Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Eine Frau malt Frauen

Blei und Guba bereitet eine neue Ausstellung vor

von Norbert Dörholt

(08.11.2019) Frauenportraits in Öl, Acryl und Moor, ausdrucksvoll und tiefgründig ins Szene gesetzt von Barbara Andres, sind Thema der nächsten Ausstellung der Galerie Blei+Guba im Foyer und 1. Stock der Firma Deutsche Rondo Blei+Guba GmbH in der Max-Planck-Straße 18 in 65779 Kelkheim 195. Eröffnet wird die Ausstellung, es ist die 195.,am Freitag, 29. November 2019, um 18.30 Uhr. Um es gleich vorwegzunehmen: ein Besuch lohnt sich!

Bildergalerie
Foto: Barbara Andres
***
Japanerin im roten Kimono
Foto: Barbara Andres
***
Foto: Barbara Andres
***
Japanerin mit Schirm
Foto: Barbara Andres
***
Foto: Barbara Andres
***

Barbara Andres, geborene Saarländerin, ist diplomierte Mode- und Computergrafikerin. Ihr Werdegang ist atemberaubend: Sie lebte in verschiedenen Ländern, die bis heute ihr künstlerisches Schaffen beeinflussen. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Lehre in Keramikmalerei und Siebdruck-Technik. Es folgte ein längerer Aufenthalt in Israel und Ägypten, wo sie ihre Eindrücke in vielen Skizzen und Zeichnungen festhielt. Danach studierte sie Modedesign und Computergrafik und unterhielt nach ihrem Diplom ihr eigenes Modestudio im Saarland. In den neunziger Jahren arbeitete sie als Art-Direktorin in einer Textilfirma in Indien, in der sie für das Design der Mode-Kollektion verantwortlich war.

Ab 1999 verbrachte Barbara Andres einen Teil des Jahres in Brasilien, wo sie sich von der Farbigkeit der brasilianischen Kunst für Ihre Entwürfe und Bilder inspirieren ließ. Seit einigen Jahren arbeitet sie in verschiedenen renommierten Künstler-Ateliers im Taunus. Der Schwerpunkt Ihres künstlerischen Schaffens in ihren Bildern ist eine Hommage an die Weiblichkeit. Aktbilder, Posen und Portraits von Frauen in Öl, Acryl und Moor stehen dabei im Focus ihrer Kreativität.

Barbara Andres hat ihre Werke, man kann sagen, weltweit in Ausstellungen präsentiert, bereits 2012 in Brasilien, in Rio de Janeiro und Belo Horizonte. Es folgten New York im darauf folgenden Jahr, 2014 in Fairfield in Iowa USA und 2015 Paris. Auch im Taunus-Gebiet waren ihre Arbeiten in Ausstellungen zu sehen, in Frankfurt-Höchst, Wiesbaden, Bad Soden/Neuenhain in Sulzbach und Königstein, vor zwei Jahren in Kelkheim, dann Wiesbaden, Oberursel, Rodgau, Endingen am Kaiserstuhl und Saarbrücken, in Viernheim, Wetzlar, Gießen, Weisweil und Kassel.

Auch in Galerien war sie präsent, in New York City in der Saphira & Ventura Gallery und in der Galerie Alpha 7 in Weisweil in Baden-Württemberg. Unter ihrem Namen sind bei Youtube zwei Ausstellungen aus dem Jahr 2013 dokumentiert, New York und Bad Soden.

Die Ausstellung ist von Freitag, den 29. November 2019, bis Dienstag, den 28. Januar 2020, montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung unter Tel. 06195/9810100 zu besichtigen.