Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

Randbemerkung: Edelweiß im Balkonkasten

von Ingeborg Fischer

(28.07.2021) „Das schönste Bluamerl auf der Welt / Das ist das ist das Edelweiß! / Es blüht versteckt in steiler Höh`/ So zwischen Schnee und Eis!“

Edelweiß
Foto: Fischer
***

Es hat etwas Magisches an sich, das Edelweiß! Eines zu pflücken, dazu gehört Mut, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit am Berg, man muss wissen, wo man es finden kann und es ist eine  große Anstrengung, bis man oben ist. Und das Lied erzählt vom Bua, der seinem Madel einen Stern holen will, abstürzt und …“ das Edelweiß, so blutig rot hält fest er in der Hand“. Als ich jung und fit war, da habe  i c h  meinem Liebsten eines geholt, hoch oben am Dachstein oder im Stubai. Es war etwas ganz Besonderes!

Kürzlich bin ich einkaufen gegangen zu EDEKA. Ich habe es erst gar nicht glauben können, aber da standen neben Geranien und Fuchsien Blumentöpfe mit … ja tatsächlich … mit Edelweiß! EDEKA verkauft Edelweiß! Erst war ich empört! Wie kann so etwas sein? Der weiße Stern gehört auf den Berg und nicht in den Supermarkt. Nun, ich bin nicht mehr jung und gelenkig und fit, auf den Berg kann ich nicht mehr, höchstens mit der Seilbahn. Und schon gar nicht kann ich ein Edelweiß holen!

Also bin ich weich geworden. Ich habe einen Topf gekauft für 4,20 Euro. Das Bleamerl habe ich in meinen Blumenkasten auf dem Balkon gepflanzt, und es scheint sich dort sehr wohl zu fühlen. Es ärgert mich, dass es gar keine Sehnsucht nach den Bergen hat, denn es blüht und  blüht und blüht. Na ja, trotzdem … richtig ist das nicht, gelle? Aber …

„Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann"!