Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Besondere Outdoor-Erlebnisse auf der ganzen Welt

Seaplane Surfing Safari, Zip Lining, Hummingbird Capital of the U.S. & mehr

von Ilse Romahn

(17.07.2020) Insbesondere während der aktuellen Zeit sind Aktivitäten an der frischen Luft eine sehr gute Wahl. Die Kommunikationsagentur Kaus Media Services stellt besondere Outdoor-Erlebnisse auf der ganzen Welt vor

Long Island Surfing
Foto: Michael Grabel
***

sei es eine Tour mit einer privaten Yacht durch ein UNESCO-Biosphärenreservat auf den Malediven, Hiking in Südafrika, Zip-Lining in Florida oder eine Seaplane Surfing Safari - – hier kommt jeder Outdoor-Fan auf den Geschmack. 

Seaplane Surfing Safari im Four Seasons Maldives Kuda Huraa
Surfer erhalten auf den Malediven im Four Seasons Maldives Kuda Huraa ein ganz besonderes Erlebnis: Mit einem Team erfahrener Guides fliegt man mit einem Wasserflugzeug vom Resort aus auf eine private Surf-Safari und sucht nach der ultimativen Surfing-Location. Das Wasserflugzeug landet genau dort, wo die Bedingungen für die perfekte Welle am besten sind. Im Wasserflugzeug stehen selbstverständlich durchgehend Erfrischungen bereit. Die Seaplane Surfing Safari wird ausschließlich im Four Seasons Kuda Huraa angeboten. 

Panoramawanderung im Tsitsikamma Nationalpark
Bei einer Reise an die Garden-Route empfiehlt Rainer Spekowius, Geschäftsführer des Luxusreiseveranstalters INTOSOL, einen Trip ins Nature’s Valley: Es ist der Endpunkt des Otter Trails und bietet seiner Meinung nach die schönste Kombination aus Natur und Strandlocation im kompletten Tsitsikamma Nationalpark. Wenn man die Location entdecken möchte, bietet sich eine Wanderung auf den Pig‘s Head an: Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die Berge des Nationalparks, den Strand und die paradiesische Bucht. Ein weiterer Tipp von Spekowius ist die Wanderung von Plettenberg Bay in den Robberg Nationalpark. Der Robberg Hiking Trail bietet traumhafte Aussichten auf den indischen Ozean und ist, wenn man den kompletten Rundweg geht, 11 Kilometer lang. 

Ein UNESCO-Biosphärenreservat mit der privaten Yacht entdecken
Gäste der Four Seasons Private Island at Voavah können während ihres kompletten Aufenthaltes die Privatyacht des Resorts nutzen. Die 18 Meter lange Yacht ist perfekt, um das Baa-Atoll, ein UNESCO-Biosphärenreservat, zu entdecken. Begleitet werden die Exkursionen von einem erfahrenen Expertenteam, welches sich seit Jahren um den Schutz des UNESCO-Reservates kümmert und genau mit den Gegebenheiten vertraut ist. Die möglichen Aktivitäten mit der Yacht sind vielfältig: Tauchen mit Walhaien; Schnorcheln mit Mantarochen; Schwimmen mit Schildkröten, Sunset-Cruises und vieles mehr erwartet die Gäste. 

Rafting-Tour im Köprülü Canyon Nationalpark
Der Concierge im ELA Quality Resort Belek hat bei Anfragen für spannende Outdoor-Touren in der Region einen klaren Favoriten: Der Köprülü Canyon, übersetzt die „überbrückte“ Schlucht, verbindet eine wunderschöne Szenerie mit einem unvergesslichen Abenteuer. Für die Wildwasserfahrten im türkisblauen Wasser sind keine Vorkenntnisse erforderlich, die rasante Tour wird stets von erfahrenen Guides begleitet. Somit eignet sich die Rafting Tour hervorragend für die ganze Familie. 

Ein ganz besonderes Highlight der 13,5 Kilometer langen Strecke ist die Steinbogen-Oluk-Brücke, welche im zweiten Jahrhundert erbaut wurde. Nach einem erlebnisreichen Tag auf dem Fluss können sich die Teilnehmer gemeinsam bei einem Mittagessen stärken und anschließend das Ufer des Nationalparks erkunden. Das ELA Quality Resort Belek befindet sich nur 54 km vom Nationalpark entfernt – die Rafting Tour ist somit ein idealer Tagesausflug. 

Spritztour unter der London-Bridge und Vögel beobachten in Arizona
Kaum ein anderer Staat in den USA hat so viele Outdoor-Erlebnisse zu bieten, wie das sonnige Arizona: Mit seinen zahlreichen Nationalparks und Naturschönheiten auch abseits des Grand Canyons ist er eine perfekte Destination für Aktivurlauber. So können Besucher in Lake Havasu City eine aufregende Spritztour auf dem gleichnamigen See machen und unter der ikonischen London Bridge entlangfahren. Der fast 75 Kilometer lange See bietet zahlreiche schöne Sandstrände sowie Fahrrad- und Wanderwege vor einer pittoresken Kulisse.

Arizona eignet sich auch perfekt, um Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Durch die vielen Schutzgebiete mit unberührter Natur ist die Artenvielfalt im Grand Canyon State besonders ausgeprägt. Beispielsweise finden hunderte Vogelarten in Arizona passende Lebensräume: In der Nähe von Willcox liegt das Chiricahua National Monument, ein perfekter Ort für Vogelfreunde. Durch die Naturbeschaffenheit und die gigantischen Felsformationen finden Vögel ausreichend versteckte Orte für ihre Nester. Für Interessierte lohnt sich auch ein Trip in die Stadt Sierra Vista, südlich von Tucson, welche sich mit der Ramsey Canyon Preserve den Titel „Hummingbird Capital of the U.S“ redlich verdient hat. Entlang des San Pedro-Flusses leben mehr als 350 Vogelarten in dem Schutzgebiet, darunter auch 14 verschiedene Kolibri-Arten. Ein wahrer Augenschmaus für Vogelbeobachter und Naturfreunde. 

Zip-Lining & Kayaktouren in St. Pete/Clearwater
Die Region an der Golfküste Floridas ist zwar für ihre wunderschönen Strände bekannt, bietet jedoch weitaus mehr als nur die Möglichkeit sich zu sonnen: Beliebt sind Kayaktouren während der man nicht nur die Natur genießt, sondern mit etwas Glück auch die lokale Tierwelt hautnah erleben kann. Besonders präferiert ist der Fort De Soto Park. Der 365 Hektar große Komplex besteht aus fünf Inseln und bietet unter anderem eine mehr als drei Kilometer lange Strecke für Kajakfahrer. Zwei Stunden können diese an Mangroven und Seegrasgebieten vorbeischippern. Wer Glück hat, erhascht von März bis November sogar einen Blick auf die Seekühe, die in den Tiefen des Wassers leben. Delfine zeigen sich sogar fast täglich. Für einen noch besseren Blick auf die Unterwasserwelt, kann man auch eine geführte Paddeltour in einem Glaskanu, die sogenannte „See Through Canoe Experience“, buchen.

Aufregender wird es bei einer Zip Line-Experience über ein Wildlife-Preserve in Oldsmar: Die geführte Tour über diverse Hängebrücken, einen 20-meter hohen Turm und mehrere Zip Lines lässt den Adrenalinspiegel unter Garantie steigen. 

Offroad-Abenteuer in Scottsdale
Nicht nur Spa-Liebhaber sind in Scottsdale perfekt aufgehoben, sondern auch Outdoor-Fans. Die Region der Stadt mit unter anderem der Sonora Wüste bietet diverse spannende Aktivitäten, sowohl auf dem Land als auch auf dem Wasser. Wassersportler sollten beispielsweise eine Rafting- oder Kayaktour auf dem Saguaro Lake oder dem Salt River einplanen. All das findet auch vor einer beeindruckenden Kulisse bestehend aus hohen roten Klippen und grünen Pflanzen am Ufer statt.

Ein weiteres Outdoor-Erlebnis, bei dem Spaß und Adrenalin garantiert sind, ist eine Offroad-Tour durch die Sonora Wüste mit Hummers, Jeeps, Quads oder Tomcars. Auf dem Weg lernen die Teilnehmer interessante Details über das faszinierende Ökosystem, die unverwechselbare Landschaft und die kulturelle Geschichte. Bei diversen Anbietern, wie beispielsweise Desert Wolf Tours, kommt man auch selbst ans Steuer und kann durch die facettenreiche Wüstenlandschaft flitzen. 

Parasailing, Skydiving & mehr auf Long Island
Long Island, das Naturparadies vor den Toren New York Citys, ist bekannt für die exklusiven Hamptons und als eine der besten Weingegenden der USA. Doch auch Sportbegeisterte und Adrenalinjunkies kommen hier auf ihre Kosten: Long Islands wunderschöne Küstenregionen lassen sich übrigens auch auch aus der Luft entdecken. Einen Fallschirmsprung mit einzigartigem Ausblick auf den Long Island Sound, Hamptons Beaches, Fire Island und den Atlantik, wird so schnell nicht wieder vergessen. Auch in über 100 Metern Höhe direkt vor Long Islands Küste mit einem Parasailing-Schirm über das glitzernde Wasser gleiten bleibt definitiv in Erinnerung. Besonders Abenteuerlustige können eine einmalige Zeit auf dem Flyboard erleben: Darauf wird man von zwei Wasserstrahlen mit einem kräftigen Rückstoß in die Luft befördert und fliegt bis zu vier Meter über die Wasseroberfläche. Auch klassisches Surfen ist an New Yorks schönstem Strand möglich. Hier genießt man das Wellentreiben, die strahlende Sonne und eine angenehme Briese.