Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Hofheims „QuartierHochVier“ zieht um

Ballsport-Areal Höchster Straße: Jugendliche bringen Ideen ein

von Adolf Albus

(18.05.2022) Für das Wohnungsbauprojekt „QuartierHochVier“ südlich des Hofheimer Finanzamts muss das dortige Ballsport-Areal auf eine nahe Fläche zwischen Finanzamt und Feuerwehr umziehen.

Dafür hat die Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB) bereits mit den Vorbereitungen am neuen Standort begonnen. Der Neubau des Ballsport-Areals ist eine große Chance, das Angebot an die Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen anzupassen. Deshalb hat die HWB die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer an den Planungen für das Areal intensiv beteiligt. Entstehen sollen nun zwei befestigte Spielfelder, eines für Basketball in Form von Streetball und eines für Fußball in Form eines Soccercourts.

„Uns war es sehr wichtig, direkt von den Jugendlichen zu hören, wie sie sich das neue Ballsport-Areal vorstellen. Dafür gab es im vergangenen Jahr eine schriftliche Umfrage in der direkten Nachbarschaft und Umfragen im Haus der Jugend“, erklärt Bürgermeister und HWB-Aufsichtsratsvorsitzender Christian Vogt. HWB-Geschäftsführer Norman Diehl: „Die Jugendlichen haben unsere Planung sehr positiv aufgenommen und einige Wünsche und Anregungen eingebracht. Aktuell ist die Baugenehmigung bereits erteilt und die neue Anlage wird voraussichtlich Ende dieses Jahres stehen.“

Konkret wünschen sich die Jugendlichen für das Fußballfeld einen Ballsportkäfig mit umlaufender Bande nach neuesten Standards. Eine vergleichbare Anlage befindet sich im Stadtteil Lorsbach. Um Verletzungen zu vermeiden und dem Wunsch der Jugendlichen nachzukommen, soll der Bodenbelag hier aus Kunststoff bestehen. Der neue zentralere Standort zwischen Feuerwehr und Finanzamt kommt vielen Jugendlichen sehr entgegen. Damit alle Nutzerinnen und Nutzer das neue Areal gut erreichen, soll es deutlich erkennbar ausgeschildert werden.

Die Nutzung von neuen Teilflächen für ein Ballsport-Areal wird notwendig, da die derzeitige Ballsportfläche gemeinsam mit dem angrenzenden Garagenhof für die neue Wohnbebauung mit ca. 60 neuen Wohnungen im Hofheimer Norden benötigt wird. Die Kosten für den Bau des neuen Ballspiel-Areals werden durch die HWB getragen. Die Stadt übernimmt als Betreiber die laufenden Kosten sowie die Pflege- und Verkehrssicherungspflichten. Durch den plötzlichen Wegfall der KfW-Förderung für die Wohnbebauung, kann hierfür aktuell kein genauer neuer Termin für den Baubeginn genannt werden. Dies hängt unter anderem von der angekündigten Novellierung der Förderung zum 1. Januar 2023 ab.