Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Regionalpark Open 2021 - Frisbee mal ganz anders

Discgolf Turnier am Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben

von Ilse Romahn

(28.10.2021) Im Gelände rund um die renaturierte Weilbacher Kiesgrubenlandschaft finden am Wochenende 30. & 31. Oktober zum zweiten Mal die Discgolf Regionalpark Open statt. Ausrichter des Turniers ist der Frisbeesport-Landesverband Hessen, der die Veranstaltung in Kooperation mit dem Regionalpark RheinMain durchführt. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Discgolf
Foto: Frisbeesport Landesverband
***

Wer meint, eine Frisbee-Scheibe sei ein rundes Stück Plastik zum Zuwerfen und bestenfalls Auffangen, wird beim Discgolf eines Besseren belehrt. Ähnlich wie beim normalen Golf muss man versuchen, eine Bahn mit so wenigen Würfen wie möglich zu bewältigen. Am Ende sollte dann die Plastikscheibe im Korb der jeweiligen Bahn landen.

Da sich Disc-Golf Kurse der Natur und dem Gelände anpassen und nahezu keine Eingriffe in die Landschaft nötig sind, erfüllt die Sportart selbst höchste Ansprüche an Landschaftsschutz und einen schonenden Umgang mit der Natur. Grund genug, das ganze doch einmal rund um das Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben auszuprobieren.

Am Samstag, 30. Oktober, veranstaltet der Frisbeesport-Landesverband Hessen die 2. Offene Hessen Meisterschaft. Die Profis sind am Start und werden versuchen, den anspruchsvollen Parcours zu bezwingen. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen!

Am Sonntagvormittag, 31. Oktober, kann man sein Können dann selbst einmal an der Frisbee testen. Zwischen 9 und 12 Uhr bietet ein kleines offenes Turnier jedem die Möglichkeit, diesen faszinierenden Sport einmal selbst auszuprobieren.

Zudem wird es auch die Möglichkeiten geben, sich mit den Profis zu unterhalten und Tipps zu bekommen, den einen oder anderen kleinen Testparcours zu absolvieren und sich einfach über diese interessante Sportart zu informieren.

Was ist Discgolf?
Discgolf ist eine junge Sportart, die in den 70er Jahren in den USA entwickelt wurde. Seit Anfang der 80er gibt es den Sport auch in Deutschland. Ziel beim Discgolf ist es, einen Kurs von meist 18 Bahnen mit möglichst wenigen Würfen zu absolvieren. Von einer festgelegten Abwurfzone aus wirft der Spieler die Scheibe in Richtung eines Fangkorbs aus Metall. Der Spieler markiert die Stelle, wo die Scheibe gelandet ist, und spielt von dort aus weiter. Die Bahn ist zu Ende gespielt, wenn die Scheibe im Fangkorb versenkt wurde. Die Länge der Bahnen beträgt, je nach Parcours und Schwierigkeitsgrad, zwischen 40 und 250 Metern. Discgolf wird nach ähnlichen Regeln wie Golf gespielt.

Nach vorsichtigen Schätzungen spielen heute rund 4 000 Discgolfer in Deutschland regelmäßig.

www.frisbeesportverband-hessen.de www.regionalpark-rheinmain.de