Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Krifteler Heckenspaziergang

Treffpunkt an der Linde

von Adolf Albus

(16.05.2019) Ragen Bäume, Hecken und Sträucher an Grundstücksgrenzen in den Gehweg hinein, können die wuchernden Äste vor allem für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Sehfähigkeit eine Gefahrenquelle darstellen.

„Das betrifft vor allem Senioren mit Gehilfen, Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte. Aber auch Eltern mit Kinderwagen“, erläutert Franz Jirasek, Erster Beigeordneter der Gemeinde Kriftel. Parke dann noch ein Auto auf dem Bürgersteig, sei gar kein Durchkommen mehr. Daher muss der Bewuchs stets bis zur Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden.

Um das zu überprüfen und Anwohner auf ihre Pflicht hinzuweisen, führt das „Bündnis Barrierefreies Kriftel“ regelmäßig „Heckenspaziergänge“ in der Gemeinde Kriftel durch. Der nächste ist am Samstag, 25. Mai, 10 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen! Treffpunkt ist am Lindenplatz.