Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

VHS-Programm für Frühjahr und Sommer 2019 ist online

von Ilse Romahn

(16.11.2018) Die Frankfurter Volkshochschule (VHS) hat auf der Website http://www.vhs.frankfurt.de ihr Programm für die Monate Februar bis August 2019 online gestellt. Für Frühjahr und Sommer stehen rund 2700 Kurse und Veranstaltungen auf dem Programm: Fremdsprachen, EDV, berufliche Weiterbildung, Gesundheitsbildung, Literatur, Musik, Theater, Tanzen, Fotografie, bildnerisches Gestalten und vieles mehr.

Cover VHS-Programm für Frühjahr/Sommer 2019
Foto: Volkshochschule Frankfurt
***

Ergänzt wird das Programm durch mehrere zielgruppenspezifische Angebote, etwa für Seniorinnen und Senioren der Bereich „Aktiv im Alter“ oder für Kinder die „junge VHS“. Im Angebot sind außerdem 180 einwöchige Bildungsurlaube zu unterschiedlichen Themen.

Rund 170 neue Angebote befinden sich im Programm. Darunter sind beispielsweise ein Kurs zum Plastikfasten als Beitrag für den Umweltschutz, ein entgeltfreier Nachmittag zum Thema Glück, ein Workshop zur Konfliktlösung innerhalb von Patchworkfamilien, Urban Sketching als zeichnerische Momentaufnahme, Architekturfotografie anlässlich 100 Jahre Bauhaus, Pilates mit Baby oder ein Kurs zum Thema Rollator-Gymnastik. Neu im beruflichen Bereich ist das Selfpublishing mit ePub, agiles Changemanagement oder der Kurs „Auszeit“ als Vorbereitung auf ein Sabbatical. Auch die Reihe „KulturRaum 120“ ist neu: mit wechselnden Fragestellungen und wechselndem Gegenüber werden in der ersten Staffel jeweils zwei Stunden lang die Themen Freundschaft und Paradies erörtert.

„Mer habbe dehaam en alte Grießbrei“: Eine Reihe von Kursen widmet sich der Stadt Frankfurt. Darunter sind stadtgeschichtliche Kurse zur Römerstadt, Ernst May, dem unbekannten Frankfurt oder der verschwundenen Altstadt. Es gibt auch Angebote zu Frankfurtern Lieder im Dialekt oder einen Kurs zu vier Jahrhunderten Musikgeschichte in Frankfurt.

Am Samstag, 25. Mai, veranstaltet die VHS einen Tag zur slawischen Schrift und Kultur. Es werden national-kulturelle Besonderheiten vorgestellt und Einführungen in einigen Sprachen angeboten. Ein Rahmenprogramm mit Kultur- und Musikbeiträgen rundet das Programm ab. Neu im Sprachenangebot ist Esperanto, das als Plansprache die Verständigung zwischen Menschen verschiedener Völker erleichtern und kulturelle Gleichberechtigung ermöglichen soll. Englischlernende ab Niveau B2 haben die Möglichkeit, einen zeitlich flexiblen Konversationskurs zu besuchen. Ebenfalls gibt es einen Trainingskurs mit Videos der TED-Talks. Diese Innovationskonferenzen umfassen mittlerweile eine Themenbandbreite von Technologie und globalen Themen bis hin zu Kunst und Wissenschaft.

60 Vortrags- und Informationsabende rund um Alltag, Beruf und Freizeit stehen im neuen Programm. Hier kann man in kompakter Form Wissenswertes zu Trends und Neuerungen im Bereich Computer und Internet erfahren, oder zu Psychoanalyse und Kunstgeschichte. Ebenfalls werden gesundheitliche Fragen erörtert, etwa zu Allergien oder dem Gehör.

Kursbuchungen können ab sofort über die Website http://www.vhs.frankfurt.de sowie per Telefon unter (069)21271501 oder per E-Mail an vhs@frankfurt.de getätigt werden.

Das gedruckte und kostenlose Programmheft erscheint Mitte Dezember und liegt dann in den VHS-Häusern aus: VHS-Zentrale, Sonnemannstraße 13, VHS-Zentrum West (BiKuZ), Michael-Stumpf-Straße 2, VHS-Unterrichtszentrum, Leipziger Straße 67, VHS im Mehrgenerationenhaus, Idsteiner Straße 91 sowie im VHS-Zentrum Nord (Nordwestzentrum), Tituscorso 7. Es wird ebenfalls in vielen Buchhandlungen, Stadtteilbüchereien, Zentralbibliothek, Bürgerämtern und Museen erhältlich sein. (ffm)