Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Frankfurt - Nordend: Verkehrsunfall - Verdacht des illegalen Straßenrennens

von Helmut Poppe

(08.08.2022) Am Samstagabend kam es an der Kreuzung Rohrbachstraße / Friedberger Landstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuge miteinander kollidierten. Einer der Unfallbeteiligten, 18 Jahre alt, war offenbar zuvor an einem illegalen Straßenrennen mit anderen Autofahrern beteiligt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befanden sich gegen 21:40 Uhr mindestens drei hochmotorisierte Fahrzeuge an der Kreuzung Rohrbachstraße / Rothschildallee. Dabei soll es sich um ein einen Audi RS 5, einen Audi R8 und einen BMW gehandelt haben. Als für die dort wartenden Fahrer die Ampel von rot auf grün gewechselt sei, hätten alle Fahrzeug stark beschleunigt. An der Kreuzung Rohrbachstraße / Friedberger Landstraße habe die dortige Ampel rot angezeigt, was jedoch durch den Fahrer des Audi RS 5 ignoriert worden sei. Der in den Kreuzungsbereich einfahrende Audi kollidierte mit einem 41-jährigen Mercedes-Fahrer. Die Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehrere tausend Euro. Der Fahrer des Audi R8 fuhr jedoch einfach weiter, konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung festgestellt und festgenommen werden.

Der 18-jährige Fahrer des Audi RS 5 und der 19-jährige Fahrer des Audi R8 durften nach den polizeilichen Maßnahmen den Heimweg ohne die Fahrzeuge antreten. Die Polizeibeamten stellten neben den beiden Pkw und den Fahrzeugschlüsseln auch die Führerscheine der beiden Heranwachsenden sicher.

Die Ermittlungen dauern an. (HP/ots)