Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

„Ein Zehner bis 25“

Alte Oper Frankfurt hält attraktives Preisangebot für junge Konzertgäste bereit

von Ilse Romahn

(08.09.2022) Günstig ins Konzert: Allen jungen Menschen bis 25 Jahren bietet die Alte Oper Frankfurt die Möglichkeit, Konzerttickets für die Eigenveranstaltungen des Hauses zum Preis von je zehn Euro zu erwerben, und dies nicht erst an der Abendkasse, sondern bereits im Vorverkauf.

Die Alte Oper möchte damit der nächsten Generation den Konzertbesuch ebenso planbar wie erschwinglich machen und sie an den Festivals und Themenschwerpunkten des Hauses wie auch an den Gastspielen internationaler Künstler und Orchester teilhaben lassen.

Anlässlich des Beginns der neuen Spielzeit weist die Alte Oper auf dieses in der vergangenen Saison eingeführte Angebot hin und lädt junge Menschen explizit ein, für wenig Geld die Konzerte des Hauses zu besuchen. Im Rahmen des Fratopia-Festivals etwa, das vom 13. bis zum 24. September 2022 die Saison mit einem umfangreichen kreativen Programm eröffnet, bieten sich jungen Musikinteressierten zahlreiche Termine an: Beispielsweise der Abend des Ensemble Modern Orchestra, das Heiner Goebbels’ genreübergreifendes musikalisches Lebenstagebuch „A House of Call“ zur Frankfurter Erstaufführung bringt (14. September). Oder Charlie Chaplins Filmklassiker „Modern Times“, der am 17. September auf der Großleinwand der Alten Oper zu sehen ist – dazu erklingt, live vom WDR Funkhausorchester gespielt, der Originalsoundtrack von Charlie Chaplin. Oder das Konzert mit den beiden Pianisten Igor Levit und Markus Hinterhäuser, die gemeinsam am 20. September im zum Open Space umfunktionierten Großen Saal Musik von Olivier Messiaen interpretieren.

Die Zehn-Euro-Tickets für die (Eigen-)Veranstaltungen der Alten Oper Frankfurt der Saison 2022/23 sind an allen Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket erhältlich sowie telefonisch buchbar. Einzelne Konzerte sind von dem Angebot ausgenommen.

www.alteoper.de/zehner

Die Alte Oper dankt Hildegard und Günter Prack für die großzügige Förderung von „Ein Zehner bis 25“ in der Saison 2022/ 23.

Projektpartner „Ein Zehner bis 25“: Dr. Hans Feith und Dr. Elisabeth Feith-Stiftung.
 
www.alteoper.de