Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Der „Tiger“ und sein Palast

Zu Gast im Gesellschaftshaus Palmengarten – Tigerpalast mit spektakulärer Weihnachtsrevue

von Iris G. Schmidt

(14.09.2020) „Der Tigerpalast wird zweifellos überleben! Corona darf kein Hindernis zum Weiterbestehen sein!“ So die feurige Kampfansage des Direktors Johnny Klinke! Es geht weiter!“

Das neue Domizil, das Gesellschaftshaus im Palmengarten, bietet sich als fantastische Alternative dafür an. 20 Künstler aus aller Welt gestalten das faszinierende Weihnachts-Programm. Auch die  sympathische Weltklasse-Artistin, Alyona Pavlova aus Moskau, gab schon einmal im Rahmen einer-Vorschau einen Einblick in das großartige Programm der neuen Revue. Im magischen Ring von der Decke des Ballsaales herabschwebend zeigte sie eine atemberaubende Aerial-Ring-Präsentation.

Nach dem Ursprung des bekannten Tigerpalast Varieté Theaters in Frankfurt gefragt, berichtet Johnny Klinke begeistert von seiner ungewöhnlichen über 30-jährigen Erfolgsgeschichte.

„Ich bin der „TIGER“ im Chinesischen Horoskop, so Johnny Klinke. Eine Ironie auf die Banken mit ihren Palästen! Sofort wusste ich, nach Entdeckung einer kleinen renovierungsbedürftigen Ruine in einem Hinterhof: Das wird mein Palast! Der „Tigerpalast“!

Vor 30 Jahren hatte Frankfurt kein kulturelles Nachtleben mehr. Es gab nur Bahnhofsviertel und Disco! Dazwischen war kein Artisten-Programm zu erleben. Das Fernsehen brachte natürlich einiges, aber die Leute hatten Sehnsucht nach Life-Entertainment. In Paris und überall gab es Shows. Aber Artisten-Kultur in dem Sinne gab es in der Großstadt nicht. Es war nur der Zirkus da, Roncalli!"Wir haben daraus ein festes Haus gebaut und seit 30 Jahren die besten Artisten engagiert, dazu eine tolle Gastronomie aufgebaut – die Kombination Essen – Trinken- Show! Jetzt heißt es improvisieren! Der Tigerpalast schlummert jetzt, denn mit 1,5 m Abstand rentiert sich keine Vorstellung. Wir ziehen daher um in den Palmengarten, in den schönsten Saal der Stadt!“, so Klinke.

„Ich liebe mein Haus“, so Margareta Dillinger, Direktorin des Tigerpalast Varieté Theaters. "Daher muss es jetzt endlich weitergehen. Im Namen unserer großen Tigerpalast-Artisten-Familie können wir es kaum erwarten, wieder auf der Bühne zu stehen. Das monatelange Durchhalten der Künstler, die täglich, ohne feste Zusage auf ein aussichtsreiches weiterführendes Engagement trainierten, ist bewundernswert und zeigt die Liebe zum Beruf“.

Spielzeiten sind ab dem 20. November 2020 bis 17. Januar 2021 – vorerst freitags, samstags und sonntags vorgesehen. Eine Verlängerung ist bei einer guten Belegungsrate möglich.

An allen Feiertagen (24-26.12.2020) gibt es Vorstellungen. Eine Silvestergala wird am 31. Dezember im historischen Festsaal stattfinden. Köstliche Menüs werden unter der Regie von Sternekoch Coskun Yurdakul serviert.

Besondere Arrangements sind für Weihnachtsfeiern vorgesehen

In wahrscheinlich noch anhaltenden Corona-Zeiten gibt es ein umfassend ausgearbeitetes Hygieneschutzkonzept. Aushänge dazu werden gut sichtbar angebracht. Es wird alles Erdenkliche getan, um das Tigerpalast-Publikum zu schützen und sich wohlzufühlen zu lassen.

Weitere Einzelheiten unter www.tigerpalast.de