Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

FRATOPIA – Festival der Entdeckungen / Open Space La Fura dels Baus Free

von Ilse Romahn

(19.09.2022) Frei, burlesk, sozialkritisch, das pralle Leben und die irdischen Genüsse feiernd: So beschreibt das Musiktheater-Kollektiv La Fura dels Baus seine multimediale Adaption der so genannten Bauernkantate (BWV 212) von Johann Sebastian Bach. „Free Bach 212“ lautet dementsprechend der Titel dieses Projekts, das die katalanische Theatergruppe am Mittwoch, 21. September, um 20.00 Uhr anlässlich des Fratopia-Festivals der Alten Oper Frankfurt in den Großen Saal des Hauses bringt.

La Fura dels Baus, Free Bach 212
Foto: Pepe h
***

„Cantate burlesque“ hatte Bach seine „Bauernkantate“ ursprünglich selbst benannt: Ungewohnt derb-deftig war seine musikalische Gabe für den 36. Geburtstag des Gutsherrn Carl Heinrich von Dieskau ausgefallen. Denn Picanders Textvorlage, zum Teil in Mundart verfasst, feiert Bier und Wein und steckt voller erotischer Anspielungen. Daraus schuf Bach ein Werk zwischen Volksmusik und Kunstmusik, zwischen Bäuerlichem und vornehm Barockem, zwischen Schilderung des einfachen Lebens und Ehrerweisung gegenüber den Obrigkeiten.

Diese Kontraste greift La Fura dels Baus gemeinsam mit dem Barockensemble Divina Mysteria in seiner freien Interpretation auf und überführt sie in die Bild- und Klangwelten des 21. Jahrhunderts. Mit elektronischer Musik, Improvisationen, Videoprojektionen auf der Großleinwand, Flamencogesang und Tanz entsteht eine neue Deutung des Stoffes, die eine ganz eigene Sogwirkung entfaltet.

Dazu trägt auch die Aufführungssituation bei: Im Rahmen des Fratopia-Festivals verwandelt sich der Große Saal für einige Tage in einen „Open Space“ mit neuer Verschränkung von Bühne und Parkett und besonderer Bestuhlung. Auch der Bach-Abend von La Fura dels Baus findet in diesem „Open Space“ statt und nutzt die Möglichkeiten der Nähe zwischen Interpreten und Publikum.

€ 15,- / 30,- / 45,- (Endpreise) Tickethotline: (069)1340400 ▪ www.alteoper.de