Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

„Vergesslichkeit ist noch keine Demenz“

Das PatientenForum nennt die korrekten Symptome

von Norbert Dörholt

(18.02.2021) Kurzfristiges Vergessen von Namen oder Terminen, Zerstreutheit, hin und wieder nach verlegten Gegenständen suchen oder sich gelegentlich im Wochentag irren sind kein Indiz für eine beginnende Demenz (Alzheimer-Erkrankung), sondern Symptome normaler altersbedingter Veränderungen. Diese tröstliche Erkenntnis verbreitet die Vizepräsidentin des Bundesverbands für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V. Mechtild Pfeiffer-Krahl im neuesten Infoblatt „Aufgepasst & Hergehört“ des Vereins.

Die Vizepräsidentin des Bundesverbands für Patienten- und Versicherteninteressen e.V. Mechtild Pfeiffer-Krahl gibt Entwarnung: Wer zerstreut ist, ist nicht dement!
Foto: Pressestelle "Das PatientenForum" e.V.
***

Anzeichen, die auf eine Demenz-Erkrankung hinweisen, nennt auch der Ratgeber des Osteoporose-Gesundheitsmagazins, den die Vizepräsidentin des 11.000 Mitglieder zählenden Bundesverbands zitiert: Gedächtnislücken, Schwierigkeiten beim Planen und Problemlösen, Probleme mit gewohnten Tätigkeiten, räumliche und zeitliche Orientierungsprobleme, Wahrnehmungsstörungen, neue Sprach- und Schreibschwäche, Verlegen von Gegenständen, Verlust von Eigeninitiative und Rückzug aus dem sozialen Leben, Persönlichkeitsveränderungen.

„Wer sich Sorgen um sein Gedächtnis macht“, so Mechtild Pfeiffer-Krahl, „sollte die Ursache frühzeitig vom Hausarzt feststellen lassen, denn eine Selbstdiagnose ist nicht möglich. Eine medikamentöse Therapie kann gerade im Anfangsstadium den Verlauf verzögern.“

(info@das-patientenforum.de)