Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Krifteler Nachrichten

Vom 06.06.2019

von Adolf Albus

(06.06.2019) Pfingstworkshop Gesang fällt aus *** Kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus *** Infomobil für Energie in Kriftel *** Letzter Tanztee vor den Sommerferien *** Letzte Vorlesestunde vor den Sommerferien *** Achtung Hundebesitzer! Hundeköder vor dem Josef-Wittwer-Haus gefunden *** Hunde müssen angemeldet werden! *** Initiative gegen Rotlichtverstöße *** Kita St. Vitus -Sandra Golombek feierte ihren Abschied

Pfingstworkshop Gesang fällt aus

„Liebe – Leidenschaft – Tod“: So sollte das Motto des mittlerweile 15. Pfingstworkshops Gesang lauten, der vom 8. bis 10. Juni unter Leitung von Hans-Georg Dechange und den bewährten Dozenten Norbert Henß, Britta Jacobus und Friederike Wiesner im Rat- und Bürgerhaus Kriftel stattfinden sollte. „Leider muss der Workshop und damit auch das für Pfingstmontag geplante, öffentliche Abschlusskonzert abgesagt werden“, teilt Schirmherr Dietmar Vollmert mit, der den Workshop vor 16 Jahren ins Leben gerufen, im vergangenen Jahr aber anlässlich seines 80sten Geburtstages an seinen Kollegen Dechange abgegeben hatte. Dieser wollte die Tradition – mit neuen Akzenten – fortführen. Erstmals haben sich diesmal zu wenige Interessenten für den bis dahin etablierten Workshop angemeldet.

 

Kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus

Amine Aimut vom Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises bietet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 12 bis 14 Uhr eine kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus an. Nächster Termin ist der 12. Juni. Hauseigentümer, Bauwillige oder Inhaber von gewerblich genutzten Gebäuden erhalten in einem Beratungsgespräch Informationen über Energiesparmöglichkeiten, Fördermittel oder erneuerbare Energien. Außerdem können Interessenten Energiemessegeräte testen und Informationsbroschüren mitnehmen oder anfordern.

Infos unter (06192)201-2490, amine.aimut@mtk.org oder www.mtk.org/energieberatung.

 

Infomobil für Energie in Kriftel

Am Donnerstag, den 13. Juni, macht das „Infomobil für Energie“ der Mainova wieder auf dem Parkplatz „Einkaufszentrum/Frankfurter Straße“ Halt, und zwar in der Zeit von 9.15 bis 12.15 Uhr. Es bietet Infos rund um das Thema Energie und zur Umsetzung der Energiewende sowie zu Produkten und Dienstleistungen des Strom- und Gasanbieters.

Nächster Termin ist der 7. August 2019.

 

Letzter Tanztee vor den Sommerferien

Das Kulturforum Kriftel lädt für Sonntag, den 16. Juni, 16 bis 18.30 Uhr, herzlich in das Krifteler Rat- und Bürgerhaus (Frankfurter Straße 33-37) zum traditionellen und beliebten Tanztee ein. Bevor es Ende des Monats in die Ferien geht, können alle tanzfreudigen und geselligen Menschen, egal ob treue Stammgäste oder/und neugierige neue Freunde, bei stimmungsvoller, toller Musik mit Schwung und Herzenslust das Tanzbein schwingen. „Orchesterchef“ ist Heinz Schantz.

Bitte vormerken! Das Bürgerhaus ist für den Rest des Jahres 2019 noch für drei Tanztee-Termine reserviert: am 25. August, 29. September und 3. November. Und am Ende des Jahres 2019 steht der traditionelle Silvesterball in der Kleinen Schwarzbachhalle, für den nach den Ferien schon Karten vorbestellt werden können.

 

Letzte Vorlesestunde vor den Sommerferien

Das Team der Gemeindebücherei Kriftel lädt am Freitag, den 21. Juni, von 16 bis 17 Uhr, zur letzten Vorlesestunde vor den Sommerferien ein! Brigitte Schweinhardt wird wieder spannende Bilderbuchgeschichten aus der berühmten roten Kiste vorlesen. Die Kinder sollten vier Jahre alt sein. Eltern, Großeltern oder begleitende Erwachsene werden gebeten, sie rechtzeitig zur Bücherei zu begleiten und auch wieder pünktlich abzuholen.

Als Anreiz dürfen sich die Kinder für jede Teilnahme einen attraktiven Sticker aussuchen, der auf den eigens für sie eingerichteten Karteikarten aufgeklebt wird. Wenn die Kinder an allen Vorlesestunden teilgenommen haben, gibt es für sie außerdem noch eine kleine Überraschung.

 

 

Achtung Hundebesitzer! Hundeköder vor dem Josef-Wittwer-Haus gefunden

Am Samstag, 1. Juni 2019, hat ein Hund in der Parkanlage „Pommernweg“ am Josef-Wittwer-Haus beim Gassigehen ein Stück Fleisch (Frikadelle) unter einer Parkbank gefunden. Das Fleischstück war mit einer Nadel gespickt, das teilt das Krifteler Ordnungsamt mit. Die Tochter der Besitzerin bemerkte dies glücklicherweise rechtzeitig und entfernte das Fleischstück aus dem Maul des Hundes. Die Polizei wurde hinzugezogen und hat das Fleischstück mitsamt Nadel vernichtet. Das Ordnungsamt ruft Hundebesitzer dazu auf, in dem genannten Bereich besonders auf ihre Tiere zu achten.

Wer etwas beobachtet hat oder weitere Köder findet, sollte sich umgehend mit der Polizei oder dem Ordnungsamt unter der Nummer (06192)4004-50 in Verbindung setzen.

 

Hunde müssen angemeldet werden!

„Hunde sind in der Feldgemarkung anzuleinen“, betont der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Immer wieder melden sich Obstbauern bei ihm, die sich über nicht angeleinte, durch Felder und Wiesen stöbernde Hunde beschweren. „Vor allem im Hochfeld werden ja Lebensmittel produziert und zum Beispiel Erdbeeren angebaut, die die Kunden schließlich unverschmutzt und mit Genuss verspeisen möchten.“

Außerdem sei aufgefallen, dass im Feld viele Hunde ohne eine Marke anzutreffen sind, mit der sie identifiziert werden können. Jirasek weist daher noch einmal alle Hundehalter daraufhin, dass Hunde ordnungsgemäß angemeldet werden müssen und die Zahlung einer Hundesteuer notwendig ist. Künftig sollen Kontrollen erfolgen.

Die Formulare für die Anmeldung eines Hundes gibt es auf der Webseite der Gemeinde Kriftel unter www.kriftel.de oder im Bürgerservice. Dieser kann dann per Email ans Steueramt gesendet oder ausgefüllt in den Briefkasten geworfen werden.

 

Initiative gegen Rotlichtverstöße

„In letzter Zeit wurde von Bürgern vermehrt an uns herangetragen, dass Autofahrerinnen und Autofahrer bei gelb oder rot über die Ampel an der Kreuzung Frankfurter Straße/Ecke Sittigstraße fahren. Auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben diese Beobachtung gemacht“, berichtet der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Da sich in diesem Bereich zwei Kindergärten befinden und dort gerade morgens viele Eltern mit ihren Kindern unterwegs sind und die Ampel auch von vielen Schulkindern genutzt wird, wurde daher Mitte Mai vom Ordnungsamt an der Ampel eine Kontrolle durchgeführt. Eine Polizeistreife und die Krifteler Hilfspolizisten waren vor Ort.

„Dass in dieser Zeit keine Verstöße passierten, freut uns“, so Jirasek. Sinnvoll sei die Aktion aber trotzdem gewesen: „Wir wollten damit ein Zeichen setzen, dass wir ein Auge auf das Verhalten der Autofahrer besonders auch an dieser Kreuzung haben.“ In unregelmäßigen Abständen sollen weitere Kontrollen folgen.

 

Kita St. Vitus -Sandra Golombek feierte ihren Abschied

Vergangene Woche feierte Sandra Golombek, seit einigen Jahren Leiterin der Kindertagesstätte Kinderplanet (ab kommender Woche offiziell „St. Vitus“) ihren Abschied. Eltern, Kollegen, auch aus anderen Krifteler Kitas, die Kinder verabschiedeten sich von ihr. Nicht nur die Kleinsten waren sehr traurig. „Auch wir bedauern ihren Weggang“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek, der mit Bürgermeister Christian Seitz zur Abschiedsfeier gekommen war. Beide bedankten sich herzlich bei Sandra Golombek für ihr Engagement. „Ihr ist es mit viel Herzblut und guten Aktionen gelungen, die Kita zu öffnen und ihren Ruf erheblich zu verbessern. Auch rund um die Planung des neuen Kitagebäudes in der Rossertstraße hat sie sich engagiert eingebracht.“ Seitz und Jirasek wünschten ihr für die Zukunft alles Gute. Bis eine neue Leitung gefunden ist, führt Sylvia Bernstein die Kindertagesstätte.