Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Endlich wieder KreisStadtSommer

von Adolf Albus

(22.06.2022) Nach zwei Jahren Pause gibt es am ersten Juli-Wochenende wieder ein KreisStadtSommer-Fest auf dem Kellereiplatz. Mit Live-Musik, Kinderprogramm und kulinarischen Genüssen wird ein Wochenende lang in der Innenstadt gefeiert.

Danach geht der KreisStadtSommer im Juli, August und September mit einzelnen Veranstaltungen weiter: mit Poetry Slam, Lesungen, Konzerten und Workshops. Das komplette Programm liegt ab Ende Juni im Bürgerbüro, in den Außenstellen und in den Geschäften in der Innenstadt aus, außerdem ist es auf der städtischen Homepage unter den Stichworten Kultur und Stadtkultur zu finden.

Teil des KreisStadtSommers ist in diesem Jahr auch wieder die „Umbrella Road“: Vom 1. Juli bis zum 3. Oktober verschönern hunderte bunte Regenschirme die Hauptstraße, den Parkplatz Am Untertor und den Eingang zum Kellereiplatz. Los geht es schon am Vorabend, dem 30. Juni. Bürgermeister Christian Vogt lädt zu einem Stadtspaziergang auf der neuen „Umbrella Road“ ein. Start ist um 20 Uhr am Kellereiplatz vor dem Haus der Vereine. Nach dem Spaziergang gibt es einen kleinen Umtrunk am Wein-Chalet des Vereinsrings auf dem Parkplatz Am Untertor.

Zum Auftakt des KreisStadtSommer-Fests treten am Freitag, 1. Juli, um 18 Uhr „Maggus und Klaus“ auf. Seit einigen Jahren sind die Musiker Markus Finger und Klaus Irmer mit verschiedenen Comedy-Programmen unterwegs: nach eigenen Angaben „immer authentisch – zwei Männer, zwei Instrumente, zwei Bier“. Beim KreisStadtSommer haben sie Verstärkung von Katja Gorol aus dem Showspielhaus. Um 21 Uhr entführen „The Queen Kings“ ihr Publikum in die Welt von Freddie Mercury. Für ihre Show haben sich die Musiker vom Film „Bohemian Rhapsody“ inspirieren lassen. Unter anderem bringen sie deshalb das legendäre Set auf die Bühne, mit dem „Queen“ beim Live-Aid Konzert weltweit Millionen begeistert hat.

Am Samstag, 2. Juli, beginnt das Abendprogramm um 18 Uhr mit „NiteShift“. Die Frankfurter Band gilt seit vielen Jahren als feste Größe im Rhein-Main-Gebiet. Mit einem Repertoire aus Pop-, Soul- und Dance-Klassikern sowie aktuellen Charthits will Sängerin Natascha Grin mit ihrer Band für ausgelassene Party-Stimmung in Hofheim sorgen. Um 21 Uhr gibt es bei „Van Baker & Band“ Klassiker des deutschen Schlagers: von „Aber bitte mit Sahne“ bis hin zu „Sternenhimmel“.

Am Sonntag, 3. Juli, wird es beim Frühschoppen mediterran. Bürgermeister Christian Vogt eröffnet den KreisStadtSommer um 11 Uhr, danach  zelebrieren „I Dolci Signori“ italienischen Pop unter dem Motto „Musica, Passione, Emozione“.  Um 15 Uhr tritt die Band „The Powe“ auf. Sängerin Patricia Wosnitzka und Gitarrist Erik Opper spielen Songs von den Beatles und Adele, von Pink Floyd und Lady Gaga. Es gibt aber nicht nur Musik: Zwischen 13 und 18 Uhr flanieren „Walkact“-Künstlerinnen und -Künstler in Phantasiekostümen auf Hochstelzen durch die Innenstadt.

Ebenfalls am Sonntag organisiert die Süwag Energie AG von 11 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz hinter der alten Stadtbücherei ein Familien- und Kinderprogramm zum Thema Energie – zum Mitmachen und Lernen. Und das für einen guten Zweck: Es gibt Rudergeräte, Fahrräder, Gokarts und Dreiräder. Jeden erfahrenen Kilometer belohnt die Süwag mit einer Spende von zwei Euro für die Ukraine-Hilfe. Neu in diesem Jahr: Jörns Gärtnerei. Dort können kleine Nachwuchsgärtnerinnen und -gärtner Blumentöpfe bemalen und bepflanzen.

Die Feuerwehr Hofheim und der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) präsentieren von 11 bis 18 Uhr einige ihrer neuesten Fahrzeuge auf der Elisabethenstraße. Für die Kinder plant die Jugendgruppe des THW eine Geschicklichkeitsübung mit einem schweren Bergungsgerät, eine Art „Angelspiel“.

Wieder mit dabei ist der Förderkreis Kultur regional e.V. mit dem Jugendprogramm „Sommerschein“ auf dem Ludwig-Meidner-Platz. Am Freitag, 1. Juli, und Samstag, 2. Juli, stehen von 18 bis 24 Uhr regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne. Der Fokus liegt auf hausgemachter Musik ohne Cover-Songs. Genauere Informationen gibt es unter www.sommerschein.de. Mit dem Verkauf von Getränken finanziert der Förderkreis das Sommerschein-Festival auf dem Sportpark Heide im September.

Unter dem Motto „Wasser gegen den Durst“ geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom „Haus der Jugend“ am Freitag- und Samstagabend kostenfrei Mineralwasser an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 21 Jahre ab. So haben junge Besucherinnen und Besucher eine kostenfreie und leicht zugängliche Alternative zu alkoholischen Getränken.

Am Sonntag, 3. Juli, organisiert die Turnabteilung des TV 1860 Hofheim von 9 bis 14 Uhr den traditionellen Flohmarkt auf dem Chinonplatz. Wer eine Standfläche reservieren möchte, schreibt eine E-Mail an flohmarkt@tvhofheim-turnen.de. Außerdem ist am Sonntagnachmittag von 13 bis 18 Uhr in der Hofheimer Innenstadt und im Chinon-Center verkaufsoffener Sonntag.

Ebenfalls am Sonntag gibt es einen Tag der offenen Tür in der neuen Stadtbücherei am Kellereiplatz 2: Von 13 bis 18 Uhr kann man sich dort umschauen, an einer Rallye teilnehmen oder dem „Charmeur“ zuschauen: Der Animationskünstler Jörn Kölling trägt Shakespeares „Globe“ als Bauchladen-Theater vor sich her und unterhält sein Publikum mit kleinen Geschichten. Kinder können Murmelbilder, Buttons und Insektenhotels basteln. Zeitleich öffnet das Stadtarchiv in den neuen Räumen seine Türen: Es gibt Führungen und eine Bildidentifikation für jedermann.