Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2021

Werbung

Basketball- Spielplan für die Saison 2021/22

Die Skyliners treffen auf die Löwen aus Bamberg

von Norbert Dörholt

(27.07.2021) Die easyCredit BBL hat den vorläufigen Spielplan für die Bundesliga und die Rahmendaten für den MagentaSport BBL Pokal bekanntgegeben. Mit einem Heimspiel eröffnet der Deutsche Meister ALBA BERLIN die easyCredit BBL-Saison 2021/2022. Gegner in der Hauptstadt werden am 23. September die Telekom Baskets Bonn sein.

Foto: Fraport Skyliners
***

Der Hauptrunden-Primus der vergangenen Spielzeit, die MHP RIESEN Ludwigsburg, empfangen die Hamburg Towers. Der Aufsteiger MLP Academics Heidelberg gastiert zum Saisonstart auswärts bei SYNTAINICS MBC. Durch die Teilnahme von sieben Clubs an europäischen Wettbewerben wird es noch zu Spielverlegungen kommen. Aufgrund der Nationalmannschafts-Fenster wird die Liga in ihrer 56. Spielzeit zwei Spielpausen einlegen. Diese finden im November (22. –30.11.) und Februar (21.2. –1.3.) statt. Die Hinrunde endet am 16. Januar 2022, die Rückrunde voraussichtlich am 1. Mai 2022.

Fakten zur Saison 2021/2022

 ·  Saisonstart: 23.9.2021

·  Pokal-Achtelfinale 2./3.10.2021

·  Pokal-Viertelfinale 13./14.11.2021

·  Ende der Hinrunde: 14. – 16.1.2022

·  Pokal TOP FOUR: 19./20.2.2022

·  Ende Hauptrunde: 1.5.2022

·  Beginn Playoffs: 6.5.2022

·  Ende Playoffs: 19.6.2022

 

Der 1. Spieltag (23. – 26. September) im Überblick:

 Donnerstag, 23. September 2021

·  ALBA BERLIN - Telekom Baskets Bonn 20:30 Uhr

 

Samstag, 25. September 2021

·  SYNTAINICS MBC - MLP Academics Heidelberg 18 Uhr

·  HAKRO Merlins Crailsheim - s.Oliver Würzburg 18 Uhr

·  NINERS Chemnitz - EWE Baskets Oldenburg 20:30 Uhr

·  MHP RIESEN Ludwigsburg - Hamburg Towers 20:30 Uhr

 

Sonntag, 26. September 2021

·  BG Göttingen - Brose Bamberg 15 Uhr

·  FRAPORT SKYLINERS - Basketball Löwen Braunschweig 15 Uhr

·  JobStairs GIESSEN 46ers - medi bayreuth 15 Uhr

·  FC Bayern München - ratiopharm ulm 18 Uhr

MagentaSport zeigt alle Spiele der easyCredit BBL live. Darüber hinaus gibt es ausführliche Hintergrund-Berichte, Interviews, Analysen, Beiträge zu Spielern, Klubs, die Tops der besten Aktionen. Immer sonntags ab 17.45 Uhr läuft das „Courtside Live“ Top-Spiel zum Abschluss des aktuellen Spieltags – mit den Highlights und einem Ausblick auf die neue Basketball-Woche. Dazu zählt auch die EuroLeague mit allen Begegnungen sowie die EuroCup-Spiele der deutschen Teilnehmer live. Mehr Live-Basketball geht nicht! Das umfassende Paket wird weiterhin über das TV-Angebot Magenta TV sowie auf www.magentasport.de im Web oder über die MagentaSport-Apps für Tablet, Smartphone, TV Streaming und Smart TV zu verfolgen sein.

Die Saison 2020/2021 in Corona-Zahlen

Mit Beendigung des vierten Finalspiels hat die easyCredit BBL mit dem Deutschen Meiser ALBA BERLIN ihre zweite Saison unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie erfolgreich abgeschlossen. Von 361 angesetzten Spielen (Meisterschaft und Pokalwettbewerb) wurden 360 Spiele durchgeführt. Es kam insgesamt zu 28 Spielverlegungen aufgrund von COVID-19 Erkrankungen von Aktiven, wobei alle Partien nachgeholt werden konnten. Das Hygiene- und Sicherheitskonzept der easyCredit BBL und der Clubs ermöglichte, dass alle angesetzten Begegnungen absolviert werden konnten. Lediglich ein sportlich irrelevantes Pokalspiel kam nicht mehr zur Austragung.

Es wurden insgesamt 48 Personen positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet. Von den zuständigen Gesundheitsbehörden wurden neun Teamquarantänen und 19  Einzelquarantänen angeordnet. Durch das umfassende Testregime und die obligatorische Spieltagsmeldung waren die Clubs verpflichtet, engmaschige PCR-Testungen einzuhalten und jeden Positiv-Fall unverzüglich der Liga zu melden. Dort entschied dann ein eigens eingerichtetes COVID-19-Board mit ausgewiesenen Hygieneexperten in enger Abstimmung mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Vermeidung von Kontaktperson 1-Situationen und damit von Mannschaftsquarantänen. Insgesamt wurden in der Saison 2020/2021 bei den Clubs knapp 30.000 PCR-Tests durchgeführt, zuzüglich ca. 1.400 Tests bei den Schiedsrichtern.

In nahezu allen positiven PCR-Testungen zeigten die Betroffenen keine oder nur milde Symptome, lediglich in einem Fall wurde von einem schwereren Verlauf berichtet.