Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

Dezember-Programm im Städel Museum

von Ilse Romahn

(02.12.2019) Im Dezember bietet das Städel Museum eine Vielzahl von Veranstaltungen und Vermittlungsangeboten zur 700 Jahre umfassenden Sammlung sowie zu den beiden Sonderausstellungen „Große Realistik & Große Abstraktion“ – Zeichnungen von Max Beckmann bis Gerhard Richter und MAKING VAN GOGH. Geschichte einer deutschen Liebe.

Logo Städel Museum
Foto: Städel Museum
***

Besonders eingeladen wird auf einen Blick hinter die Kulissen. Am Dienstag, 3. Dezember, um 16.00 Uhr erläutert Dr. Jenny Graser, Kuratorin der Ausstellung „Große Realistik & Große Abstraktion“, die Aufarbeitung des umfassenden Sammlungsbestands der Graphischen Sammlung des Städels, die Ausgangspunkt für die aktuelle Ausstellung war. Die vielfältige Arbeit im Museum wird besonders anschaulich gemacht: Vom Ausstellungskonzept über Entwürfe für die Ausstellungsgrafik bis zum Katalog und dessen Layout.

Beim Städel Dialog am 19. Dezember um 19.00 Uhr werden die Arbeiten in der Ausstellung „Große Realistik & Große Abstraktion“ genauer unter die Lupe genommen. Wie begannen die Künstler der Moderne, ihre Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen von einem konkreten Gegenstandsbezug zu lösen? Und wieso entwickelten sie die neuartigen Ausdrucksformen ihrer Werke? Hier treffen Kunstexperten mit unterschiedlichen kunstwissenschaftlichen Perspektiven aufeinander und diskutieren.
 
Die Sonderöffnungszeiten um Weihnachten und Neujahr: An Heiligabend (24.12.2019) ist geschlossen, an den beiden Weihachtsfeiertagen (25. und 26.12.2019) und am Montag, 30.12.2019 ist jeweils von 10.00–19.00 Uhr geöffnet. An Silvester (31.12.2019) bleibt das Städel geschlossen, zu Neujahr (1.1.2020) ist von 11.00–19.00 Uhr geöffnet.
 
Städel Museum,  Dürerstraße 2, 60596 Frankfurt am Main  www.staedelmuseum.de
­
­
­
­