Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2024

Werbung
Werbung

Schüler sammeln Elektroschrott für die Umwelt und mehr Umweltbewusstsein

Jetzt bewerben: E-Waste Race mit 10 Frankfurter Schulen

von Ilse Romahn

(15.03.2023) Im Mai findet in Frankfurt am Main zum zweiten Mal das „E-Waste Race“ von „Das macht Schule“ statt: Vier Wochen lang sammeln Schülerinnen und Schüler Elektroschrott in der Nachbarschaft. Alle Grund- und weiterführenden Schulen in Frankfurt a.M. sind eingeladen, sich bis Freitag, 31. März 2023, zu bewerben. Zehn Schulen werden ausgewählt. Die Gewinner fahren zur Klima Arena in Sinsheim.

1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott fallen jährlich in Deutschland an. Mehr als die Hälfte wird nicht gesammelt und recycelt. Damit gehen wertvolle Rohstoffe unwiederbringlich verloren oder werden umweltschädlich im Hausmüll entsorgt. Im „E-Waste-Race“ können zehn Frankfurter Schulen im Mai vier Wochen lang möglichst viel Elektroschrott aus der Nachbarschaft sammeln: Handys, DVD-Player, Toaster, Wecker und mehr.

Gewinner fahren zur Klima Arena Sinsheim
Schülerinnen und Schüler sammeln Elektroschrott in der Nachbarschaft der Schule und bekommen dafür Punkte. Die beste Schule gewinnt einen Schulausflug. Das Projekt fördert ökologisches Bewusstsein und nachhaltiges Handeln bei Schülerinnen und Schülern und in deren sozialen Umfeld.

Erfolgsmodell nach Deutschland geholt
In den Niederlanden läuft das E-Waste Race schon seit 2014. Die gemeinnützige Initiative „Das macht Schule“ hat das Erfolgsmodell nach Deutsch­land geholt und das Projekt seit Herbst 2021 schon mit über 100 Schulen erfolgreich durchgeführt (siehe Ergebnisse). 2022 wurden wir als einer von 30 Local Heroes für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Jetzt online anmelden
Alle Grund- und weiterführenden Schulen in Frankfurt a.M. können sich bis Freitag, 31. März 2023, für das „E-Waste Race“ anmelden unter www.das-macht-schule.net/e-waste-race. Pro Schule können 15 – 35 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 7 mitmachen. 

 
Das macht Schule hilft mit Praxisprojekten Schüler auf das zukünftige Leben vorzubereiten, Teilhabe, Werte und Kompetenzen zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler lernen Probleme zu lösen, um mit den globalen Herausforderungen der Zukunft umgehen zu können. Zusätzlich vermittelt die Initiative gebrauchte Hardware aus Unternehmen kostenlos an Schulen. „Das macht Schule“ ist seit 2007 online, deutschlandweit, gemeinnützig, gründergeführt und wird durch Stiftungen und Spenden finanziert. Mehr: www.das-macht-schule.net/ueber-uns.      

Dörte Gebert: Das macht Schule gemeinnützige GmbH, Admiralitätstraße 58, 20459 Hamburg