Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.02.2023

Werbung

Geschenkbeutel für Bahnbedienstete an Heiligabend

von Ilse Romahn

(27.12.2022) Mitglieder des Fahrgastverbandes PRO BAHN verteilten zusammen mit Aktiven aus der Initiative Verkehrswende Hessen Geschenkbeutel an Bedienstete der Bahn in Gießen, Frankfurt und Darmstadt.

Vor dem Hauptbahnhof Frankfurt
Foto: Fahrgastverband Pro Bahn
***

Einige Schlagzeilen produzierte die Bahn im Jahr 2022, nicht immer die Besten. Dass trotz aller Widrigkeiten zahlreiche Bedienstete der Bahngesellschaften täglich im weitreichenden Einsatz ihren Dienst tun, genau dies wurde am Heiligabend erstmals in Gießen, Frankfurt und Darmstadt in einer Geschenkaktion gewürdigt. An Lokführerinnen und Lokführer, Zugbegleiterinnen und Zugbegleiter wurden die Geschenke spontan am Bahnsteig und in der Bahnhofshalle von Aktiven des Fahrgastverbandes PRO BAHN und der Initiative Verkehrswende Hessen an das Bahnpersonal überreicht.

„Der Fahrgastverband PRO BAHN führt diese Aktion in anderen Städten Deutschlands seit vielen Jahren durch, zum Beispiel in Augsburg. Nun starten wir damit auch in Hessen“, sagte der hessische PRO BAHN-Landesvorsitzende Thomas Kraft während der Verteilaktion. Es wurde bewusst der Nachmittag des Heiligabends gewählt, weil das ÖPNV-Personal auf der Schiene und in den größeren Städten Hessens für einen Samstagfahrplan arbeiten muss, während die meisten Deutschen zur Bescherung den Tag zusammen mit ihren Familien verbringen. Viele aus dem Bahnpersonal haben selbst Familie, entbehren jedoch die Freizeit, damit der Zug fährt, die Weichen gestellt, die Fahrkarten kontrolliert werden und vieles mehr. „Die Bediensteten waren ob der überraschenden Geste hoch erfreut, auch wenn der Materialwert der Geschenkbeutel selbst nicht sehr hoch ist“, so Jochen Teichmann von der Verkehrswende Hessen. Es kam nicht darauf an, bei welchem Arbeitgeber die Bediensteten beschäftigt sind. Ein Beutelchen bekamen alle, egal ob man bei DB Regio, der Hessischen Landesbahn, VGF Frankfurt oder DB Fernverkehr beschäftigt ist.

An allen drei Orten war es den Vertreterinnen und Vertretern des PRO BAHN Landesverbandes Hessen und den Aktiven der Verkehrswende Hessen wichtig, auch die Bahnhofsmission aufzusuchen. Die Arbeit dieser Helferinnen und Helfer kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, bekommen doch gerade an den Festtagen viele hilfsbedürftige Menschen Hilfe und Anerkennung bei den Engeln der Bahnhofsmission. PRO BAHN Landesvorsitzender Thomas Kraft überreichte hierfür eine extra Anerkennung und drückte die Hoffnung aus, dass diese wichtige Einrichtung auch eine gute Zukunft haben werde.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen, der Teil der tragenden Organisationen des Volksbegehrens Verkehrswende Hessen ist, sowie das Aktiventeam der Verkehrswende Hessen zogen nach der Aktion am Heiligabend-Nachmittag eine überaus positive Bilanz. "Man habe Menschen ein Lächeln abringen können", so Thomas Kraft und Jochen Teichmann.

"Viele Aktive begleiteten 2022 die Verkehrsende in Hessen. Nicht nur die über 12.000 auf der Autobahn und die über 70.000 Unterschriften in Wiesbaden waren wichtig am 28.08.22 - viel mehr Menschen hoffen auf das kommende Jahr 2023 und eine bessere Mobilität in vielen Bereichen", sagte Werner Buthe von der Verkehrswende Hessen abschließend. "Wir bedanken uns bei allen für diese große Unterstützung!"

https://www.verkehrswende-hessen.de https://www.pro-bahn-hessen.de