Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.12.2018

Werbung
Werbung

Zauberhafte Weihnachtsausstellung im Palmengarten

von Ilse Romahn

(30.11.2018) Einfach zauberhaft. Wenn man bei einem Spaziergang durch die festlich geschmückte Galerie entlang prächtig blühender Weihnachtssterne, Amaryllen und Christrosen schlendern kann, ist es endlich wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür.

Bildergalerie
Weihnachten im Palmengarten
Foto: Palmengarten Frankfurt
***
Krippenspiel Hoffnungsgemeinde
Foto: Stanislav Müller
***

Ein Blick in den Kalender verrät: Bald ist Weihnachten! Doch anstatt in Panik zu verfallen, schnellst möglich alle Geschenke kaufen zu müssen, schlendert man im Palmengarten ganz entspannt durch die Weihnachtsausstellung. Die hat das Ausstellungsteam in der Galerie am Palmenhaus liebevoll aufgebaut. Die Nadelbäume werden von Hunderten blühender Weihnachtssterne, Christrosen und Amaryllen umsäumt. Der Schmuck ist fast ausschließlich aus natürlichen Materialien hergestellt: Strohsterne, Zapfen und Holzschmuck geben der Weihnachtsausstellung ein klassisch-puristisches Ambiente. Dutzende an der Wand hängende Weihnachtskränze sowie winterlicher Schmuck inspirieren das vorweihnachtliche Basteln zu Hause.

In der Ausstellung sind ebenfalls Szenen der Weihnachtsgeschichte zu sehen, die der Fotograf Stanislav Müller im November 2017 im Palmengarten für ein besonderes Krippenspiel einfing. Rund 30 Kinder der Evangelischen Hoffnungsgemeinde Frankfurt am Main sind in traditionelle Krippen-kostüme geschlüpft, um die vertraute Geschichte von der Geburt Jesu mit einem „modernen" Ort und Thema zu konfrontieren. Diese Idee führte die Hoffnungsgemeinde in den letzten Jahren bereits an den Frankfurter Flughafen, in die Commerzbankarena, in den Hessischen Rundfunk oder ins Polizeipräsidium. Das Ergebnis bezeichnete der betreuende Pfarrer Lars Kessner als „eine Art Fotostory der Weihnachtsgeschichte", die im jeweiligen Entstehungsjahr an Heiligabend in der Matthäuskirche gezeigt wurde.

Für die Weihnachtsausstellung im Palmengarten wurden folgende Motive / Szenen der Weihnachtsgeschichte ausgewählt:
- im Galeriefoyer ein großes Gruppenfoto mit allen beteiligten Kindern aus dem Palmenhaus
- Ankündigung der bevorstehenden Schwangerschaft durch Engel vor dem Haus Leonhardsbrunn
- Reise von Josef und Maria nach Bethlehem entlang des großen Weihers
- die Hirten bei ihrer Herde vor dem Panorama der Stadt Frankfurt
- Benachrichtigung der Hirten über die Geburt durch einen Engel in der Steppenwiese
- die Versammlung der Engel, die Gott loben vor dem Tropicarium
- Sterndeutung durch die Heiligen drei Könige im Tropicarium
- Reise der Heiligen drei Könige zum Jesus-Kind im Tropicarium
- Reise der Heiligen drei Könige zum Jesus-Kind auf dem Löwen vor dem Haus Leonhardsbrunn
- alle versammeln sich beim Neugeborenen im Palmenhaus
- Verkündung der Geburt Jesu auf der Palmenhausterrasse.

Öffnungszeiten: Bis 26. Dezember ist die Ausstellung ›Weihnachten‹ täglich ab 9 Uhr in der Galerie am Palmenhaus zu sehen. Ab dem 15. Dezember 2018 bis 20. Januar 2019 leuchten erneut täglich zwischen 17 und 21 Uhr die ›Winterlichter‹, letzter Einlass ist um 20 Uhr.

Nepalhilfe
An den Adventswochenenden verkauft der Freundeskreis Nepalhilfe e.V. Handarbeiten aus Nepal. Der Erlös kommt Kinderprojekten der Nepalhilfe zugute. Samstags und sonntags zwischen 11 und 18 Uhr.

Basteln für Kinder mit der Grünen Schule
Die Grüne Schule lädt kleine und große Forscher zu einem Ausflug an den Äquator ein. Dort, wo es sehr warm ist, wachsen andere Pflanzen als bei uns. Gesucht werden ungewöhnliche Formen und Farben bei Blättern, Früchten, Dornen und Rinden. Ist die Fantasie angeregt, werden tropischer Christbaumschmuck und Geschenke auf den letzten Drücker gebastelt.

Weitere Informationen können hier abgerufen werden: https://bit.ly/2P6uXAb 3