Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2021

Werbung
Werbung

Bildungsurlaub „Demenz, Pflege und Beruf “

Drei informative Tage zu Versorgung, Stressmanagement und Hilfsmöglichkeiten

von Ilse Romahn

(14.10.2021) Den Beruf mit der Betreuung eines an Demenz erkrankten Angehörigen zu vereinbaren, erfordert Kraft, Organisation und Flexibilität ebenso wie seelische und körperliche Stabilität. Das Demenznetzwerk und die Volkshochschule Offenbach (VHS) bieten daher vom 3. bis 5. November 2021 einen Bildungsurlaub zum Thema „Demenz, Pflege und Beruf“ an.

Zielgruppe dafür sind Personen, die diesen Spagat bereits durchleben sowie Menschen, auf die diese Aufgabe demnächst zukommen wird.

Vermittelt wird hilfreiches Wissen zu medizinischen, rechtlichen, pflegerischen und versorgerischen Grundlagen sowie zu Entlastungs- und Unterstützungsangeboten. Darüber hinaus werden Maßnahmen vorgestellt, um präventiv die eigene Resilienz beziehungsweise die Belastbarkeit im Alltag zu stärken. Die Themen werden von erfahrenen Referenten und Mitgliedern des Demenznetzwerks Offenbach bearbeitet und an die Teilnehmer weitergegeben.   

Der Bildungsurlaub findet vom 3. bis 5. November 2021 jeweils von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der VHS, Berliner Str. 77, statt und kostet 30 Euro pro Person. Anmeldungen sind erforderlich unter Angabe der Kursnummer T5734BU unter Telefon (069)80653141 oder per E-Mail an vhs@offenbach.de sowie direkt online unter https://vhskurse.offenbach.de. Die Anmeldungen sollten spätestens 3 Wochen vor Start des Bildungsurlaubs erfolgen.

Das Demenznetzwerk Offenbach ist ein Zusammenschluss Offenbacher Organisationen, Einrichtungen und Verwaltungsstellen. Ein Ziel des Netzwerks ist es, Unterstützungsangebote für Betroffene und deren Angehörige bereitzustellen. Darüber hinaus will das Netzwerk die Öffentlichkeit für die Anliegen von Betroffenen sensibilisieren und für einen offeneren Umgang werben. Zum Netzwerk gehören der Ambulante Pflegedienst Topic-Herzog, die Alzheimer Gesellschaft Region Offenbach, die Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen im Gesundheitsbereich (AG-SHGiG) / Der PARITÄTISCHE, das Demenzzentrum
StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung, das Freiwilligenzentrum, das Mehrgenerationenwohnhaus W58, das SeniorenZentrum Offenbach sowie von der Stadt Offenbach der Pflegestützpunkt, die Fachabteilung Psychosoziale Gesundheit und die Betreuungsbehörde.

Weitere Informationen zur Hans und Ilse-Breuer-Stiftung finden Sie auf der Website: http://www.breuerstiftung.de/ und zum StattHaus unter
https://www.breuerstiftung.de/alzheimer-info/statthaus-offenbach/