Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Perlen der romantischen Klavierliteratur 

Catherine Gordeladze präsentiert das Programm ihrer neuesten CD „La Ricordanza“

von Ilse Romahn

(16.01.2023) Am 10. Februar um 19:30 Uhr gastiert die Meisterpianistin Catherine Gordeladze in der Schlosskirche, Eingang Herrngasse, in Bad Homburg. Unter dem Motto „La Ricordanza“, die Erinnerung, präsentiert sie an diesem Abend das vielfältige Programm ihrer neuesten CD.

So sind an dem Abend unter anderem Carl Czernys „La Ricordanza“, Frédéric Chopins Grande Valse Brillante Es-Dur op. 18, sowie Franz Liszts Isoldes Liebestod und sein virtuoser Faust-Walzer aus „Margarete“ zu hören. 

Die georgisch-deutsche Pianistin Catherine Gordeladze gehört zu den Pianistinnen, deren CDs und Wirkungskreis sich nicht auf Europa, sondern auch auf die USA und andere teile der Welt ausdehnt. Sie ist Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung und erhielt Projektstipendien der Hessischen Kulturstiftung und des Deutschen Musikrats. Zudem ist sie Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, wie beispielsweise des Internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs in Darmstadt, und Trägerin der Medaille der französischen Ehrenlegion. Neben ihrer Konzerttätigkeit hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und eine Dozentenstelle an der Kalaidos Musikhochschule Zürich inne. Darüber hinaus engagiert sich Gordeladze für das Projekt Rhapsody in School. 

Karten für das Konzert kosten 22 EUR und können bei der Touristinfo im Kurhaus Bad Homburg und auch direkt beim Veranstalter unter (06007)930076 oder per E-Mail Karten@BadHomburger-Schlosskonzerte.de bestellt werden. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de zu finden. 

Es gelten die Corona-Auflagen der hessischen Landesregierung und der Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen.

www.badhomburger-schlosskonzerte.de