Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Kultursommer Südhessen startet mit Chorkonzert in die Festivalsaison

von Ilse Romahn

(17.06.2022) Der Kultursommer Südhessen bringt ab 17. Juni drei Monate lang ein abwechslungsreiches Kulturprogramm in die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, in den Odenwaldkreis und nach Darmstadt.

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe mit dem Konzert „Sound of Peace – Friede für die Welt“, das sechs südhessische Chöre gestalten. Ayse Asar, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, spricht zur Eröffnung des Kultursommers ein Grußwort am Freitag, 17. Juni, um 19:30 Uhr, Kellereihof, Einhardspforte 3, 64720 Michelstadt.

„Endlich können wir den Beginn des 29. Kultursommers Südhessen feiern und zugleich auch das 30. Jubiläum des Vereins Museumsstraße, zu dessen Ehren südhessische Chöre ein gemeinsames Konzert präsentieren. Sie kommen aus verschiedenen Orten der Gegend und stehen damit für die Idee des Kultursommers: kulturelle Erlebnisse in ganz Südhessen zu ermöglichen“, so Staatssekretärin Ayse Asar. „Gerade die Projekte im ländlichen Raum geben wichtige Impulse, denn Kulturarbeit hat immer auch das Potenzial, Inklusion, Interkulturalität und Integration zu fördern. Wo kluge und kreative Köpfe sich entfalten können, tragen sie dazu bei, dass unsere Gesellschaft zukunftsfähig wird. Deswegen fördern wir den Kultursommer Südhessen und den Jungen Kultursommer in diesem Jahr mit insgesamt 185.000  Euro. Ich danke dem Organisations-Team herzlich für seinen Einsatz – seine kreativen Ideen sind wichtig, um die Region mit einem bunten und vielseitigen Kultursommer Südhessen bereichern zu können – und wünsche allen wunderbare Erlebnisse.“

Vom 17. Juni bis zum 18. September stehen Theater, Artistik, Kabarett, Konzerte, Festivals, Lesungen, Ausstellungen und Chorveranstaltungen auf dem Programm. Der „Junge KUSS“ lädt Kinder und Jugendliche mit Workshops und Mitmach-Angeboten dazu ein, Kultur hautnah zu erleben – zum Beispiel beim Theaterfestival

„Trommer Sommer“, bei Zirkusworkshops unter anderem in Groß-Bieberau oder bei Poesie- und Literaturwerkstätten für junge Leute in Erbach und Darmstadt. Außerdem können Besucherinnen und Besucher bei den „Tagen der offenen Ateliers“ mit Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch kommen.