Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2022

Werbung
Werbung

Krifteler Ferienspiele 2022

Spannender Auftakt bei der Wehr mit Airbag, Rettungsschere und Wasserschlacht

von Adolf Albus

(28.07.2022) Vereinsring und Gemeinde bieten traditionell über den gesamten Zeitraum der Sommerferien ein attraktives Ferienspiel-Programm für junge Kriftelerinnen und Krifteler zwischen 6 und 15 Jahren an. 33 Veranstaltungen sorgen in diesem Sommer für gute Unterhaltung der Kids. Der Auftakt der Ferienspiele fand am Samstag bei der Jugendfeuerwehr Kriftel und bei den Leichtathleten der TuS Kriftel auf dem Sportplatz statt.

Foto: Gemeinde Kriftel
***

Bei der Jugendfeuerwehr gab es ein vielfältiges Programm: mit Theorie, Praxis, Rettungsschere, platzendem Airbag und Zielspritzen im Freizeitpark. Von 10 bis 15 Uhr erlebten die älteren Ferienspielkinder ab zehn Jahren zusammen mit den Kids der Kinder- und Jugendfeuerwehr spannende Stunden.

Im Schulungsraum der Wehr wurde zunächst mit einer Theorieeinheit gestartet: Wie entsteht Feuer eigentlich? Wie kann man es bekämpfen? Welche Gegenstände oder Materialien eignen sich? Was macht man zuerst? Natürlich die Feuerwehr alarmieren! Aber was passiert genau, wenn im Feuerwehrhaus die Alarmglocke ertönt? Wie ist der Ablauf? Auf all das gab es Antworten, bevor in die Praxis gestartet wurde. Nach einer Führung durch die Fahrzeughalle und das Bestaunen der Fahrzeuge durften die Ferienspielkinder – natürlich bekleidet mit echtem Schutzhelm, mit Handschuhen und Schutzanzug – eine Rettungsschere ausprobieren. „Dafür haben wir extra zwei Autotüren vom Schrottplatz besorgt“, erzählt Sven Mukrasch, kommissarischer Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Kriftel und Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

Highlight war das Auslösen eines in eine der Türen eingebauten Airbags. Mit Autobatterie und per Fernzündung wurde ein Unfall simuliert und im Nu entfaltete sich ein großer Ballon. Dass das so beeindruckend sein würde, hätte keines der Ferienspielkinder gedacht!

Nach einem Mittagsimbiss ging es ins Feuerwehrauto und auf eine kleine Rundfahrt durch den Ort mit Ziel Freizeitpark. Handtuch und Badekleidung brauchten die Kids dort bei den „Wasserspielen: Hier konnten sie durch eine „Wasserwand“ laufen und beim „Zielspritzen“ das Zielen mit dem Wasserstrahl aus dem Feuerwehrschlauch auf Gegenstände üben. Ein Riesenspaß – vor allem bei den herrschenden hochsommerlichen Temperaturen!