Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

Moderner Spielerschutz in Deutschland

von Bernd Bauschmann

(18.11.2022) Die Sicherheit von Geld und persönlichen Daten ist ein ziemlich ernstes Thema, insbesondere wenn es um Online-Spiele geht. Viele Spieler verweigern sich das Vergnügen am Spielen, weil sie sich über die Sicherheit ihrer Casino-Spielkonten nicht sicher sind.

Foto: Unsplash / Dusan Kipic
***

Moderne bewährte Glücksspieleinrichtungen, die sich bereits bewährt haben, werden jedoch das Vertrauen der Kunden nicht aufs Spiel setzen. Und wenn der Staat die Sicherheit überwacht, kann man vor nichts Angst haben. Genau das passiert jetzt in Deutschland.

Regulierung des Online-Glücksspiels in DACH
Der Online-Glücksspielmarkt in DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) entwickelt sich, ist aber auch einer der größten in Europa. In Anerkennung dessen haben die neuen Vorschriften zur Legalisierung von Online Casino deutsch Spielen einen bereits bestehenden und bedeutenden legalen Glücksspielmarkt erweitert.

Insgesamt wird der deutsche Glücksspielmarkt voraussichtlich von 2,2 Milliarden Euro im Jahr 2019 auf 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2024 wachsen, wobei die Legalisierung von Online-Glücksspielen zweifellos eine Schlüsselrolle spielt. Derzeit haben alle DACH-Länder Online-Wettmärkte legalisiert, einschließlich Lotterien, Casinos und Sportwetten. 

Die regulatorischen und KYC-Compliance-Anforderungen sind streng, und jedes dieser Länder hat unterschiedliche Anforderungen. Beispielsweise verlangt Deutschland ein Einzahlungslimit von €1000 für alle Spieler, Wettlimits und eine Reihe anderer Spielerschutzanforderungen.

Insgesamt sind die Regeln für den DACH-Markt gemischt. Die Glücksspielmärkte werden voraussichtlich wachsen, und die Legalisierung wird es den Spielern ermöglichen, sich vom Glücksspiel auf dem Schwarzmarkt zu entfernen und in ein sichereres reguliertes Umfeld zu wechseln. 

Allerdings gibt es Einschränkungen, wie die oben genannten Regelungen in Deutschland, sowie viele unterschiedliche Regelungen in verschiedenen Ländern. Insbesondere Beschränkungen für Werbung und Verkaufsförderung können das Wachstum der Betreiber beeinträchtigen.

Glücksspielvertrag ändert sich in Deutschland
Der Spielvertrag bringt viele Änderungen für Online Casinos mit sich. Die Hauptsache ist, dass es jetzt im ganzen Land legal ist und die Betreiber eine Genehmigung einholen müssen, um Online-Glücksspieldienste anbieten zu können.

Es gibt jedoch viele Einschränkungen, darunter obligatorische Einzahlungslimits, zusätzlicher Spielerschutz, Beschränkungen für Werbung und Werbeaktionen und strenge Verifizierungsanforderungen. 

Insgesamt scheinen diese Regeln dem Online-Glücksspielmarkt in Deutschland eine vielversprechende Zukunft zu eröffnen – Spieler können jetzt sicher nach regulierten Online-Glücksspieldiensten suchen, anstatt auf den Schwarzmarkt oder Offshore-Sites zurückzugreifen.

Natürlich gibt es für Betreiber viel zu tun, insbesondere in Bezug auf die KYC-Anforderungen, aber sowohl Spieler als auch Betreiber sind bereit, von einem offenen und regulierten Markt zu profitieren.

Zweck der Glücksspielregulierung
Der Schutz der Verbraucherrechte, insbesondere die Prävention von Spielsucht und der Schutz von Minderjährigen und anderen schutzbedürftigen Personen, die Vermittlung von Spielern an einen geregelten Markt, die Gewährleistung eines geordneten und fairen Glücksspielangebots, die Bekämpfung von Betrug und anderen Straftaten im Zusammenhang mit Glücksspielen und der Schutz der Integrität des Sports sind gesetzlicher Zweck der deutschen Glücksspielordnung. 

Während Deutschland seit langem für eine eher restriktive Haltung gegenüber Glücksspielen bekannt ist, hat das Inkrafttreten des neuen Staatsvertrags 2021 endlich zur Einführung von Lizenzregelungen für virtuelle Spielautomaten, Online-Poker und sogar Casino-Spielemulatoren (wie Roulette, Blackjack und Baccarat).

Jedes Bundesland kann entscheiden, ob es diese Lizenzen an private Betreiber vergeben möchte oder nicht. Darüber hinaus wird in den Bundesländern nur eine sehr begrenzte Anzahl von Betreibern eine Online-Casino-Lizenz erhalten, da sie nur so viele Online-Casino-Lizenzen erteilen können, wie sie in ihrem Gebiet lokale (reguläre) Casino-Lizenzen erteilt haben.

Warum Online-Glücksspiele in DACH reguliert werden müssen
Die Regulierung ist für den Online-Glücksspielmarkt in der DACH-Region von entscheidender Bedeutung. Davon profitieren sowohl Betreiber als auch Spieler, da sich die Regeln auf die Sicherheit beider Parteien konzentrieren. Dies geschieht durch Vorschriften, die Betrugsprävention, Glücksspiele für Minderjährige und Geldwäscheverfahren fördern.

Da Online-Glücksspiele leicht verfügbar sind, sind all diese Dinge und viele mehr lebenswichtig geworden. Es ist für minderjährige Benutzer einfach, zu behaupten, in jedem Alter zu sein, weshalb Regeln wie die Identitätsprüfung und andere Anti-Minderjährigen-Tools eingeführt wurden. 

Ebenso ist die Verwendung von Online-Glücksspielen zur „Reinigung“ von Geld eine gängige kriminelle Praxis, und viele der Vorschriften konzentrieren sich auf Verfahren zur Bekämpfung der Geldwäsche.