Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

30 jahre Filmhaus Frankfurt

von Ilse Romahn

(02.12.2019) Das Filmhaus Frankfurt feiert im Dezember dieses Jahres sein dreißigjähriges Bestehen. Der Verein wurde 1989 gegründet, um die Interessen der Filmschaffenden in der Rhein-Main-Region zu unterstützen, die Branche zu vernetzen und den Nachwuchs zu fördern.

In Frankfurts Stadtmitte bietet das Filmhaus Drehbuch- und Schnittseminare an, berät Filmschaffende, stellt Räume für Castings zur Verfügung und organisiert regelmäßig Branchentreffen und Veranstaltungen. Außerdem gibt es seit 30 Jahren kontinuierlich zwei Mal im Jahr die Filmzeitschrift GRIP heraus.

Kulturdezernentin Ina Hartwig gratuliert dem Verein zu seinem runden Jubiläum: „Das Filmhaus Frankfurt hat sich zu einer Institution und wichtigen Interessensvertretung der Filmbranche in der Rhein-Main-Region entwickelt. Begonnen in der analogen Filmwelt, gaben die Mitglieder fortschrittliche Impulse ein und haben Neuerungen bewirkt und vollzogen – bis hin zur heutigen digitalen Filmproduktion, Filmkunst und Filmvermittlung. Der 30. Geburtstag bedeutet auch 30 Jahre Unterstützung für unsere Filmkünstlerinnen und Filmkünstler! Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken!“

Der Verein wird von mehr als hundert in Kunst und Wirtschaft tätigen Filmschaffenden, Firmen, Agenturen, Betrieben und Medienprojekten aus Frankfurt und dem Umland unterstützt. Das Dezernat Kultur und Wissenschaft hat das Filmhaus Frankfurt im Jahr 2019 mit rund 172.000 Euro gefördert. (ffm)