Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Tipps für eine angenehme Flugreise

von Bernd Bauschmann

(17.05.2022) Auch wenn die Vorfreude auf den langersehnten Urlaub groß ist, wird bei vielen Reisenden genau diese getrübt bei dem Gedanken an die Flugzeit und die vorherige Abfertigung am Flughafen. Hinzu kommen nun auch noch zusätzliche Corona-Sicherheitsmaßnahmen, die beachtet werden müssen. Aber es kann Entwarnung gegeben werden! Eine Flugreise muss dadurch nicht unbedingt anstrengend werden. Wer sich ein wenig vorbereitet und etwas im Voraus plant, der kann die Zeit sowohl am Flughafen als auch im Flieger angenehm gestalten.

Foto: Pixabay / Holger Schue
***

1. Hygienevorschriften am Flughafen und im Flugzeug beachten
An vielen Flughäfen im In- und Ausland gilt nach wie vor eine Masken-Pflicht. Und auch an Bord des Flugzeugs besteht die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Um Stress zu vermeiden, empfiehlt es sich also, eine ausreichende Menge Masken einzupacken und zusätzlich Desinfektionsmittel für unterwegs mitzunehmen. 

2. Mobilen Check-in nutzen
Wer bequem online eincheckt und seine Sitzplätze vorab auswählt, der spart enorm viel Zeit am Flughafen. Denn so bleibt einem die lange Warteschlange am Check-in Schalter erspart und man vermeidet zusätzlich unnötige Menschenansammlungen. Mit der mobilen Bordkarte geht es dann direkt zur Gepäckaufgabe und wer nur mit Handgepäck reist, kann sich sogar direkt zur Sicherheitskontrolle begeben. Bei vielen Airlines besteht auch die Möglichkeit, am Automaten einzuchecken oder den Vorabend Check-in in Anspruch zu nehmen.

3. Genügend Zeit einplanen
Es klingt fast schon zu simpel, aber durch ein rechtzeitiges Erscheinen am Flughafen werden Stress und Hektik am besten vermieden! Wegen der COVID-19 Sicherheitsregeln und zusätzlichen Dokumentenprüfungen muss momentan außerdem mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.

4. Die Anfahrt zum Flughafen planen
Am bequemsten fährt man mit dem eigenen Auto zum Flughafen, da man unabhängig von den Fahrplänen der öffentlichen Verkehrsmittel ist und das Gepäck nicht weit schleppen muss. Trotzdem sollte auch die Fahrt mit dem Auto frühzeitig erfolgen und es sollte unbedingt vorab eine Prüfung der Staus und Verzögerungen auf der Strecke vorgenommen werden.

5. Den Parkplatz am Flughafen reservieren
Wer mit dem Auto fährt, sollte sich vorab auch gut über die Parkmöglichkeiten am Flughafen informieren, damit am Abflugtag nicht noch lange nach einem bezahlbaren Parkplatz gesucht werden muss. Gerade an hochfrequentierten Flughäfen sind die günstigen Parkhäuser in den Ferienzeiten schnell ausgebucht. Zum Parken Flughafen Frankfurt beispielsweise, kann man bei privaten Betreibern aus der Umgebung ganz bequem einen preiswerten Parkplatz online buchen. Diese bieten den kostenlosen Shuttle-Transfer zum Flughafen an oder den komfortablen Valet Service, bei dem man einfach direkt zum Terminal fährt, wo ein Mitarbeiter den Wagen übernimmt und auf dem gebuchten Parkplatz abstellt. Am Rückreisetag wird das Auto wieder zurück zum Terminalausgang gebracht, sodass man sich sofort auf den Heimweg begeben kann. Diese Parkform ist besonders bequem, da man mit dem Gepäck direkt zum Check-in Schalter gehen kann und keine Zeiten für Shuttle-Fahrten oder lange Laufwege einplanen muss.

6. Kleine Kosmetiktasche ins Handgepäck packen
Je nachdem, wohin die Reise geht, verbringt man lange Zeit im Flieger oder es findet sogar eine Zwischenlandung statt. In beiden Fällen fühlt man sich gleich entspannter, wenn man sich etwas frisch machen kann. Eine kleine Kosmetiktasche mit Zahnbürste und Miniaturgrößen Zahnpasta, Waschgel und Deo kann dabei große Wunder bewirken.

7. Die Flugzeit bequem gestalten
Für eine Flugreise sollte man bequeme Kleidung wählen, die auch nach längerer Zeit im Flugzeugsitz noch bequem ist. Wer Probleme mit dem Einschlafen hat, kann beim Airline Personal Ohrenstöpsel und Augenmasken erfragen. Auch eine Decke, die etwas Wohlempfinden schafft und vor der kühlen Klimaanlage schützt, kann bei den Flugbegleitern erfragt werden. Alternativ kann man sich selbst auch einen großen Schal mit an Bord nehmen. 

8. Für Unterhaltung sorgen
Auf Langstrecken wird bei den meisten Fluggesellschaften ein TV-Programm angeboten. Aber auch eine Kurz- oder Mittelstrecke kann schnell langweilig werden, wenn man nur durch das Fenster auf die Wolken starrt. Ein Buch, Zeitschriften oder ein Tablet mit Filmen und Musik helfen dabei, die Zeit zu vertreiben. Wer sich jetzt noch was zu Knabbern bestellt, wird sich im Flieger fast so wohlfühlen, wie auf der Couch daheim und die Reisezeit wird hoffentlich schnell vorbeifliegen!