Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

SPD Neu-Isenburg besichtigt A380 Werft der Lufthansa

von PM

(06.03.2018) Die Arbeitgemeinschaft 60 plus und der Ortsverein Neu-Isenburg der SPD planen eine Flughafenbesichtigung der besonderen Art. Am 16. März laden sie interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Besichtigung des A380 Hangars auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens ein.

Nach dem Besuch der Baustelle des Terminals 3 am Frankfurter Flughafen im Herbst 2017 ist dies die zweite Veranstaltung bei der die Neu-Isenburger Sozialdemokraten den direkten Dialog zum Thema „Fluglärm und aktiver sowie passiver Schallschutz am Flughafen“ anbieten. SPD Vorstandsmitglied Florian Obst hat die Veranstaltung organisiert und freut sich auf den Austausch mit Fachvertretern der Lufthansa: „Als Kommunalpolitiker und interessierte Bürger einer der am stärksten vom Fluglärm betroffenen Anrainerkommunen haben wir natürlich ein gesteigertes Interesse daran welche aktiven und passiven Lärmschutzmaßnahmen die Lufthansa im Bereich Technik und Flugbetrieb in der Zukunft plant. Einen direkten Einblick vor Ort zu erhalten und die geplanten bzw. umgesetzten Maßnahmen des größten Partners der FRAPORT am Flughafen Frankfurt zu erfahren und zu hinterfragen ist eine außergewöhnliche Möglichkeit für jede/n Isenburger.“

Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung vor Ort kostenfrei. Anmeldungen werden per Email an F.Obst@SPD-Neu-Isenburg.de entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden bis zum 9. März 2018 berücksichtigt. Das Mindestteilnahmealter beträgt 16 Jahre. Die SPD bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit gemeinsam kostenfrei mit dem ÖPNV ab Neu-Isenburg gemeinsam anzureisen.

www.spd-neu-isenburg.de