Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Montafoner Resonanzen

Hochklassige Konzerte an ungewöhnlichen Veranstaltungsorten

von Ilse Romahn

(06.07.2020) Vom 31. Juli bis 5. September bringt das Musikfestival Montafoner Resonanzen wieder Künstler von Rang und Namen ins Tal.

Von Bläser, Kammermusik und Jazz bis Volksmusik, Cross-Over und Orgel – bei den Montafoner Resonanzen finden verschiedene Stilrichtungen Gehör.

Das Kulturfestival Montafoner Resonanzen unter der Führung von Markus Felbermayer hat sich in den letzten Jahren als musikalisches Format mit vielfältigem Konzertangebot etabliert, das sowohl in der Montafoner Bevölkerung als auch bei den Montafoner Gästen großen Anklang findet. Das Wort Resonanzen soll den Fokus der Reihe auf die verschiedenen musikalischen Schwerpunkte hervorheben.

Das Musikfestival beginnt diesen Sommer mit dem Genre Bläser (31. Juli). Im Zentrum des Eröffnungsabends mit dem Austrian Brass Consort in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Tschagguns, stehen Vokalwerke von Wolfgang Amadeus Mozart, dazu kommen Joseph Haydn und natürlich der Jahresregent Ludwig van Beethoven mit symphonischen Stücken.

Nach ebenfalls erstklassig musikalisch besetzten Wochenenden mit Volksmusik (7. bis 9. August), Jazz (13. bis 16. August), Kammermusik (20. bis 22. August) sowie Cross-Over-Konzerten (26. bis 29. August), steht zum Abschluss der Montafoner Resonanzen natürlich die Königin der Instrumente im Fokus: die Orgel (3. bis 5. September). Im Montafon finden sich 16 Orgeln aus vier Jahrhunderten – und das auf engstem Raum. Vom Barock bis zur Gegenwart wird hier die Orgelmusik authentisch interpretiert und neu erfahrbar gemacht.

Einzigartige Orte für einzigartige Musik
Alle Konzerte der Montafoner Resonanzen finden in kleinem Rahmen und dazu an ungewöhnlichen, besonderen Orten statt. Der persönliche Kontakt zu den Künstlerinnen und Künstlern sowie die authentische Umsetzung der Gestaltung liegen hier ebenfalls im Fokus. Die Montafoner Resonanzen entsprechen somit dem Bestreben des Montafon, als persönlich erfahrbarste Berg- und Lebenswelt der Alpen zu gelten.

Montafoner Resonanzen in Zahlen
Jährlich nutzen rund 2.700 Besucher die Gelegenheit für einen Besuch der Montafoner Resonanzen. Mehr als 80 Künstler treten bei über 20 Veranstaltungen auf. Und für die Unterbringung der Gäste stehen neun Partnerhotels im Tal zur Verfügung. Unterstützt wird das Musikfestival von den Vorarlberger Illweken, dem Land Vorarlberg, der Montafonerbahn, dem Stand Montafon, dem Ö1 Club sowie der Raiffeisenbank Bludenz-Montafon.

Programm Eröffnungswochenende / Bläser
Freitag, 31. Juli 19:45 Uhr, Pfarr- und Wallfahrtskirche Tschagguns
Eröffnungskonzert mit dem Austrian Brass Consort

Samstag, 1. August 17:30 Uhr, Barockkirche Bartholomäberg
Konzert mit dem Klarinetten Trio Schmuck

https://www.montafon.at/montafoner-resonanzen/de