Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2022

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(04.08.2022) Versuchter Raubüberfall in Bad Soden +++ Duo verteilt Schläge, Hofheim +++ Schwerer Unfall nach Wenden auf Bundesstraße, Hochheim +++ Schadensträchtige Unfallflucht, Hattersheim +++

Geschädigte vertreibt Räuber, Bad Soden, Neuenhain, Hauptstraße, Dienstag, 02.08.2022, 15:06 Uhr 

In einem Bad Sodener Geschäft ereignete sich gestern am helllichten Tag ein versuchter Raubüberfall, infolgedessen ein 16-jähriger Bad Sodener als Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen werden konnte. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge betrat ein junger Mann um kurz nach 15:00 Uhr das Geschäft in der Hauptstraße und forderte die anwesende Besitzerin des Geschäftes dazu auf, ihm das Geld aus der Kasse herauszugeben. Diese Forderung unterstrich der Räuber, indem er einen spitzen Gegenstand hervorholte. Daraufhin besprühte die Geschädigte den augenscheinlich jugendlichen Täter mit Pfefferspray, was diesen ohne Beute zur Flucht veranlasste. Auf Grundlage der guten Täterbeschreibung und weiterer Zeugenhinweise geriet rasch ein polizeibekannter Jugendlicher aus Bad Soden in den Fokus der Polizei. Er konnte noch am Abend an seiner Wohnanschrift widerstandslos festgenommen werden. 

Duo verteilt Schläge, Hofheim, Chinonplatz, Dienstag, 02.08.2022, 19:33 Uhr 

Am Dienstagabend wurde in Hofheim ein 18-Jähriger von zwei Jüngeren geschlagen. Die beiden konnten im Verlauf einer Fahndung festgestellt und identifiziert werden. Um 19:33 Uhr wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst über eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten auf dem Chinonplatz informiert.
Daraufhin konnte am Tatort ein leicht verletzter 18-Jähriger aus Frankfurt angetroffen werden, der angab von zwei Personen attackiert worden zu sein. Wenig später konnten im Nahbereich ein 13- und ein 16-Jähriger aus dem Main-Taunus-Kreis angetroffen werden, die nun als Tatverdächtige in Betracht kommen. Sie wurden im Nachgang ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei in Hofheim hat entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die beiden eingeleitet. 

Schwerer Unfall nach Wenden auf Bundesstraße, Hochheim, Bundesstraße 40, Dienstag, 02.08.2022, 15:55 Uhr 

Auf der B 40 bei Hochheim kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Um 15:55 Uhr befuhr ein 43-jähriger VW-Fahrer aus Mainz die B 40 von Hochheim kommend in Richtung der BAB 671. Aus bis dato unbekannten Gründen entschied sich der 43-Jährige dafür, mitten auf der Fahrbahn zu wenden. In dem Zusammenhang kollidierte ein 20 Jahre alter Flörsheimer, der am Steuer eines Audi saß, mit dem entgegenkommenden VW. Beide Männer mussten aufgrund der erlittenen Verletzungen in Krankenhäusern behandelt werden. Außerdem musste die Fahrbahn für den Zeitraum der Unfallaufnahme und die Abschleppung der zwei stark beschädigten Fahrzeuge bis 18:00 Uhr komplett gesperrt werden. 

Hyundai bei Unfallflucht erheblich beschädigt, Hattersheim, An der Taunuseisenbahn, Dienstag, 02.08.2022, 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr 

Ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro ist im Rahmen einer Verkehrsunfallflucht am Dienstag in Hattersheim entstanden. Die Fahrerin eines schwarzen Hyundai Tucson gab gegenüber der Polizei an, dass sie ihr Fahrzeug um 16:00 Uhr auf einer Parkfläche der Einkaufsmärkte "An der Taunuseisenbahn" abgestellt hatte. Als sie gegen 20:00 Uhr zurückkehrte, fand sie ihr Fahrzeug mit erheblichen Beschädigungen an der Beifahrerseite vor. Von der Verursacherin oder dem Verursacher fehlte indes jede Spur. Allem Anschein nach hatte man die Pflichten eines Unfallbeteiligten ignoriert und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. 

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192/2079-0.