Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2021

Werbung

Dritter Frankfurter Sportdialog

von Ilse Romahn

(29.07.2021) Dezernent Frank: „Gerade in Zeiten wie diesen wird deutlich, wie wichtig der intensive Austausch miteinander ist.“

Wie fahren die Vereine Sport-, Spiel- und Wettkampfbetrieb nach dem Lockdown der vergangenen Monate wieder hoch? Welche Erfahrungen machen sie dabei? Wie wird es nach der Sommerpause weitergehen und worauf sollten sich Vereine vorbereiten? Sind zusätzliche Maßnahmen in Sportstätten und Schwimmbäder notwendig, oder müssen Sportstätten sogar neu gedacht werden, um für künftige Herausforderungen besser gerüstet zu sein? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des dritten Frankfurter Sportdialoges, zu dem Sportdezernent Markus Frank Verantwortliche der Frankfurter Vereine und Verbände eingeladen hatte. Denn „Gerade in Zeiten wie diesen wird deutlich, wie wichtig der intensive Austausch miteinander ist“, sagte Frank. Zu der Veranstaltung gibt es ein Video, das auf Youtube abzurufen ist.
 
Andreas Klages, Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Hessen (LSB), berichtete über die LSB-Kampagne „sportVEREINtuns“. Diese wurde aufgelegt, um Sportvereine in Hessen bei dem nach der Corona-Zeit wichtigen Werben um neue Vereinsmitglieder zu unterstützen. Interessierte Vereine können sich auf Landessportbund Hessen informieren, wie sie die Kampagne selbst nutzen können. Im Anschluss an die digitale Konferenz trafen sich die Vereinsvertreterinnen und –vertreter bei einem virtuellen Come Together und diskutierten über weitere Themen unter vier Augen oder in kleinen Gruppen.
 
Der Sportdialog richtet sich an die Vereine und -organisationen und bietet Raum für den intensiven Austausch von Erfahrungen und Wissen zwischen Sport und Sportpolitik. Er findet in unregelmäßigen Abständen statt und lädt zur Diskussion und zum Meinungsaustausch ein. (ffm)