Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021

Werbung
Werbung

Orgelkonzert am 28. Juli in der Dreikönigskirche

zum 271. Todestag von Johann Sebastian Bach

von Ilse Romahn

(22.07.2021) Werke von Nicolaus Bruhns (1665-1697), Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Ernst Friedrich Richter (1808-1879) hat der Organist Andreas Köhs für sein Konzert am Mittwoch, 28. Juli, 19 Uhr in der evangelischen Dreikönigskirche ausgewählt. Erinnert wird mit dem Programm in dem Gotteshaus, Dreikönigsstraße 32 am Eisernen Steg, an Johann Sebastian Bach, er verstarb vor 271 Jahren.

Zum Gedenken an den Todestag am 28. Juli 1750 lädt die Frankfurter Dreikönigsgemeinde traditionell zu einem Orgelkonzert ein. Dreikönigskantor Andreas Köhs wird im ersten Orgelkonzert nach dem erneuten Corona-Shutdown auf der Schuke-Orgel der Dreikönigskirche, die auf Grund ihrer Disposition zu den herausragenden Instrumenten der Region für barocke Orgelmusik zählt, ein Festprogramm zu Gehör bringen. Es beginnt mit dem Praeludium e-moll von Nicolaus Bruhns, einem Schüler von Dietrich Buxtehude. Dem folgt das Concerto a-moll, BWV 593, eine Transkription Johann Sebastian Bachs, die der Komponist basierend auf einem Konzert für zwei Violinen von Antonio Vivaldi geschaffen hat. Aus Bachs Weimarer Zeit stellt Kantor Köhs die Toccata, Adagio und Fuge in C-Dur, BWV 564, vor, eine großartige konzertante und virtuose Orgelmusik des berühmtesten Leipziger Thomaskantors.

Ernst Friedrich Richter war Schüler des Thomaskantors Christian Theodor Weinlig und später (1843) einer der Dozenten am neugegründeten Leipziger Konservatorium. Er wirkte als Universitätsmusikdirektor und Organist in fast allen Leipziger Innenstadtkirchen. Schließlich wurde Richter 1868 Thomaskantor und führte somit das Wirken Johann Sebastian Bachs fort. Richters groß angelegte Fantasie und Fuge a-moll, op. 19, bildet den Abschluss des Orgelkonzertes.

Die Tickets kosten 10, ermäßigt 5 Euro. Sie sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich, es gibt freie Platzwahl auf markierten Plätzen.

Einlass nur für Geimpfte oder Genesene oder Getestete. Kontaktdaten werden erhoben, die Nutzung der „Luca-App" ist möglich. Es wird darum gebeten, die Infektionsschutzregeln der Gemeinde zu beachten.

www.dreikoenigsgemeinde.de