Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.07.2019

Werbung
Werbung

Klosterkonzert im Institut für Stadtgeschichte: Flores Españolas

von Ilse Romahn

(02.07.2019) Am Sonntag, 7. Juli, spielen Maria Ferré & Les Escapades das Konzert „Flores Españolas“ im Karmeliterkloster. Zu hören sind in diesem Konzert aus der Reihe „Klosterkonzerte“ Werke unter anderen von Pablo Bruna, Antonio de Cabezón, Juan Cabanilles, Gaspar Sanz und Santiago de Murcia.

Maria Ferré & Les Escapades
Foto: Jochen Klenk
***

Im spanischen „Siglo d’Oro“, dem Übergang vom 16. zum 17. Jahrhundert, blühten alle Sparten der Kunst besonders reich und vielfältig. Les Escapades öffnen den Fächer einer hierzulande unbekannten Klangwelt mit virtuosen Variationen über bekannte Melodien der Renaissance. Sie spielen instrumentale Tanzsätze wie Pavana, Galliarda und Pasacalles und reizen harmonische Wendungen mit unzähligen Dissonanzen („Falsas“) im „Tiento“, einer Vorform der Fuge, aus. Wunderbar ergänzt wird dieser spanische Kosmos mit typisch spanisch-feurigen Tänzen wie Españoletas, Mariçapalos und Jacaras durch die katalanische Gitarristin Maria Ferré.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr im Kreuzgang des Karmeliterklosters, Münzgasse 9. Die Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro zuzüglich Versandkosten und an der Abendkasse ab 16 Uhr 22 Euro. Tickets sind im Vorverkauf unter https://www.allegra-online.de im Internet oder unter Telefon (0621)8321270 erhältlich.

Die Reihe „Klosterkonzerte“ findet im Institut für Stadtgeschichte in Kooperation mit der Agentur ALLEGRA statt. Weitere Klosterkonzerte folgen am 15. September und 13. Oktober. Informationen zur Reihe finden sich unter https://allegra-online.de/de/Festivalorganisation/Konzertreihen/Klosterkonzerte im Internet. (ffm)