Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.04.2024

Werbung
Werbung

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung vergibt Alzheimer-Promotionsstipendium 2023

von Ilse Romahn

(26.05.2023) Um den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Demenzforschung in Deutschland zu fördern, vergibt die Frankfurter Hans und Ilse Breuer-Stiftung seit 2006 bis zu drei Promotionsstipendien jährlich.

Adrían Martí Pastor
Foto: Adrían Martí Pastor
***

Gefördert werden Promotionsvorhaben, die an einem der zehn Standorte des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) durchgeführt werden und die sich der Erforschung, Linderung und Heilung der Alzheimer-Krankheit oder ähnlicher Alterserkrankungen widmen. Mögliche Themengebiete umfassen die Grundlagenforschung, klinische Forschung und Versorgungsforschung einschließlich der Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte.

Die Stiftung ist der Empfehlung des Scientific Advisory Boards, dem renommierte Grundlagenforscher, Versorgungsforscher und in der Wirtschaft tätige Wissenschaftler angehören, gefolgt und hat ein Alzheimer-Promotionsstipendium 2023 vergeben. Ausgewählt wurde Adrían Martí Pastor (*1997 in Valencia, Spanien) vom Institut für Neuronale Zellbiologie und DZNE in München bei Prof. Dr. Thomas Misgeld. Er widmet sich der Erforschung der mitochondrialen Vielfalt im zentralen Nervensystem. Mitochondrien sind kleine Organellen, die einen Großteil der von den Zellen benötigten Energie liefern. Darüber hinaus sind sie von zentraler Bedeutung für viele Stoffwechselvorgänge, speichern Kalzium und können den Zelltod auslösen.

Der Stipendiat wird für 36 Monate mit monatlich 2.300 EUR gefördert und erhält zusätzlich einen jährlichen Pauschalbetrag in Höhe von 1.000 Euro für Bücher, Tagungs- oder Reisekosten.

Die gemeinnützige Hans und Ilse Breuer-Stiftung fördert seit ihrer Gründung im Jahr 2000 – neben ihrem Engagement in der Betroffenenhilfe und dem eigenen Demenzzentrum StattHaus Offenbach – die wissenschaftliche Grundlagenforschung von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen. Seit 2006 verleiht die Stiftung den mit 100.000 Euro dotierten Alzheimer-Forschungspreis, mit dem bislang 24 Preisträger gewürdigt wurden. Ebenfalls seit 2006 hat die Stiftung bereits 36 Stipendien an den wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens schrieb die Stiftung 2020 zusätzlich erstmals einen Sonderpreis für herausragende Publikationen im Forschungsbereich Demenz für Nachwuchsforscher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) aus, mit dem die Stiftung seit 2020 eng zusammenarbeitet. Eine weitere Vergabe des Preises folgte 2022.

Weitere Informationen zur Hans und Ilse-Breuer-Stiftung auf der Website: http://www.breuerstiftung.de/