Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Livestreaming: In Frankfurt wird es immer populärer

von Bernd Bauschmann

(23.06.2020) Bei dem Wort „Livestream“ denken viele an die Übertragung von Sportereignissen auf der großen Leinwand oder der Nachrichtensendung im Fernsehen. Tatsächlich wird der Livestream jedoch deutlich öfter eingesetzt, als uns vielleicht bewusst ist.

Bildergalerie
Plattformen wie YouTube ermöglichen es, Livestreams kostenlos zu konsumieren oder selbst zu erstellen.
Foto: Unsplash / Kon Karampelas
***
Bekannte DJs aus Frankfurt legen für tanzwütige Fans im Livestream auf und bringen die Clubatmosphäre in die eigenen vier Wände.
Foto: Unsplash / Oscar Ivan Esquivel Arteaga
***

Streaming-Technologien werden mittlerweile von vielen Smartphone-Usern über Apps wie WhatsApp oder Zoom beinahe täglich eingesetzt. Sie ermöglichen es uns, mit anderen zu kommunizieren oder Erlebnisse anderer Menschen direkt mitzuerleben. Funktionen zur Liveübertragung gibt es mittlerweile schon auf zahlreichen Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram. Jetzt scheinen sich auch immer mehr Frankfurter Unternehmen dem Trend anzupassen. Im Internet findet man bereits eine große Auswahl an Angeboten, die per Livestream genutzt werden können. Wir verraten mehr dazu!

Immer mehr Online-Angebote via Stream
Die Online-Welt entwickelt sich schneller weiter als jede andere Umgebung. Ständig werden neue Trends gesetzt und neue Möglichkeiten gefunden, um uns das Leben noch einfacher zu machen. Streaming-Technologien tragen dazu maßgeblich bei, denn sie helfen bei der Kommunikation, Verbinden uns mit zahlreichen Menschen und erlauben es uns, viele Dinge aus der Ferne zu erledigen. Arbeiten von zu Hause oder auf Reisen wäre heute ohne den Livestream beinahe undenkbar. Viele Unternehmen verwenden Skype oder Zoom, um Konferenzen abzuhalten und einen direkten Kontakt mit ihren Mitarbeitern und Kunden zu haben, der per E-Mail einfach nicht ersetzt werden kann. Aber auch für Konsumenten werden immer mehr Streaming-Lösungen angeboten. Wer heute z. B. Sport von zu Hause aus machen möchte, kann ganz einfach im Livestream verschiedenste Sportkurse besuchen. Das funktioniert unter anderem bei dem Anbieter Fitness First, der tägliche Live Kurse über Zoom abhält. Dort werden unterschiedlichste Sportarten und Fitnessstunden angeboten, darunter Aerobic, Pilates und Tanz. Die Kurse eignen sich besonders für jene, die nach einem langen Arbeitstag nicht mehr ins Fitnesscenter fahren möchten und trotzdem die Anleitung eines Profis schätzen. Spieleplattformen nutzen die Vorteile der Streaming-Innovationen ebenso. Ein gutes Beispiel dafür sind Live Casinos, die heute verschiedene Spiele auch im Stream anbieten. Das funktioniert wie folgt: Der Kunde sucht sich eines der Spiele im Live Casino aus und wird anschließend direkt mit einem echten Croupier verbunden. Dieser kann dann per Livestream die Karten austeilen oder den Roulettekessel zum Rotieren bringen - wie in einem landbasierten Casino. Über eine Chatfunktion sagt der Spieler seine Züge an und erfährt im Kamerabild direkt, wie die Runde ausgegangen ist. Die relativ neue Spielweise kommt bei Casinofans äußerst gut an, denn sie verbindet den Komfort von Online-Casinos mit dem Spielerlebnis vor Ort. Besonders lustig: Per Stream kann heute sogar an Kochkursen und Verkostungen teilgenommen werden. Diese Idee hatte z. B. der Besitzer von KochDichTürkisch, der bereits einen erfolgreichen Vlog auf YouTube für türkische Leckereien betreibt. Seine Livestreams können kostenlos angesehen werden, wer jedoch mitkochen oder verkosten möchte, kann im zugehörigen Onlineshop die passenden Essenspakete bestellen. 

Auch in Frankfurt boomt der Stream
Viele Frankfurter Unternehmen möchten dem Trend folgen und ihre Angebote im Internet zur Verfügung stellen. Während das für Produkte natürlich durch einen Onlineshop geschieht, hatten viele Dienstleister lange nicht die Möglichkeit, ihren Service im Netz anzubieten. Mit dem Stream kommen aber immer mehr Menschen auf kreative Ideen und finden einen Weg, um aus der Ferne für ihre Kunden da zu sein. Das Studio Yoga Rafimah bietet mittlerweile eigene Kurse über Zoom an, bei denen sich Interessierte zwei Tage im Vorhinein anmelden müssen. Der Vorteil am gemeinsamen Yoga im Vergleich zu einem Yoga-Video oder einer DVD ist, dass man einen fixen Termin hat, bei dem man anwesend sein muss. Damit kann man sein Training nicht ständig auf den nächsten Tag verschieben und besiegt so den inneren Schweinehund. Außerdem kann man sich immer wieder über neue Programme freuen und sich gemeinsam mit seinen Lieblingsyogis bewegen und entspannen. Sogar Konzerte können jetzt im Livestream mitgehört werden. Die Veranstalter United We Stream lassen verschiedene Clubs in europäischen Städten das Programm im Stream übernehmen. Auch Clubs aus Frankfurt sind mittlerweile dabei und so hat die Stadt sogar ihren eigenen Stream auf der Plattform erhalten. Von Dienstag bis Samstag darf man sich jeden Abend über ein musikalisches Highlight aus Frankfurt freuen. In Frankfurt sind außerdem zahlreiche Webcams aufgestellt, die rund um die Uhr einen Livestream produzieren. Hier kann man sich unter anderem die Skyline von Frankfurt ansehen oder sogar den Verkehr auf wichtigen Autobahnen wie der A3 verfolgen. Den klassischen Fußball-Livestream gibt es natürlich auch, denn Eintracht Frankfurt ist der ganze Stolz der Stadt. Bei großen Spielen darf man sich über Public Viewings der Liveübertragungen freuen.

Wie geht es in Frankfurt weiter?
Der Livestream wird zukünftig noch wichtiger werden. Da wir immer und überall mit unserem Smartphone vernetzt sind, wird die Erweiterung durch das 5G-Netz nun die Streams auf unsere mobilen Geräte bringen. In vielen Teilen Deutschlands hatte man bisher einfach keine Verbindung, die gut genug war, um live bei verschiedenen Ereignissen dabei zu sein. Das 5G-Netz, das derzeit auch in Frankfurt ausgebaut wird, wird damit die Möglichkeiten für mobile Geräte enorm steigern. Bis zu 100-mal schneller soll es sein, als der derzeitige LTE-Standard. Damit öffnen sich viele Möglichkeiten für verschiedene Industrien. Filme und Serien in HD auf dem Smartphone anzusehen, ist kein Problem mehr und auch das Fußballmatch wird live und ohne Unterbrechungen auf dem Tablet angezeigt. Das Spielen via Livestream wird am Smartphone noch effizienter, genauso wie Sportkurse, Konzerte und Co. Immer mehr Unternehmen suchen nach kreativen Lösungen, um ihre Dienstleistungen im Stream anzubieten und die Kunden warten bereits auf neue Ideen. Der Livestream scheint für viele eine beliebte Methode zu sein, um mehr Menschen zu erreichen und deutschlandweite Erfolge zu feiern. Natürlich steigt damit ebenfalls die Konkurrenz für viele Unternehmen, denn User müssen sich nicht auf die Angebote aus Frankfurt beschränken. Damit sinken Preise – und davon profitieren natürlich wieder die Kunden!

Der Livestream ist für Frankfurt mittlerweile ein wichtiges Tool, um verschiedenste Dinge zu erledigen. Man kann damit kommunizieren, spielen, Sport machen oder sogar an virtuellen Veranstaltungen teilnehmen. Damit vergrößert sich das Angebot der Stadt um eine virtuelle Komponente und macht es auch Erwerbstätigen deutlich einfacher, verschiedene Services in Anspruch zu nehmen.