Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Werbung
Werbung

Mord und Totschlag in der Region - Kreis lädt erstmals zu Krimifest ein

Preis für Kriminalliteratur ausgeschrieben

von Adolf Albus

(29.11.2018) Erstmals organisiert der Main-Taunus-Kreis im kommenden Jahr ein Krimifest. Wie Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Kollmeier mitteilt, werden dabei auch Preise für die besten 2018 erschienenen Krimis der Region vergeben. Der Kreis wolle damit einen Beitrag leisten, „das literarische Leben im Taunus und am Main fördern“.

Beim Krimifest MainTaunus am Samstag, 18. Mai 2019, drehen sich ab 12 Uhr bis in den Abend zahlreiche Veranstaltungen im Landratsamt um das Thema Verbrechen. Unter anderem gibt es Lesungen – darunter auch eine mit der MTK-Bestsellerautorin Nele Neuhaus –, Workshops und ein Programm für die ganze Familie. Verliehen wird der Krimipreis um 20 Uhr in Anwesenheit der Autoren. Das Krimifest wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Main-Taunus und der KulturRegion FrankfurtRheinMain organisiert. Näheres zum Programm teilt der Kreis noch mit.

Während die Kriminalitätsstatistik in der Realität den Main-Taunus-Kreis regelmäßig als vergleichsweise „sicheres Pflaster“ präsentiere, sehe das in der Phantasie ganz anders aus, so Kulturdezernent Kollmeier. Der MTK sei durch die Taunus-Krimis von Neuhaus als Schauplatz übler Machenschaften und Gewalttaten schon international bekannt, „aber auch andernorts in der Region lauert das literarische Verbrechen.“

Angenommen werden Kriminalromane in deutscher Sprache, die 2018 als gedruckte Erstausgabe erschienen sind. Ausgeschlossen sind reine eBooks, Bücher im Eigenverlag oder Bücher mit Druckkostenzuschuss. Die Autorinnen und Autoren müssen in der Region zwischen Rüdesheim, Hanau, Offenbach und dem Hochtaunuskreis leben, ihre Geschichten dürfen aber woanders spielen.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury von Schriftstellern und Literaturexperten. Kriterien für die Bewertung sind das Thema, spannende Unterhaltung und literarisches Niveau. Die ersten Preise sind mit bis zu 1500 Euro dotiert.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2018. Die Beiträge sollten geschickt werden an: Main-Taunus-Kreis, Amt für Jugend, Schulen und Kultur, Am Kreishaus 1-5, 65719 Hofheim. Nähere Informationen gibt es unter kultur@mtk.org und telefonisch unter (06192)201-1337.