Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2018

Werbung

Stephan Bauer mit „Kabarett & Comedy extra“-Programm im Bürgerhaus Sprendlingen

Eheleben oder Singledasein?

Dieser Artikel wurde eingestellt von Adolf Albus

(12.10.2018) Ein Abend mit Stephan Bauer steht am Donnerstag, 8. November 2018, auf dem „Kabarett & Comedy extra“-Programm im Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50.

Der Startschuss für die Benefizveranstaltung zugunsten der MS-Stiftung fällt um 20 Uhr. Die Botschaft lautet: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“.

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: Vor der Ehe wollte ich ewig leben. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren?

Diesen Fragen geht Stephan Bauer in einer Benefizveranstaltung für die MS-Stiftung nach. Er ist sich sicher: Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“.

Eintrittskarten zum Preis von 21 (ermäßigt 16) Euro gibt es ebenso wie nähere Informationen beim Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, im Bürgerhaus Sprendlingen, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf der Internetseite www.buergerhaeuser-dreieich.de.