Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.07.2020

Werbung
Werbung

Wieder Sprechstunden der Energieberatung

Gespräche zu Heizung und anderen Themen mit Anmeldung im Landratsamt

von Adolf Albus

(29.06.2020) Mit der Lockerung der Corona-Regeln bietet das Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises wieder Beratungen an. Wie Kreisbeigeordnete Madlen Overdick mitteilt, müssen sich Interessenten allerdings zuvor anmelden. „Auch in Corona-Zeiten kann man sich informieren, wie man die persönliche Energiewende schaffen kann“, so die Umweltdezernentin.

Energieberater Amine Aimut
Foto: MTK
***

Ein Schwerpunktthema des Zentrums ist es, wie das Eigenheim energieeffizienter und damit energiesparsamer gemacht werden kann. Im Fokus steht dabei der Energieverbrauch der Heizung und beim Warmwasser. Mit wenig Aufwand lassen sich die Energiekosten senken und ein Beitrag leisten, weniger von dem als „Treibhausgas“ bekannten Kohlendioxid auszustoßen. „Geringere Energiekosten, mehr Wohnkomfort, ein höherer Immobilienwert und ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz“ sind nach den Worten von Overdick „vier gute Gründe dafür, in den eigenen vier Wänden auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu setzen.“

Das Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises unterstützt dabei, den aktuellen Energieverbrauch zu analysieren, Energiesparpotentiale zu finden und die für die Maßnahmen passenden Förderprogramme auszuwählen. Die Stelle im Landratsamt informiert anbieterneutral und kostenlos.

Anmeldungen werden entgegengenommen vom Energieberater Amine Aimut (Tel: (06192)201-2490, E-Mail: amine.aimut@mtk.org). Informationen zu dem Energiekompetenzzentrum gibt es auch auf der Internetseite des Kreises unter www.mtk.org.