Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018

Werbung
Werbung

Rundreisen in Ziele abseits des Mainstreams

von Ilse Romahn

(28.11.2018) Wenn die Festtage vorüber sind und die guten Neujahrsvorsätze nicht so ganz gelingen, spätestens dann beginnt bei vielen der klassische Winterblues. Damit dieser erst gar nicht aufkommt, empfiehlt sich gerade jetzt eine Auszeit in fernen Ländern abseits des Mainstreams, die zur besten Reisezeit mit angenehmen Temperaturen und kulturellem Sightseeing locken.

Bildergalerie
Hauptstadt Malaysias Kuala Lumpur.
Foto: Rat0007/iStock/Thinkstock
***
Moderne trifft Tradition in Seoul
Foto: aomam /iStock/Thinkstock
***

Reiseveranstalter wie Tour Vital bieten immer mehr Rundreisen in Ziele abseits des Mainstreams an, die zu authentischen Erlebnissen fernab gängiger Touristenfade einladen, durch die gute Vorab-Organisation der Experten aber unkompliziert und sicher erkundet werden.

Malaysia – Naturparadies in Südostasien
Wem Thailand oder Vietnam zu überlaufen sind, für den präsentiert sich Malaysia als gelungene Alternative. An der Westküste des Landes bietet die Hauptstadt Kuala Lumpur mit den bekannten Petronas Towers Einblicke in das Treiben einer südostasiatischen Metropole. Abseits des Großstadttrubels geht es auf 1.500 Metern in die Cameron Highlands. Die höchste Bergregion des Landes ist bekannt für üppige Tee- und Obstplantagen, durch die ausgedehnte Wanderwege führen. Exotischer wird es im Belum Rainforest: Der Regenwald im Norden Malaysias bietet eine vielfältige Flora und Fauna mit wild lebenden Elefanten und der Rafflesia: Die größte Blume der Erde hat einen Durchmesser von bis zu einem Meter und blüht nur an drei Tagen. Wer anschließend eine Entspannungspause sucht, wird auf den malaysischen Inseln fündig: Langkawi beispielsweise bietet neben weißen Sandstränden ein Naturparadies mit Mangrovenwäldern, Bergen und Wasserfällen. Bei Tour Vital gibt es die neue 17-tägige „Komfort Plus“ ärztlich begleitete Kleingruppenreise „Malaysia“ (vier bis maximal zwölf Personen) inklusive Übernachtungen in ausgesuchten Mittelklasse- und Vier-Sterne-Hotels, Verpflegung und Ausflüge laut Programm, Non-Stop Flug, Rail & Fly und Transfers ab 2.599 Euro, zum Beispiel am 17. Januar 2019 ab/bis Frankfurt am Main.

Äthiopien ­– Wiege der Menschheit
Nicht zuletzt dank des Trendziel-Barometers von „Lonely Planet“ gilt Äthiopien als eine der lohnenswertesten Reisedestinationen ohne Massentourismus. Das hügelige Land am Horn von Afrika verfügt über acht UNESCO-Welterbestätten, eine stabile Regierung und beliebte Exportprodukte wie Kaffee. Dank des Fundes der bislang ältesten Homo-sapiens-Überreste trägt die Region den stolzen Titel „Wiege der Menschheit“. Um sich ein Bild vom modernen Äthiopien machen zu können, ist ein Besuch der Hauptstadt Addis Abeba empfehlenswert: Neben afrikanischem Großstadttrubel, Staub und hohen Häusern, verändert die junge Generation das Stadtbild. Bei einem Streifzug durch das Viertel Bole finden sich überraschend viele Concept-Stores, Hipster-Bars und einladende Coffee Shops. Das Hochland beeindruckt mit Naturschauspielen wie den blauen Nilfällen am Tana See oder dem Simien-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) mit außergewöhnlichen Berglandschaften und seltenen Tierarten wie dem Äthiopischem Steinbock oder dem Erzraben. Wer die Kultur des Landes verstehen möchte, sollte sich historische Denkmäler wie die in Aksum nicht entgehen lassen: So deuten die bekannten Stelenfelder im nahen Umkreis auf eine lange und religiöse Geschichte hin. Ebenso bedeutend ist Aksum als Stadt der Königskrönungen, die bis ins 20. Jahrhundert durchgeführt wurden sowie als Pilgerstätte der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Der bekannte Wallfahrtsort Lalibela bietet zudem die größten Felsenkirchen der Welt. Sicher und unkompliziert geht es durch Äthiopien auf einer 15-tägigen „Komfort Plus“ Kleingruppenreise (maximal zwölf Personen) mit ärztlicher Begleitung. Inklusive sind die Übernachtungen in ausgesuchten Hotels, Vollpension, Ausflüge laut Programm, Nonstop-Linienflug, Rail & Fly und Transfers ab 2.799 Euro, zum Beispiel am 24. Februar 2019 ab/bis Frankfurt am Main.

Südkorea – von der Kirschblüte bis Konfuzius
Spätestens seit der Olympischen Winterspiele 2018 ist Südkoreas Fangemeinde unter Reisenden gewachsen, dennoch zählt es in Europa nicht unbedingt zu den Top-Ten-Urlaubszielen. Dabei kann das Land der Morgenstille mit Metropolen wie Seoul und Busan durchaus mit anderen Hotspots Asiens mithalten und bietet zudem viele kulturelle Perlen. Die Insel Jeju beispielsweise gehört zum UNESCO-Welterbe und zeigt eine landschaftliche Vielfalt mit Lava-Grotten und beeindruckenden Wasserfällen. Der Gayasan-Nationalpark beeindruckt mit dem buddhistischen Haeinsa Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe), aus dem Jahr 802. Im Seoraksan-Nationalpark, der ebenfalls unter dem Schutz der UNESCO steht, befinden sich buddhistische Tempel, idyllische Wasserfälle sowie exotische Pflanzenarten. Wer tiefer in die landestypische Kultur eintauchen möchte, besucht Andong, eine der letzten Städte mit konfuzianischer Tradition in Korea. Als besonderer Tipp empfiehlt sich eine elftägige „Südkorea“-Rundreise zur Kirschblüte mit Tour Vital inklusive Übernachtungen in ausgewählten Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, Verpflegung und Ausflügen laut Programm, Flug, Rail & Fly und Transfers ab 2.799 Euro, zum Beispiel am 29. März 2019 ab/bis Frankfurt am Main.

Alle kulturellen Rundreisen sowie weitere Angebote von Tour Vital gibt es unter www.tourvital.de.