Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Heitere Liebeserklärung ans Theater

von Ilse Romahn

(09.12.2022) Einen herrlich amüsanten Blick hinter die Theaterkulissen verspricht Michael Frayns Komödienklassiker Der nackte Wahnsinn am Donnerstag, 15. Dezember, im Theater Rüsselsheim. Das Ensemble des Hessischen Landestheater Marburg brilliert in dem wunderbaren Luststück in drei Akten auf der Bühne im Großen Haus und ist auch für junges Publikum ab 13 Jahren geeignet.

Wer am Theater arbeitet, weiß, wie es manchmal laufen kann. Die Bühne ist nicht rechtzeitig fertig, statt drei Durchläufen vor der Premiere schafft man nur einen und in diesem einen wichtigen Durchlauf geht dann auch noch alles schief: Auftritte werden verpasst, Texte vergessen und die Requisiten sind überall, nur nicht da, wo sie sein sollten.

Die Provinztheatergruppe um den Regisseur Lloyd Fellowes möchte eigentlich das Stück Nackte Tatsachen geben, verliert sich aber immer wieder in Kontaktlinsen-Suchaktionen, Diskussionen über unmotivierte Abgänge und gerne auch in den zwischenmenschlichen Verstrickungen der ganzen Gruppe, kurz: Die Absurdität des Theateralltags zeigt sich in ganzer Größe und am Ende landen alle anstatt bei den „nackten Tatsachen“ im „nackten Wahnsinn“.

In Michael Frayns zum Komödienklassiker avancierten Erfolgsstück Der nackte Wahnsinn können die Zuschauer einen Blick auf die Hinterbühne werfen, wenn nach dem ersten Akt und der verkorksten Generalprobe das Bühnenbild gedreht wird und der zweite Akt das irrwitzige Geschehen hinter den Kulissen zeigt. Im dritten Akt, nachdem das Bühnenbild wieder in seine Ausgangsposition gedreht wurde, zerfällt die Vorstellung während der Dernière komplett in seine Einzelteile. In dieser rasanten Komödie kann tief in die Theatertrickkiste gegriffen werden. Timing, Rhythmus und genaue Choreografie machen sie zu einem Erlebnis, dem sich keiner entziehen kann. Es ist eine Liebeserklärung an den Moment, in dem der Vorhang hochgeht. Eine Liebeserklärung an das Theater.

Der nackte Wahnsinn vom Ensemble des Hessischen Landestheater Marburg ist für alle Menschen ab 13 Jahren, die richtig Spaß haben wollen, die Theater lieben und gerne wissen mögen, was sich eigentlich während einer Vorstellung auf der Hinterbühne abspielen könnte. Regie: Dominik Günther. 

Die Komödie ist am Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr im Großen Haus im Theater Rüsselsheim zu sehen, Einlass ist ab 19 Uhr.

Tickets sind online und in den Servicestellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim erhältlich. Eintritt: 28 Euro pro Person.

Weitere Infos zur Vorstellung: theater-ruesselsheim.de/kultur-theater/Der-nackte-Wahnsinn-E10074.htm

Interessierte erhalten Karten in den Vorverkaufsstellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim, telefonisch unter (06142)832630, online auf theater-ruesselsheim.de sowie an der Tages- bzw. Abendkasse.