Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.03.2019

Werbung
Werbung

Wer ist eigentlich schuld am weltweiten Ukulelen-Boom? The Ukulele Orchestra of Great Britain natürlich!

Veranstaltung am 27. Januar in der Alten Oper

von Ilse Romahn

(09.01.2019) Erleben Sie einen Abend mit dem Adel der Ukulelen-Szene, den Rock-Stars der „Bonsai-Gitarre“, die bereits mit Robbie Williams, Cat Stevens und Madness auf der Bühne standen. Das bewiesenermaßen erste Ukulele Orchestra der Welt garantiert eine Show aus purem Entertainment, mit ebenso viel Spaß und britischem Humor wie musikalischem Können und Überraschungen.

The Ukulele Orchestra of Great Britain
Foto: Allison Burke
***

The Ukulele Orchestra of Great Britain, das sich seit seinen ersten Anfängen vor mittlerweile 34 Jahren als Außenseiter mit den “komischen, kleinen” Instrumenten verstand, hat sich inzwischen zu einer international renommierten Institution entwickelt. Schließlich haben die Ukes bereits in der ganzen Welt gespielt: nicht nur auf der privaten Geburtstagsparty der Queen auf Windsor Castle und bei den BBC Proms, sondern auch im Sydney Opera House, der Carnegie Hall in New York und dem Konzerthaus in Berlin – um nur einige Beispiele zu nennen! Trotz dieses etablierten Status’ lassen es sich die Musiker auch heute nicht nehmen, sich ihren Spaß mit der kulturellen Elite zu erlauben; nach wie vor lachen sie am allerliebsten über sich selbst.

Mit ihrem neuen Programm “Aus Ukes und Dollerei” kommen sie 2019 auch wieder nach Deutschland und haben neben ihren altbekannten und beliebten Hits viele neue, unerwartete, und höchst amüsante Songs im Gepäck. Die Show der Ukes ist ein Ritt durch alle Genre, von Pop, Rock, Punk, über Folk, Jazz und Oldies bis hin zur Klassik. Virtuos, lustig und immer wieder überraschend, mit der angemessenen Priese an britischem Humor, ist es schier unmöglich, sich dem Charme dieser acht Musiker zu entziehen. Jeder von ihnen hat seine eigene, unverwechselbare Persönlichkeit, seine ganz besondere Art, Songs zu interpretieren, und die Mischung dieser individuellen Musiker, ihre Interaktion untereinander, macht das Ganze zu einem Abend voller musikalischer Überraschungen und menschlicher Wärme. Sich selbst nicht zu ernst zu nehmen und vor allem auf der Bühne Spaß zu haben, gehört zu den Geheimnissen ihres weltweiten Erfolges. www.ukuleleorchestra.com 

Die Veranstaltung in der Alten Oper am 27. Januar beginnt um 17 Uhr. Tickets ab 32,- € unter www.frankfurtticket.de