Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2022

Werbung
Werbung

CBD-Kosmetik und ihre positive Wirkung?

von Bernd Bauschmann

(22.12.2021) Als Nahrungsergänzungsmittel können CBD-Extrakte und -Öle wahre Wunder für den Körper bewirken. Jetzt fangen wir an zu sehen, wie unabhängige Schönheitsmarken diesen gehypten Inhaltsstoff in Kosmetika einbauen.

Bildergalerie
Foto: Twenty20 / Alexandr_sh86
***
Foto: Twenty20 / LittleIvan
***

Sie können CBD als Öl, Kapsel und sogar als Vitamin-Gummi verwenden. Es gibt anekdotische Beweise für die vielen Vorteile von CBD für den menschlichen Körper. Es hilft bei Angstzuständen, Stress, Schlaf, Schmerzen, Entzündungen und vielem mehr. CBD ist nicht psychoaktiv und Sie werden nicht high. Tut mir leid, wenn Sie genau danach gesucht haben. CBD wird nicht zu Freizeitzwecken, sondern hauptsächlich zu medizinischen Zwecken verwendet. Es wird als Alternative zur traditionellen westlichen Medizin bei einigen gesundheitlichen Beschwerden angesehen. In der Hautpflege gewinnt CBD aufgrund seiner starken entzündungshemmenden Wirkung zunehmend an Bedeutung. Was bedeutet das für Sie? Wenn Sie unter entzündeten Hautrötungen, Empfindlichkeit, Reizungen, Akne usw. leiden, kann CBD-Öl helfen, diese zu lindern. CBD-Öl kann helfen, einige Ihrer Symptome zu lindern und Ihre Haut zu beruhigen.

Was ist CBD-Öl?
CBD steht für Cannabidiol. Es stammt aus der Familie der Cannabispflanzen. Es gibt viele verschiedene Arten von Cannabis, darunter auch Marihuana, das die häufigste Cannabisart ist. CBD ist jedoch nicht dasselbe wie Marihuana. Nicht einmal annähernd. Was CBD von Marihuana unterscheidet, ist etwas, das Tetrahydrocannabinol (THC) genannt wird. TCH ist die wichtigste psychoaktive Chemikalie in Marihuana, die bei den Konsumenten einen Rausch bewirkt. CBD enthält kein TCH, weshalb es nicht psychoaktiv ist. CBD-Öl ist eine der gängigsten Arten von CBD-Produkten, seit medizinischer Cannabis in einigen Staaten legal wird. CBD-Öl kann oral oder äußerlich eingenommen werden, z. B. in Hautpflegeprodukten. Hanf gehört ebenfalls zur Cannabisfamilie, und die meisten CBD-Produkte werden aus der Hanfpflanze gewonnen. Der Verzehr von Hanfsamen und die Verwendung von Produkten mit Hanföl sind beide gut für die Haut.

Sind CBD-Kosmetika sicher?
Die Schönheitsindustrie wird schnell auf exotische Inhaltsstoffe und Superfoods aufmerksam. CBD-Extrakt ist ein perfektes Beispiel dafür. Indie-Schönheitsmarken haben bereits damit begonnen, Produkte mit diesem heißen neuen Inhaltsstoff zu formulieren. Von Seifen bis hin zu Lotionen können Sie verschiedene CBD-Hautpflegeprodukte kaufen, die versprechen, auf natürliche Weise zu heilen, Schmerzen zu lindern, die Haut zu nähren, Entzündungen zu bekämpfen, Akne zu bekämpfen und vieles mehr. Behauptungen, dass CBD bei Schmerzen, Entzündungen und bestimmten Hautkrankheiten wie Akne, Ekzemen, Schuppenflechte usw. hilft, sind möglicherweise berechtigt. Die Forschung zu CBD ist begrenzt, und viele Studien kommen zu dem Schluss, dass mehr Forschung erforderlich ist. Die vorhandenen Forschungsergebnisse zeigen jedoch, dass CBD für den menschlichen Gebrauch sicher ist und einen medizinischen Nutzen haben kann.

Die stärksten Belege für den gesundheitlichen Nutzen von CBD gibt es für Epilepsie bei Kindern. Einige Kinder, die an seltenen Formen von Epilepsie leiden, sprechen in der Regel nicht auf Medikamente gegen Krampfanfälle an, aber sie sprechen sehr gut auf CBD an. Die Beweise sind so überzeugend, dass die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde in Amerika das erste aus Cannabis gewonnene Medikament zur Behandlung seltener und schwerer Formen von Epilepsie zugelassen hat. Es gibt auch Hinweise darauf, dass CBD Patienten mit folgenden Problemen hilft:

  • Generalisierter Angststörung
  • Obstruktiver Schlafapnoe
  • Chronischen Schmerzen
  • Arthritis
  • Entzündungen

Der letzte Punkt, Entzündungen, ist besonders relevant für die potenziellen Vorteile von CBD bei verschiedenen Hautkrankheiten. Wir kommen gleich darauf zu sprechen. Die aktuelle Forschung zu CBD zeigt, dass es sicher ist, aber es muss noch mehr Forschung betrieben werden. Einige Studien zu CBD haben gemischte Ergebnisse erbracht, während andere überwältigend vielversprechende Ergebnisse erzielt haben. Es scheint, dass CBD sicher und in einigen Fällen auch wirksam ist. Wenn Sie darüber nachdenken, CBD-Produkte in Ihre Wellness-Routine einzubauen, dann tun Sie dies, indem Sie CBD hinzufügen, nicht, indem Sie Ihre bestehenden Medikamente und Ergänzungsmittel durch CBD ersetzen.

Vorteile von CBD-Kosmetika
Da wir wissen, dass CBD-Kosmetika im Allgemeinen sicher sind, und wir beginnen, überall Produkte mit CBD-Öl zu sehen, lassen Sie uns über die Vorteile sprechen, die Sie erfahren können:

Geringere Entzündung: Entzündete Haut ist kein Vergnügen. Sie ist schmerzhaft und sieht wahrscheinlich rot und gereizt aus. Alle Hauttypen können von Entzündungen betroffen sein, und sie können von akut bis chronisch reichen. Wie der Körper, so kann auch CBD bei Hautentzündungen helfen. CBD lindert die Entzündung in der Haut, indem es die Produktion von entzündungsfördernden Zytokinen herunterreguliert. Zytokine sind eine Gruppe von Proteinen, die mit dem Immunsystem interagieren und Entzündungen regulieren. Da entzündungsfördernde Zytokine auch mit der Entstehung von Schmerzen in Verbindung gebracht werden, kann die Regulierung von Zytokinen mit CBD sowohl entzündete als auch schmerzhafte Haut lindern.

Akne lindern: Ähnlich wie seine entzündungshemmende Wirkung kann CBD auch gegen Akne wirken. Ein ungarischer Forscher vermutet, dass CBD bei der Behandlung von Akne wirksamer sein könnte als Accutane. Das ist eine gute Nachricht für die vielen Frauen, die im Erwachsenenalter unter Akne leiden.

Linderung von Hautkrankheiten: Es gibt zahlreiche Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass CBD Symptome wie Trockenheit, Juckreiz, Brennen und vieles mehr lindern kann. Daher kann CBD Menschen mit den folgenden Hautkrankheiten Linderung verschaffen:

  • Schuppenflechte
  • Dermatitis
  • Xerosis

Behandlung von entzündlicher Akne: CBD kann helfen, Rötungen, Schmerzen und Schwellungen im Zusammenhang mit entzündlicher Akne zu reduzieren.

Regulierung der Ölproduktion: CBD hilft bei der Regulierung von Hormonen, die an der Ölproduktion beteiligt sind, und reduziert so überschüssigen Talg.2

Reduziert Ausbrüche: CBD kann dazu beitragen, die Entzündung von Ausbrüchen zu reduzieren und, dank der Regulierung der Ölproduktion, Ausbrüche im Allgemeinen zu verringern.

Beruhigt Rosazea: Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann CBD dazu beitragen, das Aufflackern von Rosazea zu lindern.

Neutralisierung von Schäden durch freie Radikale: CBD wirkt der Schwächung der Haut entgegen, indem es Schäden durch freie Radikale neutralisiert.

Ekzeme lindern: Laut Shamban hilft CBD bei der Bekämpfung von Reizungen und Entzündungen, die durch Ekzeme und chronische Hautkrankheiten wie Psoriasis und Dermatitis verursacht werden.

Hormonelle Störungen lindern: Da CBD ein starkes Adaptogen ist, kann es die Auswirkungen von Hormonen und anderen Verbindungen, die in Stresssituationen im Körper freigesetzt werden (z. B. Kinase, Stickstoffoxid und Cortisol), verringern.

Hydratation: CBD hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die gegen Austrocknung und Trockenheit helfen können.

Wenn Sie ein Hautproblem haben oder sich einfach für das Angebot und die Vorteile von CBD-Produkten interessieren, besuchen Sie den Online-Shop von Sarah‘s Blessings auf https://www.sarahsblessing.de/unsere-produkte. Sie werden nicht enttäuscht sein. Sie haben die besten Produkte mit den wettbewerbsfähigsten Preisen.