Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.03.2021

Werbung
Werbung

Flörsheims Alte Kirchschule erhält neuen Wintergarten

von Adolf Albus

(17.02.2021) An der Alten Kirchschule werden ab Montag, 22. März, Bauarbeiten vorgenommen. Der verglaste Gang, der das im Jahr 1764 errichtete Gebäude mit dem aus jüngerer Zeit stammenden Anbau verbindet, ist inzwischen in die Jahre gekommen und bedarf einer dringenden Erneuerung, da eine Sanierung nicht mehr wirtschaftlich wäre.

„Das Stadtbauamt hat sich in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalschutzbehörde des Main-Taunus-Kreises dafür entschieden, den neuen Gang in Holzständerbauweise, mit Verglasung in der gleichen Gliederung wie im Bestand, aber mit einer geschlossenen, mit Zinkblech eingedeckten Dachfläche auszuführen“, erläutert Erste Stadträtin Renate Mohr die Details. Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung liegt vor.

Eine auf den Bau von Wintergärten spezialisierte Fachfirma führt die Arbeiten aus, die Bauzeit beträgt voraussichtlich zwei Wochen. Die Kosten für die Maßnahme, die auch die Installation einer neuen Innenbeleuchtung beinhaltet, belaufen sich auf zirka 22.000 Euro. Schließlich sollen auch die Außenanlagen um die Alte Kirchschule herum neugestaltet und -bepflanzt werden.

„Die Alte Kirchschule gehört nicht allein zu den ältesten erhaltenen Gebäuden Flörsheims und ist im Herzen der Flörsheimer Altstadt gelegen, sondern beherbergt auch das traditionelle Trauzimmer, in dem sich ungezählte Paare bereits das Ja-Wort gegeben haben, sagt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. „Dieses besondere Haus – es ist fast so etwas wie die Gute Stube der Stadt – soll natürlich einen ansprechenden, repräsentativen Anblick bieten, den die Stadtverwaltung mit den bevorstehenden Arbeiten sicherstellen möchte“, begründet er das Vorhaben.