Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2021

Werbung
Werbung

Virtueller Blick hinter die Kulissen Internationaler Museumstag

Zoom-Live-Stream-Veranstaltung am 16. Mai, 15 Uhr

von Ilse Romahn

(14.05.2021) Friedrich Raad, Schauspieler, „Scherenschneider“ und Gründer des Theaters der Dämmerung, gibt am Internationalen Museumstag einen Einblick in seine einzigartige Theaterwerkstatt. Er zeigt, wie seine kunstvollen Schattenfiguren gestaltet sind und wie er sie zum Leben erweckt. Der Blick hinter die Kulissen wird für Kinder wie auch Erwachsene angeboten.

Aus dem Schattenspiel ‚Der Wolf und die sieben Geißlein‘ vom Theater der Dämmerung
Foto: Friedrich Raad
***

Das Theater der Dämmerung, gegründet 1993 in Stuttgart, inszeniert Märchen mit großen beweglichen Scherenschnittfiguren im Originaltext und fügt sinnvertiefende Improvisationen hinzu. Das Repertoire umfasst Erzählungen von den Brüdern Grimm und Hans Christian Andersen sowie thematische Poesieprogramme. Friedrich Raad schafft für seine Zuschauerinnen und Zuschauer kunstvolle Welten, in denen bekannte Geschichten neu erzählt und erlebt werden. Seiner Begeisterung und Liebe für die Texte kann man sich nicht entziehen.

Das ursprünglich angekündigte Schattenspieltheater ‚Der Wolf und die sieben Geißlein‘ kann aufgrund der behördlich angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Da sich der Zauber dieses ganz besonderen Theatererlebnisses nur vor Ort entfalten kann, wird die Aufführung in das kommende Jahr verschoben.

Die Veranstaltung wird als Zoom-Live-Stream angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen, Link und Meeting-ID  https://freies-deutsches-hochstift.de