele.

Troon North Golf Club
Foto: Four Seasens Resort Scottsdale
***

Doch es gibt noch weitere spannende Fakten über die vielfältige Stadt zu entdecken, die man auf den ersten Blick nicht erkennt.

Fakt 1: Scottsdale besteht zu fast 50 Prozent aus unberührter Natur
Mit 43 Prozent freier Naturfläche bietet Scottsdale den idealen Platz für über 2.000 verschiedene Pflanzenarten und hunderte Tierarten. Das absolute Naturjuwel von Scottsdale ist das McDowell Sonoran Preserve. Tausende Naturfreunde und Fotografen aus aller Welt lockt es jährlich in die eindrucksvollen Berge. Etwa ein Drittel der Stadtfläche wird vom Naturschutzgebet eingenommen. Das nahezu unberührte Naturreich besticht mit über 100 Wanderpfaden, zahlreichen Klettermöglichkeiten und sagenhaften Aussichten. Mountainbiker, Wanderer oder Rockclimber finden hier ein wahres Outdoor-Paradies, das mit einer vielfältigen Tierwelt und prachtvollen Kakteenwäldern aufwartet. An dem Naturschutzgebiet grenzt der Tonto National Forest. Mit über 3 Millionen Hektar Fläche und fast 1500 kilometerlangen Wanderwegen, ist er der zweitgrößte National Forest der USA. Besucher finden hier neben wunderschönen Kiefernwäldern, traumhafte Strände und Seen zum Erholen. Immer mit dabei: Die eindrucksvolle Kulisse der malerischen Felsformationen und eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten.

Fakt 2: Der offizielle Spitzname von Scottsdale lautet "Die westlichste Stadt des Wilden Westens“
Und das mit Recht: Mehr als 70 Pferde-Veranstaltungen finden pro Jahr in Scottsdale statt. Eine davon ist die „Parada del Sol“, die größte Pferdeparade der Welt. Seit 1951 marschiert diese jeden Frühling durch die Altstadt von Scottsdale und läutet den Beginn des einwöchigen „Parada del sol Rodeo“ ein. Die Parade wurde von der Handelskammer ins Leben gerufen und macht dem Spitznahmen der Stadt seit Jahrzehnten alle Ehre. Schon Anfang des Jahres steht in Scottsdale alles unter dem Thema der beliebten Reittiere. Ein Hashknife Pony Express zieht jedes Jahr im Januar von Holbrook beginnend in die Altstadt von Scottsdale. Angeführt wird der feierliche Ritt vom Sheriff der Navajo-Region. Ein Besuch im Scottsdale Rodeo Museum rundet das aufregende Cowboy-Erlebnis ab.

Fakt 3: In Scottsdale finden Weinkenner preisgekrönte Edeltropfen
Dass Arizona zwischen großartigen Canyons und atemberaubenden Wild-West-Kulissen einige der besten Weinregionen der USA beherbergt, wissen nur die wenigsten. Über 100 Weingüter und zahlreiche Weinberge befinden sich in Arizonas hochgelegenen Wüstenregionen Sonoita, Wilcox und dem Verde Valley. Zwar sind diese nur eine Stunde von Scottsdale entfernt, doch man muss die Stadt nicht verlassen, um in den Genuss der edlen Tropfen zu kommen. Der Scottsdale Wine Trail in der Innenstadt führt Hobby-Sommeliers auf ein exquisites Geschmackserlebnis. Zahlreiche Tasting Rooms bieten die regionalen Weinschätze an und laden zu genussvollen Verkostungen ein.

Fakt 4: Scottsdale beeindruckt mit künstlerischer Vielfalt
Neben erstklassigen Weinen begeistert die pulsierende Wüstenstadt auch mit kulturellen Highlights: Wer auf der Suche nach inspirierender Kunst, Legenden der Cowboy-Kultur und anderen Meisterwerken ist, kommt an Scottsdale nicht vorbei. So wandeln Besucher des Western Spirit Museum auf den Spuren von Yosemite Sam oder John Wayne und tauchen in das Wildwest-Leben von Scottsdale und Geschichten längst vergangener Tage ein. Weitere Meisterwerke lassen sich im Scottsdale Museum of Contemporary Art entdecken. Kulturfreunde finden hier zahlreiche Exponate der modernen Architektur und Kunst. In Scottsdales Innenstadt schmücken weitere, fast 100 öffentlich zugängliche Kunstwerke, das Stadtbild. Ein Höhepunkt ist die Beleuchtung entlang der Main Street und des Marshall Ways. Dort zieren zahlreiche Galerien die Straßen. Seit 1975 werden die kunstvollen Werke jeden Donnerstagabend mit Lichtern untermalt und spielerisch in Szene gesetzt.

Fakt 5: Scottsdale ist ein Mekka für Golfbegeisterte
Wer mit der Golfszene nicht vertraut ist wird überrascht sein, dass Scottsdale ein wahres Golfparadies ist. Mit über 200 verschiedenen Golfplätzen bieten sich Sportbegeisterten in der Wüstenstadt aufregende Herausforderungen und atemberaubende Kulissen an. Erst 2018 hat die International Association of Golf Tour Operators Scottsdale zur Golf Destination 2019 gekürt. Außerdem wählte das Golf Magazin allein 16 Golfplätze aus Scottsdale unter die besten Arizonas. Die Sportart hat in Scottsdale eine fast hundertjährige Tradition. Berühmtheiten, wie Bing Crosby haben schon früh den Weg für weitere Golfgötter, wie Arnold Palmer oder Jack Nicklaus geebnet. Darüber hinaus ist das „TPC Scottsdale Stadium Course“ Gastgeber der weltberühmten PGA-Tour „Waste Management Phoenix-Open“. Der Veranstaltungsort zieht mit jährlich mehr als 700.000 Zuschauern internationale Aufmerksamkeit auf sich.

Fakt 6: Der König der Sonora-Wüste birgt einige Geheimnisse
Die Sonora-Wüste und der hochaufragende Saguaro-Kaktus gehören einfach zusammen. Nicht umsonst ist die prächtige Saguaro-Blüte auch als Staatsblume Arizonas bekannt. Doch der König der Wüste, wie der Kaktus liebevoll von den Einwohnern genannt wird, weist einige interessante Fakten auf. Die prachtvollen Kakteen können bis zu 200 Jahre alt werden und erlangen ihre typischen Arme erst zwischen dem 50. Und 100. Lebensjahr. Es ist also nicht verwunderlich, dass ein Saguaro mit einer Größe von einem Zentimeter bereits zehn Jahre alt ist. Außerdem ist die Wüstenpflanze ein wahrer Überlebenskünstler: Ein reifer Saguaro kann bis zu einer Tonne Wasser speichern und trotzt so der Wüstensonne. Die Kakteen sind in Western-Filmen kaum wegzudenken und ziehen Landschafts-Fotografen in ihren Bann. Was viele nicht wissen: Der Saguaro-Kaktus wächst einzig und allein in der Sonora-Wüste und ist außerdem der größte Kaktus in den Vereinigten Staaten. Außerdem wird der Diebstahl der streng geschützten Pflanze mit einer empfindlichen Geldstrafe geahndet.

Scottsdale ist ein absolutes Allround-Talent. Ob Sportbegeisterte, Naturfreunde oder Kunstfanatiker – die Wüstenmetropole glänzt mit einem schier unendlichen Repertoire an Erlebnissen und ist immer wieder eine Reise wert. 

Weitere Informationen, aufmunternde Reiseideen und Inspirationen für einen zukünftigen Urlaub in Scottsdale finden sich unter www.SupportScottsdale.com   www.ExperienceScottsdale.com