Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 14.07.2020

Werbung
Werbung

Landgang in Frankfurt

Bürgermeister Becker empfängt die Besatzung der „Frankfurt am Main“ im Römer

von Ilse Romahn

(13.12.2019) Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker hat am Donnerstag, 12. Dezember, eine Delegation des Einsatzgruppenversorgers „Frankfurt am Main“ der Bundesmarine im Limpurgsaal im Frankfurter Römer begrüßt.

Erste Reihe, von links: Stadtverordnetenvorsteher Siegler, Bürgermeister Uwe Becker, Fregattenkapitän Hanno Weisensee und weitere Mitglieder der Delegation
Foto: Stadt Frankfurt
***

Das Schiff ist in Wilhelmshaven beheimatet und zusammen mit dem Schwesterboot „Berlin“ die größte schwimmende Einheit der deutschen Seestreitkräfte. Seit der Indienstnahme 2002 ist die ‚Frankfurt am Main‘ auf den Weltmeeren bei unterschiedlichen Einsätzen unterwegs.

„Die Welt ist in Frankfurt am Main zu Hause, so wie die ‚Frankfurt am Main‘ auf den Weltmeeren zu Hause ist. Mit Engagement und Einsatz haben sich die Besatzungsmitglieder der ‚Frankfurt am Main‘ in den Dienst der Gesellschaft gestellt, dafür möchte ich mich im Namen der Stadt Frankfurt am Main herzlich bedanken. Mein höchster Respekt gilt der Besatzung, die tagtäglich für unserer aller Sicherheit die eigene Gesundheit und ihr Leben einsetzen“, sagte Bürgermeister Becker beim Empfang.

Der Landgang in Frankfurt hat bereits Tradition. Auf dem Weihnachtsmarkt schenken die Besatzungsmitglieder Punsch und Glühwein aus. Natürlich können sich Interessierte in gemütlicher Atmosphäre auch zum Thema Bundesmarine informieren. Das eingenommene Geld wird wieder an das Kinder- und Jugendheim in der Paul-Ehrlich-Straße in Frankfurt gespendet. (ffm)