Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

Neue Grundschule Unterliederbach-Ost

Hubert Schmitt (SPD): Startschuss für Planung noch im ersten Halbjahr 2021

von Ilse Romahn

(18.02.2021) Noch im ersten Halbjahr diesen Jahres soll der Startschuss für die Planung der neuen Grundschule im Osten Unterliederbachs erfolgen. Das teilt Hubert Schmitt mit, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Römer und selbst Bewohner Unterliederbachs.

Schmitt hatte sich in den letzten Jahren für die Errichtung der neuen Schule eingesetzt, die in der Gotenstraße auf dem Gelände der früheren Karl-Oppermann-Schule entstehen wird, um den steigenden Bedarf an Grundschulplätzen im Stadtteil abdecken zu können. Das inzwischen seit über einem Jahr leer stehende alte Schulgebäude soll dafür durch einen zeitgemäßen Neubau ersetzt werden.

„Bildungsdezernentin Silvia Weber (SPD) wird mit den Interessenvertretern vor Ort und den zuständigen städtischen Stellen die Rahmenbedingungen für die neue Schule ermitteln, auf deren Grundlage dann der konkrete Planungsauftrag für den Schulbau ans Amt für Bau und Immobilien (ABI) erteilt wird“, berichtet Sozialdemokrat Schmitt weiter. Vom ABI war ihm im letzten Jahr auf Anfrage auch mitgeteilt worden, dass das Berufs- und Bildungszentrum, das zur Zeit noch im alten Schulgebäude seinen Sitz hat, in die Nähe des Höchster Bahnhofs umziehen wird.

„Der Schaffung zusätzlicher Grundschulplätze in Unterliederbach steht damit nichts mehr im Weg“, freut sich  Hubert Schmitt.